Ist es in DE problematisch, die Thesen von Karl Marx gut zu finden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Jahr 2003 gab es in der ersten Ausgabe von: "Unsere Besten - die größten Deutschen" folgendes Ergebnis:

Sendung am 28. November 2003

  1. Konrad Adenauer, Politiker/Bundeskanzler (1876–1967)
  2. Martin Luther, Kirchenreformator (1483–1546)
  3. Karl Marx, Philosoph und Nationalökonom (1818–1883)
  4. Sophie und Hans Scholl, Widerstandskämpfer („Weiße Rose“) (1921/1918–1943)
  5. Willy Brandt, Politiker/Bundeskanzler (1913–1992)

Der dritte Platz kann sich für ZDF-Zuschauer doch echt sehen lassen.

Das zeigt, dass Karl Marx nicht gehasst, sondern bewundert wird.

Es ist also nicht problematisch sich zu ihm zu bekennen, sondern sogar Mainstream tauglich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Erfahrung in der Parteipolitik und als Reporter

Das zeigt, dass wir in einem linksextremen System leben. Warum nicht gleich noch Mörder wie Honecker zu den "größten Deutschen" zählen?

2
@Capri882

Vielleicht liegt es eher daran, dass die Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung von Marx bis heute alle eingetroffen sind. Marx hat recht und ist bis heute aktuell. Das geben sogar Wirtschaftswissenschaftler zu.

0
@vanOoijen

LOL, wieso ist dann nicht in England die "sozialistische Revolution" ausgebrochen, sondern ausgerechnet in Russland, dem rückständigsten Land Europas damals? Laut Marxens "wissenschaftlichem" DiaMat würde ja die "Revolution" naturgesetzlich notwendig dort ausbrechen, wo der Kapitalismus am höchsten entwickelt sei.

Historisch war immer das Gegenteil der Fall. Marx war ein intellektueller Scharlatan und Trickbetrüger, nichts weiter. Man sollte seine verquaste Ideologie endlich ad acta legen, da sie viel sinnvollere Ansätze zur Lösung der sozialen Fragen blockiert.

0
@Capri882

Das lag an uns Deutschen.

Wir haben Lenin bekanntlich mit dem Zug zurück nach Russland gebracht.

Wikipedia hilft weiter.

0

Nein ... seit 1990 hat die Gesellschaft in der BRD einen massiven Links-Ruck erfahren - wie man problemlos an der aktuellen Bundesregierung feststellen kann.

Grundsätzlich fällt Deine Ansicht unter die im Artikel 5 des Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verbürgte Meinungsfreiheit.

Hättest Du allerdings diese Ansicht in den Jahren zwischen 1949 und 1989 geäussert, so wärest Du ganz sicher vom Verfassungsschutz "beobachtet" worden. Denn in diesem Zeitraum war alles, was auch nur einen Millimeter von der Mitte der Politik nach links abwich, ein Fall für die Geheimdienste.

Nach 1990 hat sich dies gewandelt. Nun schlägt das Messinstrument nach rechts aus - und alles, was "links" ist, ist "en vogue" - sprich: In Mode!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Das Leben war eine harte Schule!

Richtig, die damalige BRD war ein bürgerlich-konservativer Staat, die jetzige hingegen ein linker - mit allen Konsequenzen.

1

"Trotzdem habe ich Angst, wenn ich sage, ich bin Marxist, ich bin Kommunist oder Antifa, was ich nie bin, weil ich Gewalt absolut ablehne. 

Was meint ihr dazu?"

Du bist ein Troll. Du konstruierst ein Problem, das gar nicht da ist. Wenn du kein Marxist, kein Kommunist, kein Antifa'ler bist, da du mit Gewalt nichts zu tun haben willst, erklärst du einfach so, wie du es auf gf tust, was dich anspricht und was nicht - und gut ist.

JA, ist es!

...aus den Gründen, die Du erwähnt hast!

Dennoch sind die Thesen von Marx ok!

NICHT ok ist, was Ar..........mleuchter wie Lenin, Stalin, PolPot, SenderoLuminoso, Castro etc. etc. draus gemacht haben!

Es ist wie mit dem IslAM: "Im Prinzip" sind die Thesen gut!

noch NIE, NIEMALS hat je ein Herrschender daraus gute Konsequenzen gezogen - Es wurde immer nur Mord und Totschlag draus!

„Man solle damit in einer sozialistischen Revolution beginnen, die primitiven Völkerabfälle wie etwa Basken, Bretonen, schottische Highlander, zu liquidieren.” – Karl Marx, 1848 in der Rheinischen Zeitung

Ok die Thesen von Marx, was? 🤦

3
@Capri882

DIE kannte ich nicht! - Zugegeben, ich habe das falsch formuliert: Auch der Islam ist noch nicht einmal "im Prinzip" ok!

0
@Capri882

Ich hab locker 'ne Stunde nachrecherchiert und konnte nicht einen einzigen Artikel finden der dieses Zitat belegt. Bin mir ziemlich sicher dass Karl Marx das nicht gesagt hat.

0

Das kannst du bedenkenlos sagen wir sind in einer Demokratie

Wir haben schon seit 2015 eine immer gravierendere Meinungsdiktatur durch die Massenmedien und ständige Mundtodmacherei.

0
@Lowsugar

Bist Du denn schon mal verhaftet worden, wegen einer Aussage?

So etwas könnte Dir aber zum Beispiel in der Türkei passieren.

0
@tanztrainer1

Ich bin noch nicht in Dt. wegen freier Meinungsäußerung verhaftet worden, muß aber nun laufend damit rechnen. Zensiert (mundtod) gemacht wurde ich schon über 1000 mal.

Titelthema heute der BILD-Zeitung ist, dass Thomas Gottschalk wegen der ständigen ZDF-Sprachzensur, die auch ihn erschüttert, das Mikrophon für immer zu Boden geworfen hat.

1