Jobcenter Einschreiben schicken?

8 Antworten

Deinen Brief am Jobcenter einwerfen oder mit normaler Post versenden.

Die Jobcenter ignorieren gerne Einschreiben mit Rückschein. Die haben schlicht keine Lust sich von ihren Kunden um die Häuser schicken zu lassen.

Die Jobcenter ignorieren gerne Einschreiben mit Rückschein.

Was ein Quatsch

Die haben schlicht keine Lust sich von ihren Kunden um die Häuser schicken zu lassen.

Das wird auch von denen nicht verlang.

0

Aus rechtlicher Sicht dürfte das "Datum des Poststempels" nach wie vor ausschlaggebend sein. Dieses sagt aber nichts darüber aus, wann das Schriftstück beim Jobcenter eingeht.

Wenn es eilig ist, dann würde ich an Deiner Stelle es selber hinbringen und mir den Empfang dort schriftlich bestätigen lassen.

Stelle es selber hinbringen und mir den Empfang dort schriftlich bestätigen lassen.

Ich habe von einenigen Leuten gehört, dass das Jobcenter das nicht mehr macht. Zumindest hier nicht...

1
@monara1988

Einschreiben mit Rückschein sind nach meiner Kenntnis auch nicht rechtssicher, da die unterschriebenen Rückscheine nur bezeugen, *daß* etwas beim JC eingegangen ist. Sie bezeugen jedoch nicht, *was* dorthin geschickt wurde. In anderen Worten - ein zurückgesandter unterschriebener Rückschein attestiert nichts über den Inhalt der zugestellten Sendung.

Absolute Rechtssicherheit bietet, soweit ich weiß, nur der Auftrag an einen Gerichtsvollzieher. Diese stellen auf Antrag rechtliche relevante Schriftstücke zu, und an deren Integrität wird wohl niemand zweifeln.

2

Ja, beim Preisausschreiben.

Veranstaltet das Jobcenter denn neuerdings Preisausschreiben ?

0

Hi,

das passiert nicht, weil die Post während den Öffnungszeigen zugestellt. Post für Samstags wird Montags zugestellt.

Gruß

Woher ich das weiß:Beruf – Angestellte bei der Postbank

Dann wirft er eine Benachrichtigung ein, entweder versucht er es am nächsten Tag wieder, oder die müssen es abholen. Einschreiben und Einschreiben/Rückschein müssen gegen Unterschrift übergeben werden (im Gegensatz zu Einschreiben-Einwurf)

Als beim Jobcenter eingegangen zählt es aber ab dann wenn die Post das Jobcenter informiert, nicht das die es erst eine Woche später abholen?

0
@SucheArbeit075

Nein! Eingegangen ist der Brief erst wenn er jemandem übergeben wurde bzw. wenn jemand den Brief bei der Post abgeholt hat.

1
@JollySwgm

Ich weiss nicht wann das Jobcenter es abholt. Die Frist läuft am 06.12. ab, wann ich es eingereicht haben soll.

0
@JollySwgm

Ist so nicht richtig. Gerade bei Behörden gilt der Grundsatz mit der Benachrichtigung (+ 1 Woche) eingegangen. Diese haben selbst dafür Sorge zu tragen, dass Post entgegengenommen werden kann.

Privatleute können die Annahme verweigern oder nicht reagieren. Hilft aber auch nicht immer.

0

Post für ein JC wird regelmäßig von einem Postbevollmächtigten bei der Poststelle abgeholt oder in kleineren Dienststellen vor Ort ( logischerweise während der Dienstzeiten ) entgegengenommen.

Als beim Jobcenter eingegangen zählt es wenn es bei Post eingereicht wird, oder zwei Tage später?

0
@SucheArbeit075

Ein Einschreiben / Rückschein gilt dann als zugegangen, wenn der Postbevollmächtigte den "rosa" Rückschein unterschrieben hat.

Einfacher ist es insgesamt, wenn das Einschreiben nur als Einwurfeinschreiben versandt wird.

2
@wilees

Dann besser als Einwurfeinschreiben verschicken, aber wie sieht es mit dem Nachweis über dessen Zustellung aus?

0
@wilees

Die Trackingnummer bekomme ich? (Meinst du Sendungsverfolgungsnummer, gibts das bei Einwurfeinschreiben?)

0
@SucheArbeit075

Es wird vermutlich dann als eingegangen zählen, wenn es tatsächlich dort eingegangen ist. Es dürfte aber nach wie vor das "Datum des Poststempels" ausschlaggebend sein für irgendwelche Fristen, etc.

0

Was möchtest Du wissen?