Jakob der Lügner (Jurek Becker) - Jakob der Bibel

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jakob im Alten Testament wird als "Fersenhalter" bezeichnet: Sein Zwillingsbruder Esau kommt als erster zur Welt, aber Jakob hält seine Ferse. Dies wird offensichtlich schon als eine gewisse List gedeutet.

Jakob betrügt dann seinen Bruder Esau um das Erstgeburtsrecht. Das ist die berühmte Geschichte mit dem "Linsengericht".

Jakob wird also im AT zuerst als Lügner und Betrüger dargestellt. Trotzdem ist er ein Stammvater Israels (nach der Forschung, z. B. Georg Fohrer, ist Jakob sogar dem Abraham vorgeordnet. Er trägt ja auch den Namen "Israel".) Bedeutsam ist, dass die jüdische Geschichte hier nichts schöngeschrieben hat.

Jakob der Lügner, von Becker, ist bekannt. Er "lügt", um Hoffnung zu geben. Und dann gehen seine Versprechungen ja sogar in Erfüllung, trotz der "Lügen".

Die Parallele sehe ich bei beiden Jakobs, dass Gott sich oft schwierige Menschen für seine Geschichte aussucht, und aus deren Schwäche einen Erfolg macht. "Gott schreibt auf krummen Linien grade!"

Genau. Gott sucht sich gerade nicht die Tollen, Glatten, immer Erfolgreichen und Angesehenen für seine Liebesgeschichte mit den Menschen aus. Schönen Sonntag! Gruß, q.

0

Jakob ist ein gottgefälliger "Lügner". Er betrügt seinen Vater Isaak um den Segen als Erstgeborener, der eigentlich seinem Zwillingsbruder Esau zugesanden hätte. Dies ist aber in Gottes Plan und er wird nicht bestraft.

Sein Lügen war nicht gottgefällig. Er wird bestraft, da er später selber betrogen wird. Sein Schwiegervater Laban macht ihn betrunken und gibt ihm in der Hochzeitsnacht eine andere Tochter zur Frau. Jakobs Söhne belügen ihn bezüglich ihrer Schandtat an seinem Lieblingssohn Joseph: Sie hatten ihn an Sklavenhändler verkauft, aber sie behaupten ein wildes Tier hätte ihn gefressen, was Jakob in lange Trauer versetzt...

0

Ich bin keinesfalls auf Anhieb mit allen Handlungen Jakobs einverstanden doch bin ich nicht als Mensch gut genug um über Jakob zu urteilen auch fehlt es mir an Weisheit und Weitsicht, um Gott zu verstehen..

Wer besser ist, möge den Stein aufheben und nach Jakob schmeissen.

Was möchtest Du wissen?