Ist mit "at" @ gemeint und mit "dot" .?

9 Antworten

Kompliziert ist diese Frage keineswegs.

Wenn jemand "at" statt @ schreibt, will er verhindern, dass jemand durch einen bloßen Klick zu seiner Email-Adresse gelangt.

Damit wird vorallem in Impressa ein Teil lästiger Meileingänge verhindert. Z.B. bei GF.

"The dot" heißt auf englisch "der Punkt" und wird auch im englischen Sprachraum immer dann gesagt, wenn ein "Punkt" bei einer Web- oder Mailadresse gemeint ist. Wer "in Deutschland "dot" statt "Punkt" sagt, hat eben in diesem Fall die amerikanische Sprechweise übernommen.

Wenn zum Beispiel eine Mailadresse "treffpunkt.lyrik@xyz" lautet, würde ich den zweiten Punkt auch als "dot" aussprechen, damit der andere nicht denkt, dass ich ein Stotterer bin.

Ja, das ist so richtig.
Aber
Max(dot)Musterman
ist keine Mailadresse. Das "dot" hörst Du meist bei Internetadressen :
"gutefrage"dot"net"
Natürlich auch bei Mailadressen für die Domain:
Max"at"Mustermann"dot"de
(Wenn er eine eigene Domain hat.)

Ja, richtig erkannt.

@ wir "et" ausgesprochen. Dänen machen das komplizierter. "Snabbel ae". (Schnabel a". Es gibt wirklich Dänen, die das "et" nich verstehen. Deutschland ist da etwas mehr englisch affin.

"Dot" ist Punkt im englischen.

"Sabine Musterrman, @ (et), sonstwas . (Dot) com.

Dieser Name hat eine Geschichte. Es gibt, niemanden, der so heist. Gibt also keinen Rechtsstreit. Des wegen immer dieser Name als Beispiel.

Mario

Wäre aber irgendwie lustig, wenn es einen echten Max Mustermann gäbe, welcher sich bei solchen Beispielen immer angesprochen fühlen würde :D

1
@20Fragender00

Kann man sicher auch machen. Lach.

Frauen sind einfach beliebter.

Da haben wir Männer nur verloren.

Mario

0
Dänen machen das komplizierter

Jahrzehntelang habe ich das at als Klammeraffe gekannt.

0
@Helefant

Hi,

Mache mich nicht vertig, wenn ich falsch geschrieben.

Ich gebe auch Antworten bei Feutschfragen. Da psse ich super darauf auf selber keinen Fehler zu machen.

Ansonsten sehe ich über Fehler hier hinweg. Es geht um Probleme. Nicht um Rechtschreibung.

Es gibt sogar Leute hier, die schreiben das Wort Straße mit doppel s.

Mario

0
@techniker68

???

Abgesehen dass Dein jetztiges Posting unter aller Sau ist (echt!), mir ging es doch nur drum, dass das at auch im Deutschen jahrelang eine umständliche Bezeichnung hatte :-/

0
 Dänen machen das komplizierter. "Snabbel ae". (Schnabel a".

Ich kenne das von früher im Deutschen auch komplizierter:

@ --> Klammeraffe 😊

Und das war kein Gag sondern das Fachwort.

0

Genau:

@ = at (Englisch: bei)

. = dot (Englisch: Punkt)

Verwendung findet das

  • wenn Du am mündlich bspw. eine Mailadresse weitergibst,
  • auf Websites, um die Mailadresse nicht im Klartext auf der Website stehen zu haben und damit das Durchsuchen der Website auf E-mailadressen hin zu erschweren. Was natürlich nicht funktioniert.
  • Abgeleitet davon bei irgendwelchen Drucksachen, weil das jemand für schick hält.

Zu "dot" gibt's einen Wikipedia-Artikel. Da steht die Bedeutung "Punkt".
Und dieses Zeichen "@" wird doch genauso ausgesprochen wie das englische "at".

Was möchtest Du wissen?