Ich kenne keine andere App, die im Grunde wie WW fnktioniert (mit riesiger Datenbank an Lebensmitteln und Scanner - also ohne lästiges selbst-eintippen).

Aber ich kann dir sagen, dass die 15/16/17 EUR (keine Ahnung wieviel genau im Moment) im Monat eine Investition sind, die du ganz locker wieder dadurch reinbekommst, dass du anfängst auf Fertigprodukte und Industriegetränke zu verzichten.

Tatsächlich hilft die App sogar irgendwie beim Sparen ;-).

...zur Antwort

Radfahren ist ok. Mein Rat wäre allerdings (aus eigener Erfahrung): fang erst mal an mit Radfahren und schau wie weit du kommst. Als ich noch adipös war, war ich nach 15 Minuten radfahren tot, an 45min war gar nicht zu denken. Wobei das weniger mit dem Übergewicht ansich zu tun hatte, sondern eher mit völlig mangelhafter Ausdauer. Die kommt aber schnell wieder.

Also fang erst mal an mit Radfahren und schau wie weit du kommst, ohne dass dir schwindelig wird, dir der Schweiß in Strömen runter läuft oder du völlig aus der Puste bist. Das nimmst du dann als Ausgangspunkt und steigerst dich langsam immer weiter.

Außerdem würde ich dir empfehlen, bei den momentanen Temperaturen nur früh oder spät abends zu sporteln. Du darfst dein Herz-Kreislauf-System nicht zusätzlich mit zu viel Hitze belasten. Ohne Mist, das kann böse enden. Und nimm immer etwas zu trinken mit und trink das dann auch.

Weiterhin, wie hier schon erwähnt, ist auch schwimmen ein richtig guter Sport für dich. Und, wie ebenfalls schon geschrieben wurde: versuche mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Bist du bis jetzt die 500m zum nächsten Supermarkt mit dem Auto gefahren? Dann lauf das jetzt mal. Du wohnst im 3. Stock? Dann lauf die Treppen mal, anstatt den Fahrstuhl zu nehmen. Mach ruhig Pausen zwischen durch. Das ist völlig in Ordnung. Wie gesagt, die Ausdauer kommt dann recht schnell wieder.

...zur Antwort

Ach, weils Blödsinn ist nach einer bestimmten Uhrzeit nichts mehr zu essen. Ich esse auch abends um 9 noch Pasta, esse kein Frühstück und habe trotzdem über 45kg abgenommen.

Am Ende geht es schlichtweg darum weniger Kalorien zu sich zu nehmen, als verbrannt werden. Da spielt die Uhrzeit keine Rolle, nicht mal unbedingt was du isst (sehr wohl aber wieviel davon) und Sport brauchts auch nicht zwingend. Und genau, um das zu begreifen und um seinen eigenen Rhythmus zu finden und auf sein eigenes, instinktives Bauchgefühl zu hören - dabei können Programme wie Weightwatchers helfen.

Im Grunde bräuchte man WW dafür nicht, aber es kann eine gute Stütze sein. Zum Beispiel um zu kapieren, dass es durchaus ok ist sich eine Tafel Schoki reinzuziehen, dann bleibt aber nicht mehr viel übrig für den Rest des Tages. Und wenn man dann irgendwann anfängt mit seinen Punkten zu haushalten, dann fängt man auch an zu begreifen, wie groß angemessene und hilfreiche Mengen von Nahrungsmittel XY sind.

Ginge auch alles über Kalorien-zählen. Aber ich finds bei WW speziell ganz nett, dass einige Nahrungsmittel sehr individuell bewertet werden. Zum Beispiel ist Gemüse und das allermeiste Obst ohne Punkte, obwohl sie natürlich Kalorien haben. Aber WW soll nicht dazu erziehen auf Gutes zu verzichten.

10kg in 6 Monaten halte ich übrigens für durchaus realistisch. Hab einfach ein bisschen Spaß dabei! Es kann Spaß machen neue Rezepte auszuprobieren oder alte Rezepte neu zu kreieren, so dass sie gesünder und nahrhafter sind.

...zur Antwort

Ich hab (auch in Bezug auf deine andere Frage) eine viel bessere Idee: du redest alsbald mit deinem behandelnden Arzt. Derartige Nebenwirkungen sind kontraproduktiv, da sie den Selbstzerstörungsdrang und die Depressionen, die bei Menschen die mit Borderline erkrankt sind auftreten können, nur verstärken.

