Sprich mit ihnen, dann sagen sie Dir was los ist. Fragen kostet nichts und überrascht Menschen oft sehr, wenn man bestimmte Missstimmungen offensiv anspricht.

...zur Antwort

Wenn Du das nicht zahlen kannst, werden Sozialstunden fällig.

...zur Antwort

Die Schreierei aus Krimis und Horrorfilmen ist Blödsinn, Menschen in extremer Angst erstarren und sagen keinen Ton. Das Gebrüll im Themenpark dient nur der Show, nichts weiter. Man brüllt sich selbst Mut zu.

...zur Antwort

Niemand kann einen anderen rauskicken.

...zur Antwort
Wechsel das Thema!

Es hat keinen Zweck. Verschwörungsspinner beharren auf ihrem Wahn, und sie sehen in allen Faktenfreunden nur angepasste „Systemlinge“ und sogenannte Schlafschafe.

...zur Antwort

Umwälzpumpe, und das Wasser sprudeln lassen, Luft hinein pumpen. Für Anfänger ist ein Buch über Aquaristik sinnvoll oder ein Verein.

...zur Antwort

Man bekommt keine Magenkrämpfe von Haferflocken.

...zur Antwort

Du kannst von Deiner Mutter verlangen, dass sie Dich nicht überwacht, denn mit Deinem 18. Geburtstag bist Du volljährig. Bei einer Überwachung und Nachspionieren kann man von Stalking sprechen, was durch Eltern schon sehr selten und extrem ist. Drohe ihr mit der Polizei und wenn sie nicht zur Vernunft kommt, dann hole diese wirklich. Eventuell ist die Anwesenheit eines Beamten geeignet, sie zur Vernunft zu bringen. Und wenn alles nichts hilft, dann kann eventuell nur ein einstweiliger Bruch mit Deiner Mutter helfen, dass Du den Kontakt erst mal abbrichst und fort ziehst. Tragisch, aber wohl kaum zu vermeiden, wenn sie keinem Argument zugänglich ist.

Die Sorge um Dich kann man natürlich nachvollziehen, aber rede mit ihr und mache ihr deutlich, dass Du nun Dein eigenes Leben lebst und dass ihr Verhalten eher geeignet sein wird, Euer Verhältnis zu beschädigen. War die denn immer schon so helikopter,äßig drauf?

...zur Antwort

Niemals TUHEN, allenfalls TUN. Nämlich nichts. Die Gegenwart einer Spinne zeigt, dass die Bude nicht allzu giftig ist. Also danke der Spinne ganz brav.

...zur Antwort

Brasilien und Argentinien bieten längst keine soziale Sicherheit und auch nicht den Arbeitsschutzstandard wie Deutschland.

Pünktlichkeit ist eine urdeutsche Tugend, die manchmal auch zur Obsession ausufert.

...zur Antwort