Kann es sein, dass ein Paket geklaut wird von Mitarbeiter bei der Post?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Natürlich birgt das unversicherte Versenden von Paketen immer ein gewisses Risiko.

Deshalb sollte man wertvolle Sendungen natürlich versichern. 

Dass Postbeamte gerne mal das ein oder andere wertvoll scheinende Paket einstecken, kann ich mir gut vorstellen, aber die Post findet dieses Verhalten selbstverständlich nicht sonderlich gut und versucht es deshalb weitestgehend zu verhindern.

Aber wenn dein Käufer einen solchen Kommentar abgibt, kann es natürlich sein, dass er am Ende behauptet, es hätte das Paket nie erhalten, obwohl das nicht stimmt.

Sei auf der Hut!

Gruß,
Answerflip

Sei auf der Hut!

Wie soll während des Versandes auf das Päckchen aufpassen können?

Man kann nicht auf der Hut sein. Man kann nur nicht als Päckchen versenden, sondern als Paket.

1

Naja, wegen 30-40€ mach ich mir jetzt kein Hehl. Der Käufer sagte mir jedoch, dass ich es als Paket versenden soll. Ich kannte bis vor dem Versand den Unterschied nicht, dachte handelt sich nur um die Größe. Im schlimmsten Fall Pech gehabt ne, naja Kopf hoch und nach vorne schauen.

0

Das Paket ist angekommen und fand deine Antwort am sympathischsten und auch am besten. Ein danke dafür nochmal.

0

wenn es dumm für mich verläuft und er das Paket nicht kriegt er sein Käuferschutz von PayPal nutzen wird.

Dann hast Du Dich im Vorfeld tatsächlich nciht informiert. denn:

http://pages.ebay.de/einkaufen/ebay-kaeuferschutz.html

Geld zurück, falls mal etwas schiefgeht

Wir sorgen dafür, dass Sie Ihr Geld zurückbekommen, wenn ein Artikel nicht eintrifft, ein Artikel nicht der Beschreibung entspricht oder es ein Problem mit der Rückerstattung für eine Rückgabe gibt. Das gilt für Artikel, die Sie mit PayPal, Kreditkarte, Lastschrift oder auf Rechnung bezahlt haben.

und das kannst du dazu bei Paypal lesen:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/sellerprotection-full?locale.x=de_DE

4.2 Gültiger Versandbeleg

ff.

Den gültigen Versandbeleg gibt es halt nur bei Paketversand.

weil ich mich damit echt nicht auskenne..

Du hättest Dich halt nicht nur bei ebay und Paypal anmelden (beides ab 18) sollen sondern auch etwas mehr als die Altersbeschränkung lesen sollen.

4

Paypal Account wie auch eBay Account sind nicht meine, sondern die von meinem Bruder, habe auch beides mit seinem Einverständnis gemacht und über seine Konten laufen.

0
@Fujitora67

Account-Sharing ist bei beiden Seiten verboten.

Und Du zahlst wahrscheinlich mit der Erstattung durch ebay / Paypal dafür, dass Ihr Euch darüber hinweggesetzt habt und Du Dich nicht informiert hast.

Sollte der Käufer tatsächlich eine nicht erhaltene Ware melden, dann frage stelle bitte eine neue Frage mit Link zu dieser, damit Dir hoffentlich daraus geholfen werden kann.

4

Ich schrieb nur und bringe das Paket weg, mehr hab ich auch nicht gemacht.

0

Alles im grünen Bereich, das Paket ist angekommen ☺️

0

Das kann sein. Du als Absender/Auftraggeber trägst das Versandrisiko bis das Paket beim Empfänger angekommen ist. Für ein paar Euro mehr hättes du es als Paket versichert verschicken können, dir eventuell Ärger erspart. Das hätte wahrscheinlich der Empfänger bezahlt? Etwa 25000 Sendungen, Briefe und Päckchen, verschwinden jeden Tag. Du hast daraus gelernt? Beim nächsten mal bist du schlauer.