Von daher ist es wichtig, dass du mit deinem Arzt redest, dann können andere Medikamente ausprobiert werden. Es gibt auch Medis bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Gewichtszunahme geringer ist - welche Nebenwirkungen auftreten ist aber halt von Mensch zu Mensch unterschiedlich und deswegen muss ein bisserl rumprobiert werden.

Keine Sorge, wenn ihr das für dich richtige Medikament gefunden habt, verschwinden die Pfunde auch mehr oder weniger von allein wieder.

Geh das Problem also nicht von der falschen Seite an, sondern von der Sinnvollen und rede mit deinem Arzt.

...zur Antwort

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Als ich irgendwas zwischen 130 und 140kg wog, hat es 20kg weniger gebraucht, damit die ersten etwas bemerken.

Jetzt sehen mir die Menschen bei 5kg weniger schon etwas an und bei  noch leichteren Menschen, sieht man schon 1kg mehr oder weniger.

Ist also grundsätzlich die Frage, welches Ausgangsgewicht du hast (und Größe, Proportionen usw. usf.).

...zur Antwort

Schau dir mal an wie Blätterteig gemacht wird. Der besteht immer im Wechsel aus einer Schicht Teig und aus einer Schicht Butter. Am Ende sinds über 400 Schichten!

Aber mal unabhängig davon: was wäre ein Leben ohne Genuss? Solange du dir nicht jeden Tag ein Plunderteilchen reinschiebst, ist gegen etwas aus Blätterteig gar nichts zu sagen.

PS: Wenn du Blätterteig bei google eingibst, findest du sofort auf der rechten Seite via Wiki die Nährwertangaben ;-).

...zur Antwort

Nachbarin terrorisiert mich! Was soll ich noch tun?

Hallo,

wo fange ich an...

Vor ca. einem Jahr stand die Polizei vor meiner Tür und klingelte Sturm. Ich machte natürlich auf und sie meinten sie haben einen Durchsuchungsbefehl, da Schreie aus meiner Wohnung von einem Mann kommen würden. Was man sich da alles ausmalt, möchte man sich gar nicht vorstellen. Was für ein Wunder, sie fanden ihn nicht...

Ein paar Wochen später, klingele es wieder an meiner Tür. Ich machte auf. Da stand eine Frau mit !!!Pfefferspray!!!, die ich seit meinem Einzug noch nie gesehen hatte. Ich schätze, sie ist Rentnerin. Normal gekleidet und wirkt rein äußerlich auch normal. Auf einmal sagte sie zu mir:

"Holen sie den Bernhardt, ich weiß, dass er bei ihnen ist! Ich höre ihn doch jeden Tag bei ihnen."

Ich weiß nicht mal wer ihr blöder Bernhard ist!!!

Ich bot ihr an in meine Wohnung zu kommen (wer macht das schon, nach so einer Aktion?) Die Antwort!!! „Nä, in Ihren Dreckstall komme ich nicht! Ich weiß, dass die ganzen Männer in Ihren Schlafzimmer auf mich lauern!“ Keine Ahnung was sie für Männer meint und warum sollen sie ausgerechnet im Schlafzimmer auf sie lauern?! Zudem wird mir oft noch ein Putzfimmel angehangen, aber das ist nun auch egal, sie war noch nie bei mir und ich nicht bei ihr...

Immer wieder sagte ich ihr, dass ich mal in Ruhe mit ihr reden will und sie sich mal beruhigen soll. Nach einer halben Stunde habe ich immer noch nichts aus ihr herausbekommen, was sie will. Immer und immer wieder nur dieses dämliche:

"Tun Sie nicht so, sie wissen genau worum es geht!"

Das ist übrigens das Einzige was die Frau zustande bekommt!

Beim erstmaligen Randalieren Ihrerseits, zeigte sie auf die Tür gegenüber. Dort wohnt ein älteres Ehepaar. Ich nehme stark an, dass sie unter einer Decke stecken, bin mir aber nicht sicher und kann mich genauso irren. Auf jeden Fall werde ich nur noch böse von ihnen angesehen!Ob es Schizophrenie ist oder nicht. Ich kann nicht mehr!!! Ich habe sie immer gefilmt, wenn sie bei mir oben war... 

