IQ 150 bin ich Steven Hawking?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider wird Intelligenz meistens mit Wissen verwechselt!

Schau hier in die Kommentare - manche Leute glauben Rechtschreibung bräuchte Intelligenz obwohl Übung ausreicht.

Echte Intelligenz ist die Fähigkeit zu Abstraktion und Abstrahierung!

Nimm diese IQ-Tests allerdings nicht so wichtig.

Es sind immer nur Abfragen an Beispielen aus einem bestimmten Kulturbereich.

Ein eingeborener Dschungelbewohner verhält sich im Wald mit Sicherheit intelligenter als ein Stadtmensch.

Und für die Lästermäuler:
Ich selbst musste aus beruflichen Gründen schon einige dieser Test machen und kam jedesmal auf einen IQ von mindestens 184 (ohne die Tests vorher trainieren zu können).

Fazit:

Freue dich über dein Ergebnis aber richte dein Leben nicht daran aus.

Okay danke für den hilfreichen Kommentar und es war schon ein seriöser Test. Allerdings würden im Test meistens Allgemeinwissen abgefragty

1

Wenn in dem Test Allgemeinwissen abgefragt wurde dann handelt es sich dabei vermutlich nicht um einen IQ Test. Ein Intelligenzquotient sagt etwas über die "Gehirnleistung" aus und nicht über das Wissen einer Person. Noch dazu sind IQ Tests immer relativ zu einer Personen Gruppe.

1

Der HAWIE fragt Allgemeinwissen ab.

1

Wenn ich plötzlich einen IQ von 150 hätte... würde ich mich sofort daran machen Quantenphysik richtig zu verstehen... insb. würde ich mich der Simulationshypothese widmen:

The Simulation Hypothesis https://youtu.be/VqULEE7eY8M?t=2468

Wenn da was dran sein sollte, dann könnte es auch Hints, Cheats und sowas wie Godmode geben...

Gar nichts. Diese Tests sind unseriös. Das macht ein neurologisches Labor.

Und nein du bist nicht Steven Hawking. Der hat übrigens 180. Sogar Sharon Stone hat 154.

Judie Foster hat sogar noch mehr du Wunderknabe. Ein paar Deutschstunden extra, würden nicht schaden.

Dir ist bewusst das Intelligenztest in Amerika andere Standardabweichungen haben (sd 24)? Der Durchschnitt liegt bei Ihnen bei 76-124.

Die Standardabweichung im amerikanischen Wert:

<76 = unterdurchschnittliche Intelligenz
76-124 = durchschnittliche Intelligenz
>124-148 = überdurchschnittliche Intelligenz
>148 = hochintelligent
>172 = extrem hochintelligent
>188 = genial

IQ verschiedener Persönlichkeiten in deutschen Werten umgerechnet:

Steven Hawking: IQ 180 ~150
Sharon Stone: IQ 154 ~133.8
Jodie Foster: IQ 132 ~120

Steven Hawking hat demnach wirklich einen IQ von 150.

1
@UserBubble7

Ich hab das anders gelesen, aber wer weiß ob die Quelle stimmt und es ist mir auch egal :-))

0

Erstmal weiss jeder mit einem Intelligenzquotienten von 150:

• dass die meisten standardisierten IQ Tests bei 145/148 gedeckelt sind (Ein Informatiker hat schätzungsweise 160, aber gibt 148 an,
weil er weiss das dieser Wert geeicht ist)

• welche Standardabweichung verwendet wurde (sd 15? 16? 24?)

• die Vergleichsgruppe die ähnliche Werte erzielt hat (iq 150 entspricht höher als ~99.9% der Gesamtbevölkerung)

• Hochintelligenz und Hochbegabung zwei verschiedene Dinge sind

• hoher IQ nicht automatisch Erfolg heisst (viele machen Universitätsabschlüsse, aber einige sind so unterfordert das Sie auf die Sonderschule landen)

Wenn du einen IQ >145 besitzt wirst du dich wenigstens mit einem kognitiv anspruchsvollen Thema beschäftigen, daher versuch dich darin zu entfalten und (falls möglich) zu studieren. Dort kannst du dann selber forschen und Herausforderung bekommen.

Mach einen richtigen IQ-Test - kostet allerdings etwas. Einen der günstigsten seriösen IQ-Tests bietet z.B. der Verein Mensa an. www.mensa.de

Falls du wirklich hochbegabt bist, gibt es dort auch eine Menge Leute, mit denen du dich darüber austauschen und ggf. dem Verein beitreten könntest.

Was möchtest Du wissen?