Käfig Haltung schlimm?

21 Antworten

Manche Leute sind schon extrem, da gebe ich dir vollkommen Recht! Es kommt natürlich immer sehr auf den Käfig an, es gibt ja schließlich alles von 72cm (viel zu klein, egal für welche Tierart) bis 160cm. Wenn sie täglich Auslauf haben, einen größeren Käfig und man sich sonst sehr gut um sie kümmert ist das schon ok, also meiner Meinung nach, natürlich würden mir die Extremisten widersprechen aber wie du schon sagtest: Jedem das seine.

was ist denn für dich ein "exremist" ?

Tiere haben gewisse grundbedürfnisse zu denen auch bewegung zählt. kaninchen sind nicht nur wenige stunden täglich aktiv sondern durchaus auch dann wenn keiner auslauf geben kann.

deshalb ist es wichtig dass sie immer einen bereich haben in dem sie sich auch bewegen können wenn der besitzer mal unterwegs ist.

wenn die einrichtung drin ist wird der platz auch schnell weniger ;-)

es ist doch wichtig dass es den tieren gut geht oder?

für mich wäre es bequemer meine 10 meerschweinchen in 120er käfige zu sperren als in ein gehege mit 12qm + 5qm stall zu reinigen. da muss man als halter halt ran.

0
@Gurkenfresser

Natürlich ist es wichtig, dass es den Tieren gut geht, aber ich denke, wenn man eben nicht soo viel Platz hat ist auch in Ordnung die Tiere über Nacht in einem 160er Käfig (gibts gerad bei Fressnapf) zu halten und sie tagsüber in einen Auslauf zusetzen bzw einfach so laufen zu lassen. Mehr platz ist natürlich immer besser, aber irgendwo möchte man ja auch wohnen ;).

Ach ja nur als Hintergrundinfo: meine 5 Meeris sind keines Falls in einem 120er käfig, sondern leben alle in komfortablen EBs.

Als "Extremisten" sehe ich jemanden an, der total auf seine qm-Anzahl verbissen ist und keinerlei andere Alternativen zu lässt. Z.B. hat sich eine NS geweigert mir ein Meeris zu verkaufen nur, weil die zweite Etage meines einen EBs nicht, wie die andere, 1,75m lang ist, sonder auf zwei kleinere Etagen aufgeteilt ist. Dazu sollte man übrigens noch wissen, dass ich zwei kleine Etagen statt einer großen gemacht habe, damit ich keine Rampe einbauen muss, die Meeris ja bekanntlich sowieso nicht sonderlich lieben... Solche Leute finde ich sind Extremisten!

0
@Gurkenfresser

@ Gurkenfresser: Ist dein Gehege drinnen oder draußen? Ist bestimmt total schön dein Gehege+Stall. :) Außerdem stell ich mir das total niedlich vor, wenn man mit Grünzeug kommt und da 10 quietschende Schweinchen angerannt kommen =)

0
@iehpoS

zwischen meerschweinchen und kaninchen gibt es einen kleinen unterschied in der fortbewegungweise ;-)

meerschweinchen tapsen eher während kaninchen hoppeln. in käfigen geht das kaum. kaninchen werden auch meist einigermaßen stubenrein (zumindest pipi) sodass sich auch eine freie wohnungshaltung abietet. bei 2 meerschweinchen wäre der 160er mit kleiner etage als unterstand + auslauf durchaus ok.

bist du bei meerschweinchen-ratgeber? zumindest gibt es da jemanden mit fast gleichem nick


http://visual-shock.de/bilder/3.JPG

inzwischen ist der hügel fertig :-)

im notfall könnte ich ihnen drinnen auch gehege bauen aber mein emutter reagiert allergisch auf das fell

0
@Mireilles

momentan noch meerschweinchen. eein paar handgriffe und das ist kaninchentauglich

0

Auf 1,60m können sie aber nicht mal einen Haken schlagen! Oder Freudensprünge machen :/

Zeitweiser Auslauf kann das gar nicht ausgleichen, weil die Kaninchen meistens, wenn sie aktiv sind, nämlich in der Dämmerung, schon wieder eingesperrt sind.

Nur weil etwas viele Jahre praktiziert wurde, heißt es ja nicht, dass es richtig ist. Deswegen ist das immer-wieder-predigen der Mindestmaße von 4qm für 2 Kaninchen so wichtig. Es muss in die Köpfe der Tierhalter rein und da gibt es auch keine kleinere Alternative.

1

ich finde es krank, wenn leute meinen es wäre okay ein lebewesen rund um die uhr in einem käfig leben zu lassen.

Und das dann auch noch in Ordnung zu nennen ist überhaupt das Letzte.

Bitte denke daran, Kettennater, dass du selbst viel mehr Freude an den Tieren hast, wenn sie ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben können: Rennen wie verrückt, Luftsprünge machen, Haken schlagen... und zwischendurch auch mal neugierig schnuppernd durch die Gegend hoppeln.

Überleg dir gut ob du anderen Lebewesen die Möglichkeit nehmen willst, zu leben statt dahin zu vegetieren

0

Wieso fagst du denn überhaupt, wenn du sowieso der Meinung bist, dass es ok ist und du nichts Gegenteiliges hören willst? ^^ Hört sich fast so an, als wolltest du uns überzeugen dass es ok ist, anstatt uns zu fragen.

Also wenn du sie am Tag öfter rausnimmst und etwas laufen lässt, ist dagegen nichts einzuwenden. Hast du einen Garten, wäre es toll, wenn sie auch ein Außengehege hätten, gibt es schon für unter 100€, recht groß, mit Unterschlupf und Schutz vor Katzen und Vögel.

