Ich kann dein anliegen schon vestehen. Mir ging es mal mit meinen Wellis ähnlich. Zwar hat mich nicht die arbeit damit gestreßt aber die Lautstärke. Irgendwann war es mir einfach zu viel. Schade nur dass du deine Kaninchen abgeben musst weil deine Familie den spaß dran verloren hat. So wie ich dich verstehe würdest du sie ja behalten wenn du das schaffen könntest...

Du hast mehrere Möglichkeiten. Das einfachste ist das Tierheim. Da zahlst du eine abgabegebühr und die kümmern sich um den rest. ALlerdings würde ich mich vorher informieren ob das Tierheim in artgerechte Haltung vermittelt. Hier bei mir in der Gegend machen das einige Heime und die Kaninchen werden im Heim auch super gehalten.

Du kannst die Kaninchen aber auch versuchen über Foren wie das Kaninchenschutzforum.de oder kaninchenforum.de ect. zu vermitteln. Greade im Kaninchenschutzforum kannst du dir ziemlich sicher sein dass die Tiere artgerecht gehalten werden.

ansonsten gibt es noch plattformen wie ebay kleinanzeigen aber da werden massig TIere angeboten und du kannst dir nie sicher sein ob die tiere nicht doch als schlangenfutter enden.

...zur Antwort

Die Wände der Buddelkiste sind recht niedrig. es würde sicherlich helfen wenn diese höher sind. 40cm sollten die wände denke ich schon hoch sein. meine kaninchen kommen über ihr haus rein.

ein deckel hilft auch bei starken buddlern.

http://www.kaninchenforum.de/kaninchenstall-kaninchengehege/21871-buddelkisten-sammlung.html

...zur Antwort

Wie hier schon geschrieben wurde, sind unsere Haustiere immer Kaninchen. Wenn sie dennoch einen echten Feldhasen besitzen sollte dann macht sie sich strafbar.

Leider werden Kaninchen und Hase oft gleichgesetzt oder verwechseln. Das wird dann noch gefördert durch Werbungen (z.B. von Vio) in denen gesagt wurd "rette x qm Lebensraum von Fedhasen" und dabei werden Kaninchen eingeblendet. ;-)

Zu deiner Frage: ich gehe mal davon aus dass es sich um ein größeres Kaninchen handelt (Stallhasen z.b.). Im Prinzip ist die Haltung die gleiche wie von kleineren Rassen. Du brauchst mind. ein Partnertier im idealfall gegengeschlechtlich und rammler müssen immer kastriert werden. Die größe und Rasse von dem Partner ist egal. Meine Zippe ist auch fast doppelt so groß wie mein Rammler. Das kümmert die gar nicht (außer wenn der rammler mal wieder unter ihr wegtaucht und sie dumm guckt und sich zu fragen scheint wo er hin ist :-p). Beim Futter solltest du darauf achten dass große Rassen oft etwas mehr energie brauchen. Also mehr Sämereien füttern oder engergiehaltiges futter. Einige tendieren auch dazu Riesen mit Pellets zuzufüttern aber davon halte ich persönlich nichts.

Zum Platz: man rechnet pro Kaninchen 2-3 qm Platz auf einer ebene. Bei großen Rassen sollte man mehr Platz einplanen. also mind 4 qm. mehr ist immer besser.

unter www.kaninchenwiese.de kannst du dich ausgiebig über die ernährung und haltung von kaninchen informieren.

...zur Antwort

Einige Antworten hier sind erschreckend Traurig. Kaninchen können alleine wirklich niemals Glücklich werden. Da ist es auch egal ob sie SPielzeug haben oder kontakt zu menschen (oder welcher mensch leckt schon allen ernstes dem kaninchen die Ohren aus oder rangelt mit dem kaninchen, kuschelt stundenlang und ist 24 stunden am tag für das kaninchen und zwar nur für dieses da).

Ich kann meine Kaninchen von meinem Platz auf der COuch grad beobachten. WIe sie sich grade aneinanderkuscheln und putzen. Das ist etwas was dein Kaninchen nie haben wird.

ich selber hatte auch mal 2 kaninchen in einzelhaltung. Habe erst nachher erfahren dass das falsch war. aber so hab ich zumindestens den direkten vergleich. und ich würde das nie wieder einem Kaninchen antun.

