Inkasso Rechnung kann nicht gezahlt werden bin arbeitslos?

7 Antworten

Wenn du eine berechtigte Inkasso-Forderung hast, musst du dich mit den Leuten besprechen.

Sag ihnen was los ist und wie du dir eine Lösung vorstellst. Das könnte z. B. auch eine Ratenzahlung sein oder eine eine Mahn- bzw. Zahlpause. Nur sie zu ignorieren könnte teuer werden.

Das solltest Du mit dem Inkassounternehmen klären. Möglicherweise kannst Du eine Ratenzahlung oder Zahlpause vereinbaren.

Ratenzahlung ausgerechnet mit einem Inkassobüro ist teuer. Nicht zu empfehlen.

0

Kommunikation ist alles. Erkläre denen schriftlich Deine Situation und bitte um entsprechende Aufschiebung. Sollte eigentlich kein Problem sein.

eigentlich stellt sich kein inkasso quer wenn du deine situation schriftlich darlegst und mit zb bescheiden von der arge beweist,denn wo nix zu holen ist wird schnell tituliert,dieser titel ist dann 30 jahre gültig und kann jederzeit eingefordert werden,es gibt gläubiger die schicken dich in schuldhaft bis der betrag aufgetrieben wird,du solltest entweder um stundung bitten hierbei fallen weitere zinsen an, oder einen vergleich vorschlagen indem du zb anbietest einen prozentteil der schuldsumme sofort zu begleichen wenn man dir zb 30% erlässt,oder um ratenzahlung in kleinen raten bitten solange du arbeitslos bist und später wenn du flüssiger bist die raten erhöhen oder ganz ausgleichen,ich würde das nicht liegen lassen und gar nicht reagieren da kommen unmengen an weiteren kosten auf dich zu

Schulden machen und dann nicht zahlen können. Freu dich auf den Gerichtsvollzieher, gelbe Briefe und Titel.

Empörung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

0

Was möchtest Du wissen?