Ein sicheres Außengehege mit Schutzhütte kann man nicht für 100 Euro bauen. Allein der richtige Vierkantdraht ist sehr teuer, sollte aber angeschafft werden, wenn man seine Kaninchen nicht als Marderfutter hält.

0
@Annemaus85

Wer redet bitte von selber bauen? Die kauft man fix und fertig! Schomal bei Fressnapf geschaut?

Großzügige, geräumige Freilaufmöglichkeit für deine kleinen Lieblinge.

Vollverzinktes Gehege mit Ausbruchsperre am Rand gegen „Buddelausbrecher“. Die Gitterabdeckung ist aufklappbar und bewahrt deine kleinen Lieblinge vor ungebetenen Gästen wie Raubvögeln und verhindert gleichzeitig das Herausspringen der Kleintiere.

Der mitgelieferte Sonnenschutz spendet an heißen Tagen Schatten und wird einfach per Klettverschluss montiert.

Mit 4 seitlichen Türen

Einfache Montage mittels Erdspießen

Maße (L x B x H): ca. 230 x 116 x 65 cm

119€ Portofrei. http://www.fressnapf.de/shop/kleintier-freilaufgehege

0
@MadameCassidy

Das sind grade mal 2,5 qm...unter großzügiger Freilauf versteh ich was anderes.

0
@MadameCassidy

Das ist erstens zu klein und zweitens kommt durch die Gitter ein Marder problemlos durch. Schau mal wie viel GEEIGNETER Draht kostet, der muss eine kleine Maschenweite (unter 2 cm) und eine dicke Drahtstärke (ab 2 mm) haben, damit er weder durchgebissen werden kann noch damit ein Tier durchpasst.

http://www.sweetrabbits.de/pepsi-omalley.html

0
@Annemaus85

Ich sprach ja auch von einer Kombilösung und nicht davon, dass man die Tiere Tag und Nacht darin belässt. Wenn sie sich jetzt Kaninchen mit Ziel der Käfighaltung in der Wohnung anschaffen wollte, sollte sie zumindest diese Variante für draußen besitzen. Dass größer besser wäre, ist mir auch klar und dass es keine Dauerlösung ist. Es war ja auch nur ein Beispiel. Es gibt sicher Besseres

0

Die Bedürfnisse der Tiere sollten abgedeckt sein!

Ich habe festgestellt, dass eine Vielfältige Ernährung die ersten 40% zum glücklichen Haustier bestimmen - direkt danach kommt die Umgebung - wenn die Tiere natürlicherweise einen großen Laufdrang haben (bei Meerschweinchen ist das z. B. nicht so stark der Fall wie bei Hamstern, obwohl die viel kleiner sind!) Bei Kaninchen ist wohl der größte natürliche Drang zu graben, und zu knabbern - also tust du deinen Tieren einen großen Gefallen wenn du ihnen eine hohe/lange Wanne mit Sand und Erde zur Verfügung stellst, in der sie dieses Grundbedürfnis stillen können. natürlich sollte der Käfig groß genug sein, dass die Kaninchen nicht mit 5x hoppeln am anderen Ende sind, oder du lässt sie einmal am Tag für eine oder zwei Stunden aus dem Käfig, damit sie ihre Bewegungsenergie loswerden können. Ich habe bei HundKatzeMaus eine Folge über Kaninchen gesehen - Die freuen sich (im Gegensatz zu Meeris) über zweistöckige Käfige - also kannst du zwei große Käfige übereinander stellen, der eine mit Loch im Boden, und wie in der Natur: Unten Schlafen, Oben Fressen. Die haben auch gezeigt, dass Kaninchen ziemlich intelligent sind wenn es darum geht sich Futter zu beschaffen - also ein paar Herausforderungen sollten auch im Käfig lauern, damit die Tiere sich nicht zu Tode langweilen..

Liebe Grüße, Marienkäfa

auch 2 stöckige käfige sind nicht geeignet sofern die grundfläche nicht stimmt.

4qm große käfige gibt es noch nicht zu kaufen ;-)

0

Hey,

Wer seine Tiere nicht artgerecht halten will/kann... soll sich auch keine holen.

Die 4m² für Kaninchen sind Mindestmaße... also die unterste Grenze.

Menschen die Kaninchen lieben und artgerecht halten, findest du krank? Komische Einstellung grins Käfighaltung ist niemals in Ordnung zu keiner Zeit.

Liebe Grüße, Flupp

Ich finde diese 2 m² pro Tier eigentlich zu klein, wenn man nur ein Pärchen hält. Für größere Gruppen kann man das vielleicht so kalkulieren, aber wer schon mal ein Gehege von 2x2 Metern Größe abgesteckt und versucht hat dieses Gehege vernünftig einzurichten, wird schnell merken, dass es fast unmöglich ist.... Heuraufe, Kloschale, Häuschen, Buddelkiste, vielleicht noch eine Korkröhre...? Tja, dann ist das Gehege aber leider voll und kein Platz mehr zum Bewegen. Das ist einfach nix!

0
@Annemaus85

Du, ich weiß das .... meine haben auch sehr viel mehr. Das müssen die Leute dann hoffentlich rausfinden. Irgendeine Mindestgröße braucht man aber und wenn man sie zuhoch setzt, schreckt man die Leute leider ab. :(

0
@Flupp66

Ps.: Schade, dass das nicht alle so sehen, kennst das ja :-)

0

Was möchtest Du wissen?