Leider ist es so dass die Eltern hinter den Tieren stehen müssen solange du noch bei ihnen lebst. Wenn sie aber nicht erlauben das du deinem Kaninchen die grundlegensten Bedürfnisse erfüllst und du sie auch nicht überzeugen kannst dann musst du leider dein Kaninchen abgeben. Ich weiß das ist extrem schwer. aber es ist besser für das tier. und evtl. findest du ein guten platz bei bekannten von dir oder bei einem kaninchenhalter in deiner nähe wo du dein Kaninchen auch besuchen kannst.

...zur Antwort

Zuallerers: Kaninchen gehören nicht in einen Käfig! Pro Kaninchen rechnet man 2-3qm auf einer Ebene die dauerhaft zur verfügung stehen. Wenn man Kaninchen in einen handelsüblichen Käfig packt der vielleicht mal einen halben qm groß ist ist das viel zu wenig. Und wenn dann auch noch ein rudelfremder da reinfasst dann würde ich wohl auch agressiv weden.

DIe meisten Kaninchen hassen es hochgenommen zu werden. Das hat nichts mit agressivität zu tun. Es ist einfach nur instinktive Angst. Kaninchen verlieren normalerweise nur den Boden unter den Füßen wenn sie von Raubtieren Erwischt weden. Deswegen wehren sich einige Hauskaninchen, andere fallen in schockstarre aber streß ist esfür alle Kaninchen. Deswegen bite nur hochheben wenn es sein muss.

Meine Kaninchen lassen sich auch nicht streicheln oder gerne hochheben. Aber da das vollkommen normal bei Kaninchen is stört mich das nicht. Wenn man Kuscheltiere haben möchte hat man mit Kaninchen das falsche haustier.

Bitte informiere dich über artgerechte Kaninchenhaltung und verhaltensweisen deiner Kaninchen. Wenn du sie besser verstehst wirst du auch eher ihr verhalten akzeptieren.

http://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq/9727-faqs-kaninchengrundwissen-erfolgreich-zu-gl%FCcklichen-kaninchen.html

...zur Antwort

Hallo

Hast du außenhaltung?

Schau mal hier:

http://kaninchenwiese.de/gesundheit/hauterkrankungen/fliegenmaden/

da sind Tipps wie du Fliegenmaden vorbeugst.

Zudem soll wohl "Klinofix" Insektenmaden vorbeugen. Google mal danach. Das ist so ein Pulver welches indie Toiletten gestreut wird und den Amoniak bindet.

...zur Antwort

Bitte lass den Rammler kastrieren. Schade dass dies noch nicht geschehen ist.

Ich hab mal kurze Zeit einen kastraten mit einem Rammler zusammengehalten. Das gab furchtbare kämpfe weil der kastrat den Rammler angegriffen hat (umgekehrt ist eigentlich üblicher aber der alte Herr war sehr dominant). das lies erst nach als der andere rammler auch kastriert wurde.

http://diebrain.de/k-kurz.html#kastr

...zur Antwort

Bitte tu deinen Kaninchen das nicht an. Für Kaninchen ist es hochgradiger Streß im Flugzeug zu fliegen. Der krach, der Druckunterschied (der schon bei Babys nicht ohne ist) der Revierwechsel.... Kaninchen bekommen sehr schnell einen Herzinfakt...

Bitte suche stattdessen jemanden der sich um die Tiere kümmert während die weg bist. Frag Freunde oder Familienmitglieder oder such dir notfalls eine Tierpension.

http://www.kaninchenwiese.de/service/hilfen/urlaubsbetreuung/

...zur Antwort

Ja Kaninchen sind dämmerungsaktiv und sie leben in ihrem Bau. Das heißt aber nicht dass sie in völliger Dunkelheit leben. Wenn sie jetzt in einem Raum ohne Fenster sind dann kommt da gar kein Licht rein. Das geht überhaupt nicht...

Zudem sollten die Tiere schon die Tageszeiten mitbekommen. Die länge der Tage, die intensität des lichts usw. beeinflusst z.b. den Fellwechsel, die Hormone ect. auch bei Haustieren. Wenn man die Tiere übers Jahr hinweg beobachtet dann sieh man ganz gut die unterschiede. Z.B. ist im Frühjahr Paarungszeit weswegen es bei mir oft zu kleineren Rangkämpfen kommt, zum Rammeln, Scheinschwangerschaften ect.

Ein Tier (egal welches) in vollkommener Dunkelheit zu halten das geht meiner meinung nach gar nicht. Der raum in dem DIe zwei leben braucht inbedingt ein Fenster.

