Ist es gefährlich einen Hund mit Deo einzusprühen?

11 Antworten

Das ist natürlich nicht gesund, auch Hunde putzen sich mit der Zunge und den Zähnen.
Außerdem wird er für ihn schrecklich stinken was man am Besten beheben kann indem ein Runde in Aas oder Kot umhergerollt wird. Stinkt immernoch aber nicht so ätzend (für Hundenasen).

Hatte er ein solches "Bad" genossen kannst du ihn gründlich waschen, mit Hundeschampoo. Dann duftet er zwar immernoch nicht nach Rosen aber der "Restduft" verfliegt erfahrungsgemäß auch bald.

Meine Hündin liebt bestimmte Düfte die auch für meine Nase ganz angenehm sind: Ein ganz klein wenig Kokos- oder Arganöl ins Fell massieren finden wir beide nicht schlecht, sehr stark verdünnt findet sie auch Lavendel angenehm, eben doch ein Mädchen ;)

Wenn der Hund stinkt dann mangelt es an Pflege, er wird zu minderwertig gefüttert oder er ist krank. Hilft Deo gegen irgendwas davon? Nein. Also quäl den Hund nicht mit dem Gestank und den Aerosolen (die je nach Deo übrigens nicht ohne sind) und bekämpf die Ursache. Da habt ihr beide was von.

Ich würde das auf keinen Fall machen. Das ist für den Hund sehr unangenehm, wenn er diesem künstlichen Duft die ganze Zeit ausgesetzt ist.

Du weißt doch bestimmt ganz genau, das es für den Hund nicht gesund ist.

Für den Hund bestimmt. Er hat eine deutlich feinere Nase. Für den Sprüer nur dann, wenn der Hund darauf agressiv wird.

Was möchtest Du wissen?