Wer kennt dieses Verhalten?

LG Hyäne

Edit: 

Die Polizei weiß bescheid, dass sie psychisch krank ist... 

Meine Beweisvideos sind auch erlaubt, so der Polizist. Allerdings darf man NUR andere Personen filmen, wenn es die eigene Unschuld zeigt oder es zeigt, dass von der gefilmten Person Gefahren ausgehen. Ich habe es hier mal bewusst geschrieben, denn auch ich hatte hier falsche Antworten (Infos) bekommen! 

Im Moment ist hier die Hölle los! Verleumdungen bei den Nachbarn, Stalking, Bedrohung, Beleidigungen, welche echt mehr als unter die Gürtellinie gehen, Falscheinsätze, Flaschanzeigen und Co... 
Es wird immer schlimmer!!! :´-O

Wer kennt dieses Verhalten (wem kommt die Beschreibung dieser Person bekannt vor) und kann mir sagen, wie weit sie noch gehen wird? Sie wird immer aggressiver! Besonders auffällig hierbei ist, dass sie einem das unterstellt, was sie einem selbst antut! Danke...

...zur Frage

Mich hat deine Erzählung an etwas erinnert. In dem Jahr, bevor meine Großmutter starb, war sie stark dement. Sie lebte in ihrer eigenen Welt, ich denke so 50-60 Jahre früher. Sie glaubte ich wäre eine Tänzerin die sie mal kannte, nannte mich konsequent bei deren Namen. Das ganze war ein bisschen absurd, weil ich stark übergewichtig war und weit weg von einer 20jährigen Tänzerin ;-). Auf jeden Fall war das ihr Leben. Sie war fest davon überzeugt irgendwann in den 40er Jahren zu leben. Mit allen Menschen die sie damals kannte.

Am Anfang haben wir natürlich immer dagegen gesteuert "Aber Oma, ich bin doch deine Enkelin Mira!" usw. Mein Opa ist sogar manchmal wütend geworden, einfach weil er so verzweifelt war.

Letztendlich habe ich für mich aber folgenden Weg gefunden: Ok, dann bin ich eben die Tänzerin. Meine Oma war nur immer verwirrt und hat geweint, wenn man ihr gesagt hat, dass ich nicht die bin, für die sie mich hält, sondern ihre Enkelin. Also warum sollte ich ihre Welt zerstören und sie in ihren letzten Tagen unglücklich machen? Also war ich ihr letztes Jahr eine Tänzerin und habe sie so oft zum lächeln gebracht.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Nachbarin auch schwer dement ist. Und dich für irgendjemanden aus ihrer Vergangenheit hält. Vielleicht eine Frau mit der ihr Mann (Bernhard) sie betrogen hat. Vielleicht schaust du mal im Internet (gelbe Seiten, Telefonbuch o.ä.) ob du Verwandte von ihr findest und fragst einfach mal direkt nach.

Mal weiter spekuliert: wenn dem so sein sollte, dann kannst du den Kreis vielleicht durchbrechen, in dem du dich entschuldigst. Also mal kurz in ihre Welt eintauchst und dich entschuldigst, ihren Mann verführt zu haben (was weiß ich, eben das was sie denkt). Vielleicht ist es das was sie braucht, um in ihrer Welt weiter zu leben.

Dein Angebot, dass sie gern in deine Wohnung schauen kann, finde ich übrigens ganz klasse. Vielleicht versuchst du das noch mal und bietest ihr an "Wenn Sie Angst haben, dann klingeln wir kurz bei XY und fragen, ob sie Sie begleiten. Dann passiert Ihnen nichts". Irgendwie sowas.

Ich kann natürlich auch völlig falsch liegen. Selber umziehen oder den Anzeigen/Klage-Weg gehen, ist natürlich auch eine Variante. Mich hat deine Geschichte halt nur an etwas erinnert, vielleicht hilfts ja.

...zur Antwort

Weil die Scheiben leichter sind als zum Beispiel eine Scheibe Roggenbrot. Und dadurch, dass sie leichter sind, kommt man auf weniger kcal/Scheibe.

Wenn man sich also zusammen reißt und statt 2 Scheiben Roggenbrot, 2 Scheiben Knäcke isst, nimmt man weniger kcal zu sich und nimmt, wenn der Rest der Ernährung auch noch passt, ab.

...zur Antwort