Hatte der stegosaurus noch andere Fressfeinde als den Allosaurus?

5 Antworten

Davon ist auszugehen, diverse Theropoda wie beispielsweise Ceratosauria lebten zur selben Zeit und im selben Gebiet wie Stegosaurus.

Bestimmt. Auskunft darüber erteilen versierte Paläontologen.

Oder Menschen, die sich ebenfalls gut mit Dinosauriern auskennen, von denen auch einige hier bei GuteFrage ihre Beiträge schreiben.

2

Einen ausgewachsenen Stegosaurus anzugreifen hat sich auch ein Allosaurus "zwei mal überlegt" ähnlich wie es viele Raubtiere bei wehrhafter Beute heute noch tun. es gibt aberAllosautusskellette die nachweislich Verletzungen von den Schwanzstacheln des Stegosaurus haben. Es gab auch noch einige kleinere Raubsaurier aber ob die einen ausgewachsenen Stegosaurier angegriffen haben ist nicht bekannt oder bewiesen wenn dann eher Jungtiere.

Stegosaurus war ein Tier der berühmten Morrison-Formation im mittleren Westen der heutigen U.S.A., die zu den größten und am besten erforschten Fundstellen des Erdmittelalters gehört. Viele berühmte Dinosaurier stammen von dort, und Allosaurus war dort nicht der einzige Fleischfresser.

Ähnlich wie in der heutigen Serengeti haben sich auch schon im Oberjura mehrere Fleischfresser ein Jagdgebiet geteilt und kamen gemeinsam darin vor. Allerdings haben sie sich auf unterschiedliche Beute spezialisiert, sodass sie einander nicht oft ins Gehege kamen. Wie genau das Ökosystem damals aufgeteilt war, lässt sich aber natürlich nur schwer sagen, und bislang gibt es jedenfalls keine fossilen Belege, die nachweisen, dass Stegosaurus noch von anderen Beutegreifern gejagt wurde als vom Allosaurus.

Doch dieses Jäger-Beute-Verhältnis kann als wissenschaftlicher Fakt gelten, denn Belege gibt es bei beiden Seiten: Einerseits finden sich auf Stegosaurus-Knochen sehr oft Bissmarken des Allosaurus. Zweitens finden sich in Koprolithen, die Allosaurus zugeschrieben werden, Knochensplitter des Stegosaurus. Und drittens hat man im Jahre 2005 einen Wirbelknochen eines Allosaurus untersucht und darin ein kreisrundes Loch festgestellt, das perfekt zu dem Schlagdorn des Stegosaurus passt: Stegosaurus hat sich also mit seinen Schwanzstacheln gegen Allosaurus gut zu verteidigen gewusst und einem Allosaurus diese schwere Verletzung beigebracht.

Neben Allosaurus lebten in der Morrison-Formation noch mehrere andere große Therpoden: Tovosaurus aus der Familie der Megalosauridae erreichte mit 11m eine etwa vergleichbare Größe wie Allosaurus und wäre demnach auch für Stegosaurus eine Gefahr gewesen. Der etwas kleinere Ceratosaurus, der es immerhin auf 6-7m brachte, hätte zumindest die Jungtiere eines Stegosaurus bedrohen können. Und dann gab es da noch die beiden Super-Räuber Epanterias und Saurophaganax, die beide etwa 13m lang wurden, wobei aber nicht ganz klar ist, ob es sich bei ihnen nicht nur um sehr große Allosaurus-Exemplare oder größere Unterarten von ihm handelt.

Aber auch kleinere Theropoden hätten Stegosaurus durchaus gefährlich werden können, wenn wohl auch nicht einem gesunden, ausgewachsenen Individuum. Aber wie jedes Tier fing auch Stegosaurus mal klein an: Und zwar in einem Ei. Eier und frisch geschlüpfte Jungtiere wurden quasi von allen Seiten bedroht, selbst von kleinen Säugetieren und Reptilien mussten sie sich fürchten. Auch kleinere Raubdinosaurier wie Ornitholestes, Coelurus, Stokesosaurus und viele andere stellten eine Gefahr für sie dar. Landkrokodile und vielleicht sogar Flugsaurier dürften sich ebenfalls ab und zu einen kleinen Stegosaurus geschnappt haben, der sich allein natürlich noch nicht gegen sie verteidigen konnte.

Woher ich das weiß:Beruf – Umfassende Recherchen für meinen Roman über Dinosaurier.

Weiß man eigentlich wie viel Kraft so ein schwanzschlag von einem stegosaurus hatte? Beim ankylosaurus weiß man ja das er damit selbst die Knochen des t rex zerschmettern konnte, das müssen schon einige Tonnen sein, wobei ich den ankylosaurus aber stärker einschätze als den stegosaurus, aber ist natürlich nur eine Vermutung

0
@LongBlade22

Meines Wissens nach gibt es da noch keine Berechnungen, die man anhand eines Modells angestellt hat. Doch muss so ein Schlag sehr kräftig gewesen sein, ich würde schätzen, ebenso kräftig wie beim Ankylosaurus, da beide Tiere Thyrephora waren und ähnlich groß. Die Keule hatte aber natürlich mehr Aufprallwucht, der Schwanzstachel dafür mehr Durchschlagskraft auf dem Punkt.

1

Nein, sorry.
Stegosaurus ist ein Saurier aus der Oberjura, Tyrannosaurus Rex aus der Oberkreide, genauer Maastrichtium .
T-Rex wird in dem Wikipediabeitrag zwar erwähnt, aber nur in dem Zusammenhang, dass er zusammen mit Stegosaurus und anderen zu den populärsten Sauriern gehört.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stegosaurus

2

Nein der lebte nicht in derselben Zeit wie der Stegosaurus. Es gab nicht alle Dinosaurier auf einmal wie das in Filmen gerne gezeigt wird. Rein zeitlich steht und der T Rex sogar näher als dem Stegosaurus.

1
@Buckykater

Das weiss ich natürlich dass es nicht jeden Dino zu jeder Zeit gab :) Deswegen hätte ich eigentlich gegoogelt, dachte aber dass das Grundschulwiki schon recht haben wird... war aber nicht so :D

0

Was möchtest Du wissen?