Schade dass du dir nicht vorher genau angeguckt hast wo und wie die TIere da gehalten werden. Zudem hätte ich mir dann den Raum wo die Kaninchen reinkamen auch nochmal genau angeguckt ...

http://www.kaninchenforum.de/kaninchen-faq-arbeit/30682-urlaubsbetreuung.html

...zur Antwort

Meine legen sich auch oft lang ausgestreckt hin. Insbesondere wenn es warm ist oder sie sich sonnen. Das sehe ich jetzt nicht als grund zur sorge an.

Ich hoffe aber dass das Kaninchen nicht alleine lebt. Kaninchen sind sehr soziale Tiere und brauchen einen Artgenossen. Sonst können sie nicht glücklich sein...

...zur Antwort

Neues Kaninchen buddelt nachts wie verrückt!

Ich hatte zwei Kaninchen und da eines davon leider vestorben ist, habe ich für das andere (Männchen) ein neues Weibchen geholt. Sie fasst leider in diesen 3 Wochen die wir sie schon haben nicht viel Vetrauen, knurrt viel wenn ihr etwas nicht passt und buddelt immer nachts. Tagsüber buddelt sie eher selten.
Mein anderes Kaninchen konnte man von klein auf daran gewöhnen nicht zu buddeln, aber da das neue Kaninchen aus einer Auffangstation ist und auch schon ein 3/4- Jahr alt ist weiß ich nicht ob man ihr das noch abgewöhnen kann. Ich habe nur langsam keine Lust mehr nachts aufstehen zu müssen um sie von ihrer Ecke ,in der sie am liebsten gräbt ,fernzuhalten. So, wenn man das geschafft hat und man dann weg geht, buddelt sie einfach wieder los, aber manchmal bleibt sie dann auch mal für ne halbe Stunde ruhig. Ich halte die beiden in der Wohnung und sie dürfen tagsüber mindestens zweimal durch den Flur sausen für 30-45 min. Mein altes Kaninchen hüpft gerne herum und rennt auch durch den Flur aber sie kommt (wenn sie überhaupt kommt) nur 1-2 meter vom Käfig entfernt raus und wenn dann jemand kommt rennt sie wie von ner Tarantel gestochen wieder in den Käfig.

Jetzt würde ich gerne wissen, was ich machen kann um das Buddeln zu vermeiden. (Nicht ganz! Sie soll nur lieber tagsüber buddeln, sich auspowern und sich somit nachts ausruhen!) Und wie ich es schaffen kann, dass sie auch so im Flur herum rennt. Ich habe nämlich Angst, dass sie zu dick wird wenn sie sich nicht bewegt, denn im Moment ist sie eher sportlich vom Körperbau.

Danke für Antworten ;)

...zur Frage

Wie hast du denn deinem anderen kaninchen "abgewöhnt" zu buddeln?

Buddeln ist ein natürlicher trieb von kaninchen. Das ist völlig normal und dass das nachts passiert ist bei eher nachtaktiven Tieren auch normal.

Wichtig ist dass die Kaninchen genug Platz haben (meine Kaninchen buddeln gerne wenn sie morgens der meinung sind dass Zeit ist zu laufen ^^) also für die beiden 4-6 qm auf einer ebene + auslauf.

zudem solltest du deinen Kaninchen eine Buddelkiste anbieten. Mit Spielsand gefüllt (kann sehr stark stinken wenn die kaninchen reinpinkeln). Oder mit erde gefüllt (finde ich persönlich besser und meine kaninchen auch).

http://www.kaninchenforum.de/selbstgebautes-f%FCrs-kaninchen/22399-buddelkiste-kinderleicht-gemacht.html

...zur Antwort

Warum möchtest du denn deinen Rammler nicht kastrieren lassen?

Ich habe einmal für eine kurze Zeit einen kastr. Rammler mit einem unkastrierten zusammengehalten. Als der unkastrierte geschlechtsreif wurde begann der kastrierte ihn anzugreifen und es kam zu richtig hefigen kämpfen (vorher haben die zwei sich super verstanden). Erst nach der kastration haben sich die beiden wieder vertragen und konnten ohne probleme zusammenleben.

Unkastrierte Rammler bringen zudem das Problem mit sich dass die sehr stark makieren. Mein Rammler damals hat mir alle wände vollgepinkelt und sowas ist alles andere als schön.

...zur Antwort

es kommt immer ein bisschen drauf an woh man wohnt. Das kann von Stadt zu stadt oder auch von Arzt zu Arzt unterschiedlich sein. Ich zahle bei meiner Tierärztin für einen normalen Check up glaub ich 10-15€ (für beide)

...zur Antwort