Inkasso nur Hauptforderung zahlen?

9 Antworten

das sind übliche Gebührensätze

a. muss jemand (der damit seinen Lebensunterhalt verdient!) aufgrund des Kennzeichens deine Daten ermitteln

b. er muss den Fall bearbeiten  (ausdrucken, Postgebühren)

c. den Zahlungseingang überwachen usw.

niemand arbeitet umsonst also zahle, bevor noch mächtige Mahngebühren dazukommen (die sind dann richtig derb)

Dann geht der Streit weiter um die restlichen entstandenen Kosten, die du natürlich auch begleichen musst. Ich würde sagen, du hast da nur unwesentlich gewonnen, wenn überhaupt von „gewonnen“ sprechen möchtest. Das ist jedenfalls keine sinnvolle Idee. Dann vereinbare mit dem Inkassounternehmen lieber eine Ratenzahlung, wenn die sich darauf einlassen.

T3Fahrer

die du natürlich auch begleichen musst.

Nicht immer.

1

Klar, Ratenzahlungen mit Inkassos und damit nochmal vollkommen widersinnig knapp 100€ zum Fenster rauswerfen. Aus kaufmännischer Sicht ist eine Ratenzahlung mit Inkassos das Unsinnigste, was man machen kann. Es ist billiger, eine Ratenzahlung beim GV abzuschließen.

0
  1. Müsste man wissen um welchen Forderung es geht
  2. Müsste man wissen welches Inkasso von dir Geld will
  3. Bräuchte man eine Exakte Kostenaufstellung die das Inkasso fordert

Erst dann kann man dir deine Frage besser beantworten.

Woher ich das weiß:Hobby – seit über 16 Jahren mit Inkasso's zu tun.

Man muss genauer hinschauen, wie sich das zusammensetzt. Gab es Mahnbriefe (Briefpost), sind eventuell niedrige Mahngebühren und zudem Zinsen ebenfalls erlaubt.

Ganz generell gibt es aber in vielen Fällen bei großen Konzernen keine Pflicht, die Inkassogebühren zu bezahlen. Die Gründe dazu sind vielfältig.

Woher ich das weiß:Hobby – Mitglied AK Inkassowatch, jahreslanges Studium

Nicht unbedingt.

Das Inkassobüro kann die Zahlung auch auf die Gebühren usw. anrechnen.

Also bleibt die Hauptforderung bestehen.

Bezahle Deine Schulden, gut ist!

PS: Die Aufrechnung des Inkassobüros sollte man mal grundsätzlich überprüfen, die berechnen gerne mal mehr als diese dürften.

Zahlungen werden IMMER erst auf die eigenen Gebühren angerechnet, was übrig bleibt geht an den Gläubiger.

1
Das Inkassobüro kann die Zahlung auch auf die Gebühren usw. anrechnen.

Nö. Diesen Taschenspielertrick machen Inkassos gerne. Wenn man dem widerspricht, geht das aber schlichtweg nicht.

Bezahle Deine Schulden, gut ist!

Den gebührenirrsinn der Inkassos mitzumachen, ist nie eine gute Idee. Und ja, 80€ Gebühren bei 30€ HF sind schon ohne weitere Betrachtung Irrsinn.

0

Was möchtest Du wissen?