Kann man was gegen diese Zoohandlung machen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo, 

schön, dass du dich dafür interessierst! :

Leider muss ich dir sagen, dass du da gar nix machen kannst. Du kannst es versuchen indem du denen ganz Oben Bescheid gibst und das Veterinäramt einschaltest. Letzteres kontrolliert angeblich eh regelmäßig die Zoogeschäfte. Aber erhoffe dir da nicht zu viel. Wir haben schon Schlimmere gesehen und es wurde nix gemacht. Da wo die Tiere herkommen geht es ihnen noch schlechter:

Traurig aber wahr. Das Geschäft muss laufen und die Tiere bringen Geld wenn nicht lebend dann eben tot als Exotenfutter. Wenn du wirklich helfen möchtest, dann kaufe niemals ein Tier aus der Zoohandlung und kaufe nur noch Futter und Zubehör in Geschäften, wo keine lebenden Wirbeltiere angeboten werden. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierschutz einschaltet... und halt selbst gucken, dass man dort nicht mehr einkaufen gehen muss. Ich kaufe das Katzenfutter meist aus einem Tierbedarfs-Laden, welcher keine Tiere verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe gerade mal ein wenig nachgelesen, ich glaube da kann man wenig machen:

"Für den Besatz gilt generell, dass im Zoofachhandel die für die Dauerhaltung
vorgegebenen Mindestgrößen der Haltungseinheiten nicht verringert, die Tierzahlen aber
ggf. erhöht werden dürfen, sofern am Käfig ein entsprechender Hinweis vorhanden ist. "

(Quelle:http://www.landkreis-ludwigsburg.de/fileadmin/kreis-lb.de/pdf-dateien/buerger-info/gesundheit/veterinaerangelegenheiten/tierschutz/erlaubnis/merkblatt_zoohandel.pdf)

Also müssen sie höchstens Schilder anbringen, und Trockenfutter ist ja leider auch nicht verboten...

Ich würde dir raten, das du und deine Mum dort NICHTS mehr lauft. Generell solltet ihr nur in Lädfen kaufen, wo KEINE Tiere verkauft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CRO1412
28.01.2016, 13:06

Danke für den Link hab mir da auch gerade bisschen was durchgelesen:) weiter unten steht ja bei den Mäusen  ja Höchstzahl 10 Tiere.. Heißt das, dass ZOO&Co garnicht so viele Mäuse in dem Gehege halten darf? Weil das waren deutlich mehr als 10.. Und ich werde da jetzt auch nichts mehr für meine Katze kaufen..

1

wie bereits mehrfach gesagt wurde: du kannst auf jeden Fall schon mal den Laden boykottieren. Kauf dort NICHTS  mehr ein, weder Tiere, noch Futter, noch sonst was. Keinen Cent sollten sie an dir verdienen, bis sich was ändert. Und deine Mutter auch nicht.

Am besten sagst du es auch weiter, an Freunde, Verwandte, etc.

Ich würde sogar so weit gehen: wenn ihr morgen dort hin fahrt, guckt euch alles an. Und wenn sich nix geändert hat, dann würde ich das mit dem Boykott direkt dem Personal sagen: "Ich würde ja gerne was bei euch kaufen, aber solange ihr euer Verhalten den Tieren gegenüber nicht ändert, sehr ihr keinen Cent mehr von mir. Und das gleiche rate ich meinen Freunden, Mitschülern und den Leuten von meinem Sportverein, etc."

Ob es was bringt weiß ich nicht, aber eine Firma bzw. ein Geschäftsmann hat nur 1 Interesse: Geld. Darum bringen Protestbriefe eher weniger, solange weiterhin Geld in die Kasse kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also 1. Könnt ihr damit Anfang aufzuhören den laden zu unterstützen in dem ihn dort einkauft. 2. Kannst du dich über das Internet an peta wenden. Das ist eine tierschutz Organisation. Ich glaube man kann das direkt auf denen ihrer Homepage machen auch mit Beweis Fotos.

Hab das auch schon mal gemacht. Nach dem sie gesagt haben sie kümmern sich darum bin ich kurze Zeit später wieder hin und sie hatten seltsamer weise keine Mäuse mehr.. (außer es War zufall)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffenOREO
28.01.2016, 18:12

Ich habe auch Peta empfohlen. Komisch, dass einige User hier davon nichts hören wollen. Das ist meines Erachtens die einzige seriöse Tierschutzorganisation.

2

Sofern du, in deinem Ermessensspielraum, sicher bist das die Haltung dort nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht, kannst du die Haltungsbedingungen beim zuständigen Kreisveterinär anzeigen. Der wird sich dann darum kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffenOREO
28.01.2016, 12:14

Und genau die kümmern sich einen Furz. Die kündigen ihr Kommen ja noch an. Dann wird schwupp di wupps alles in Ordnung gebracht und NICHTS wird passieren. Einen Tag danach herrschen dann die gleichen miserablen Zustände. Das Veterinäramt interessiert sowas einen feuchten Kehricht.

0

bitte schalte das zuständige veterinäramt ein. nur die können etwas machen. die zoohandlung bekommt auflagen und wird bei nichtbefolgen sogar geschlossen. kontrolliere weiterhin ob sich etwas getan hat. die tiere können sich leider nicht wehren und sind auf dein eingreifen angewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dort bitte gar nichts mehr einkaufen und eventuell dem Veterinäramt Bescheid geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müsste ja so wie Fressnapf ein Franchise Unternehmen sein, würde also mal nach den Oberboss suchen der das alles verwaltet, wenn das ein Franchise Partner ist kann ihm der Ausschluss drohen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf doch mal nen örtlichen Tierschutzverein,a lso bei Dir in der Nähe, an.

Die werden denen schon Beine machen.


Und ich stimme Winkler zu: Gut,d ass wer was macht!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere das örtliche Veterinäramt.

Ich finde es super das du dich um sowas kümmerst !!!


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht garnicht. Lege die Bilder dem Ordnungsamt oder Veterinäramt vor und mach ne Anzeige. Toll,das Du sowas siehst und Dich kümmern möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?