Kaninchen buddeln...

8 Antworten

Na ja, das buddeln ist für Kaninchen ein absolut natürliches Verhalten. In freier Natur verbringen Kaninchen viel Zeit in ihrem unterirdischen Bau, und viele Gänge führen zu den Höhlen, damit man von verschiedensten Stellen schnell vor dem Fressfeind in den sicheren Bau flüchten kann. Das Buddeln abgewöhnen kann man ihnen daher nicht. Damit sie sich nicht raus buddeln, und - ganz wichtig - damit sich auch kein Fressfeind zu ihnen rein buddeln kann, muss man ein Außengehege von allen Seiten sichern, halt auch von unten. Wie man das macht, dazu gibt es Tipps auf einigen Internetseiten. Ich gebe dir mal einen Link zu einer Frage hier bei gf, bei der ich einige Links zu solchen Seiten gegeben hatte:

Ich weiss ich wie ich mein Außengehege machen soll?:-§

Ist natürlich aufwendig, das Sichern von unten, aber wie du schon sagtest, Kaninchen lieben es einfach zu graben. Und Fressfeinde graben sich leider auch sehr gerne zu ihrer dann leichten Beute durch … Absichern muss daher sein.

LG von Ninken

nun, dass ist schon ein bisschen arg aufwendig... vor feinden sind sie eigentlich geschützt, denn nachts kommen sie in den stall (der ist mardersicher und ist zusätzlich noch dadurch geschützt, dass er im abgeschlossenen schuppen ist) und tagsüber kommen keine feinde. trotzdem danke!

0

Das gehört zum arteigenen Verhalten. Einem Kaninchen das Buddeln abzugewöhnen ist ungefähr so sinnlos wie einem Hahn das Krähen zu verbieten, oder einem Huhn das Scharren.

Dichte das Gehege nach unten ab - oder grab mindestens am Rand den Zaun tief genug ein und sei froh, daß sie sich so wohl fühlen bei Dir, Kaninchen, die nicht buddeln, sind verhaltensgestört!

wie soll ch das denn nach unten abdichten? das mit dem zaun bringt gar nix!

0
@taxey

Doch, Zaun bringt schon was, ca 40-50cm tief eingraben.

Nach unten komplett abdichten ist viel Arbeit, am besten geht das mit einem kleinen Bagger (ausheben, Draht/Netz rein, auffüllen). Andere Möglichkeit ist es, für die Kaninchen so eine Art "Hochbeet" zu bauen: Fläche auslegen (oder betonieren), und dann 40cm Erde drauf, an den Seiten Draht hochziehen und darüber verbrettern.

Eine Kompromisslösung: Auslauf mit Draht auslegen (Gras wächst da durch), und in der Mitte einen "Buddelhügel" aufschütten.

Artgerechte Kaninchenhaltung ist leider nicht so einfach , deswegen sitzen die meisten ja in Käfigen :/

0
@pecudis

naja, bevor ich sie in nen käfig zwäng, lass ich sie buddeln :D die graben aber tiefer! viiiel tiefer! die haben ja auch unter der straße durch gegraben. das is alles ziemlich kompliziert! ich glaub, ich lass sie einfach graben:DDD

0
@taxey

Hab ich auch gemacht, als ich noch Kaninchen hatte GGGG

Du mußt aber aufpassen: die ersten paar Wochen kommen sie noch ganz artig jeden Abend wieder nach Hause zum Füttern und Einsperren - nur irgendwann sind sie einfach weg ^^ Meine nächsten Kaninchen kommen in die Garage (Betonboden), mit Erdhügel innenliegend. Auslauf wird vollständig verdrahtet.

0

Tja ja, das haben Kaninchen leider so an sich. Leider kannst du dagegen nicht viel machen. Du kannst versuchen sie anders zu beschäftigen und sie wenigstens eine Zeit lang von dem Buddeln abhalten, aber Instinkte kann man nicht unterdrücken. Versuche den Kaninchen Äste mit Blättern anzubieten oder stell eine Kiste auf mit Heu und Leckereien darin. Du musst selbstverständlich hinterher sein und die Löcher zumachen, sonst spielen deine Kaninchen bald fange mit eurem Hund.

Denke auch daran nicht nur die Löcher, sondern auch die Gänger zu verschütten und achte darauf, dass kein Kaninchen im Inneren sitzt.

ich kann sie ja leider nicht ständig anders beschäftigen, sie haben schon viel: einen tunnen durch einen kleinen hügel (der da von haus aus war), bäume und sträucher, ein kleines häuschen zum verstecken, manchmal steck ich einen ast mit früchten dran in die erde, ab und zu stell ich ne schachtel auf zum klettern. da sie immer in ihren stall können und da auch heu ist, brauch ich die kiste net. ich mach die löcher oft zu, aber halt net jeden tag.

0

ja, kaninchen lieben es zu graben. aber wenn ihr regelmäßig in den stall seht - also täglich zum füttern und so - dann kann es doch gar nciht sowiet kommen, das sie schon gägne unterirdisch buddeln. sorry, das muss man von anfang an zuschütten. das liegt in der natur der kaninchen

sie buddeln nicht im stall, sondern in ihrem garten. und klar schauen wir täglich, aber wenn wir abends mal kommen, um sie in ihren stall zu jagen, dann schütten wir nicht immer das loch zu.

0
@taxey

Eben. Hilft trotzdem nur zuschütten. Da muss Frauchen/Herrchen hinterher sein.

0

Da kann man recht wenig machen, es gäbe nur eine sehr aufwendige Lösung: Das ganze Erdreich ca. 20 cm tief abtragen, einen Maschendrahtzaun legen und wieder zuschütten.

Sonst geht leider gar nichts.

Maschendrahtzaun rostet aber mit der Zeit. Dauert sicher ein paar Jahre, ist damit aber keine Dauerlösung. Eine Dauerlösung wäre da eher Beton, dass wäre aber noch aufwendiger. Außerdem wären 20 cm recht wenig und man will dem Tier ja nicht seinen Spaß nehmen. 40 cm würde ich für angemessen halten.

0