Auf jeden Fall, als ich im Nachhinein mit dem Käufer geredet habe sagte er mir, ich solle zum paketshop und das Paket umpacken lassen. Als ich jedoch dann dort war sagten die mir geht nicht, ist schon im System drin.

0

Öfter kommt es vor, dass behauptet wird, die unversicherte Post kommt nicht an, damit der Käuferschutz eingeschaltet werden kann. So viel, wie behauptet wird, kommt nicht weg.
Wenn Du als Paket versendest, kannst Du den Weg online bis zum Empfänger nachverfolgen. Wenn Du etwas Wertvolles verschickt hast, dann immer als Paket. Warum hast Du nicht vorher gefragt?


Es kommt immer darauf an wie man ein Päckchen versendet. Wenn man einen stabilen Karton, Packpapier und das noch mit Klebeband umklebt, kommt es genauso an wie bei einem Paket. Vermute mal eher das die Päckchen vom Laufband fallen, weil die auseinander fallen, da an Packmaterial gespart worden ist. Momentan versende ich seit Montag ein Paket, was nach München ausgeliefert werden soll. Angeblich ist die Adresse nicht richtig bzw. existiert nicht, daher kam es wieder zurück. Jetzt ist es wieder auf dem Weg nach München. Hoffentlich erreicht es jetzt endlich sein Ziel. Bin schon froh, dass es ein geduldiger Ebay Käufer ist und wir jetzt die ganze Woche einen Schriftverkehr hin und her haben. DHL versicherter Versand.

Naja, ich hab es als Päckchen Versand, relativ stabil mit Paketband beklebt und auch mit Zeitung gefüllt, damit die Ware innen nicht wackelt oder ähnliches. Habe auch einen geduldigen Käufer, er mir aber sagte, dass er im schlimmsten Fall das Geld dann wieder zurück nimmt.

0

Ja, es kann sein, dass es auf dem Weg zum Empfänger geklaut wird oder das Päckchen irgendwo verloren geht. 

Was aber deutlich häufiger vorkommt ist, dass der Empfänger behauptet, dass er nie was gekriegt hat und dann Ersatz oder Geld zurück von dir einfordert. Deshalb solltest du bei Empfängern, die du nicht kennst, nie irgendwas als Päckchen versenden.

Hab ich im Nachhinein auch gemerkt mit dem Paket an fremde, danke auf jeden Fall.

0

Du hättest versichert versenden müssen um den Verlauf der Sendung nachweisen zu können.. Da du kein Beleg nachweisen kannst ausser den Einlieferungsbeleg aber nicht über den Verbleib etc kann er dann PayPal Käuferschutz beantragen und bekommt dann sein Geld wieder...

Natürlich kennst du dich aus! Du schreibst doch selbst, das Päckchen unversichert sind. 

Daher für die Zukunft und gerade bei ebay würde ich nur versichert versenden, da komischerweise bei einigen Käufer nicht die Sendung ankommen wollen. Mit versichertem Paket hast du eine Sendungsnummer und kannst verfolgen ob der Empfänger die Sendung erhalten hat.

Den Paketdiensten zu unterstellen, dass da häufig unversicherte Sendungen gestohlen gehen, geht mir aber dann zu weit.

Das wurde mir erst im Nachhinein gesagt, deswegen schrieb ich das mit🙄

0

Man kann auch den Postmitarbeitern nur vor den Kopf gucken, aber auch wenn man immer mal wieder etwas liest in den Zeitungen, dass einer die Post gehortet hat statt sie auszutragen, glaube ich dennoch, dass es sich um Einzelfällt handelt.

Kannst du nciht in der Sendungseverfolgung nachsehen? Da kannst du doch kontrollieren, wo es ist.

Beim Päckchen gibt es keine Sendungsvervolgung.

1

Ja klar, auch bei der Post könnte es Mitarbeiter geben die mal was mitgehen lassen.

Was möchtest Du wissen?