Kalte Milch mit Honig?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig ist vor allem, dass du nativen Honig verwendest. Der ganze Schei... von den berühmten Marken hat nämlich keine antibakterielle Wirkung mehr. Durch das Erhitzen verliert der Honig seine guten Eigenschaften.

Du musst kaltgepressten und unbehandelten Honig nehmen, am besten Deutschen Imkerhonig. Ist zwar relativ teuer, aber dann wirkt's auch.

Und zu deiner Frage: Die Wärme der Milch bewirkt die bessere Schleimlösung. Ansonsten hat Milch keinerlei Wirkung bei Hals-/ Erkältungsbeschwerden.

Honig wird in der Regel nicht "kaltgepresst" (ja, es gibt Ausnahmen, z.B. Heidehonig).

Von der überwiegenden Zahl der Imker wird der Honig geschleudert. Dabei werden die Honigwaben in die Schleuder (eine Art Zentrifuge) eingehängt und durch die Drehbewegung wird der Honig aus den Waben heraus geschleudert. Vorteil: man kann die Waben hinterher wiederverwenden.

Zwar kommt auch das Pressen wieder in Mode, ist aber hierzulande wirklich sehr unüblich.

Zum Punkt "kalt": Kalt darf der Honig bei der Ernte nicht sein, egal ob gepresst oder geschleudert. Denn kalter Honig fließt schlecht. Ideal ist zur Honigernte (die ja sowieso im Sommer stattfindet) eine Honigtemperatur von ca. 25-30Grad.

0
@Elli113

Wie auch immer, der Honig sollte nicht erhitzt worden sein. Das war damit gemeint und ich denke, der Fragesteller hat verstanden, was ich meinte ;)

0

Wenn die Milch zu warm ist (über 40°) werden im Honig wichtige und gesunde Bestandteile vernichtet. Dann bringt er nichts mehr.

Besser (guten deutschen Imkerhonig) pur als mit warmer Milch.

Auch Propolis-Tropfen wirken gut wenn keine unverträglichkeit besteht.

Danke, wir haben echt guten deutschen Honig, da könnte ich mir ja ein brot mit schmieren;)

0
@xTesseractx

Das ist noch besser! Am allerbesten kannst du auch einfach einen Teelöffel voll Honig lutschen.

1

als Eis? würde kühlen, dann aber lieber Joghurt statt Milch nehmen und da Honig rein

Meinte eher so kühlschranktemperatur, aber interessante idee:)

1

Wenn der Honig in der Milch in irgend einer Weise helfen soll, darf er nicht wärmer als 30 bis 35 °C erwärmt werden, weil er sonst seine guten Wirkstoffe verlieren kann.

LG Lazarius.

könnte.. aber der honig wird sich in der kalten milch nicht auflösen können. d.h. der honig setzt sich unten ab

Was möchtest Du wissen?