Ich würde nie was schreiben, dass man später bereuen könnte. Du weißt nie, ob man später mal seine Meinung ändert und dann steht dieser beweisbare Satz zwischen euch. Es ist auf jeden Fall moralisch verwerflich, auch wenn es (möglicherweise) strafrechtlich nicht relevant ist.

...zur Antwort

Versuche doch mal Febres.

...zur Antwort

Ich gehöre noch zur Generation, die noch legal verdroschen werden durfte. Blödsinn haben wir trotzdem gemacht, das hat uns nicht davon abgehalten.

Es ist ja auch erwiesen, dass selbst die Todesstrafe nicht von Straftaten abhält.

Was ich aber noch heute immer wieder spüre und hochkommt, ist die Erniedrigung, die mit der Schläge verbunden war. Die Schläger von damals sind schon lange unter der Erde, aber die damit verbundene Demütigung hält noch an. Somit hatten die Täter nichts davon (außer, dass sie ihre Aggressionen los geworden sind), aber der Sache hat es nicht genützt.

...zur Antwort

Es gibt Risiken, die testet man einfach nicht. Hängt dein Mann nicht am Leben oder liebt er das Risiko?

...zur Antwort

Rauch hört sich gar nicht gut an. Hoffentlich kokelt nicht bald die ganze Bude.

...zur Antwort

Du kennst ihre Geschichte nicht und nicht ihre Freunde. Suchtanfälligkeit wird auch oft vererbt. Vielleicht ist es auch nur eine Phase. Aber je mehr alle dagegen sind, umso mehr wird sie es machen.

Zeigt ihr, dass man auch ohne Rauch cool sein kann. Vielleicht nützt es was. Aber Nörgeln und gute Ratschläge erzielen nicht den gewünschten Erfolg.

...zur Antwort

https://www.netdoktor.de/krankheiten/spulwuermer/

Wenn du an deinem Leben hängst, gehst du schnell zum Arzt und läßt dir richtig was verschreiben. Die Tierchen wandern und bleiben nicht wo sie sind. Wenn sie erst in der Lunge ankommen wirds richtig gefährlich. Zudem besteht die Gefahr, dass du noch mehr Menschen mit ihnen versorgst.

Geh zum Arzt, sag ihm was los ist. Der hat Schweigepflicht. Es könnte allerdings sein, dass er eine Stuhlprobe haben möchte.

...zur Antwort

Es kommt auf den Leidensdruck an. Aber ich denke, ich wäre zu geizig dafür. Es sind immerhin über 30.000 €. Ich hätte ein schlechtes Gewissen so viel Geld aus der Familie nur für mich zu ziehen.

...zur Antwort

Ich hatte mal Gallensteine. Wenn ich mich richtig erinnere, kam ich mit kleineren Mengen von blähendem Gemüse klar. Ein richtiges Problem jedoch war Gebratenes und Frittiertes. Besonders Kartoffeln, Reis und Nudel vertrug ich gut. Überhaupt aß ich immer nur vorsichtig, kleine Portionen und konnte so fast alles essen außer Fettigem.

...zur Antwort

Das ist der völlig falsche Ansatz.

Ich besuchte mal einen Kurs. Da unterschied man zwischen Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen. Die Dozentin hielt uns verschiedenfarbige Tücher unter das Gesicht. Es breitete sie regelrecht aus und ließ uns dann die Wirkung studieren.

Wir waren sehr überrascht. Bei einigen Farben zeichneten sich die Augenringe und die Labialfalte deutlich und tief ab. Die gleiche Frau mit anderer Farbe wirkte fast 10 Jahre jünger, weil die andere Farbe das genau nicht machte. Bei der 2. verschwanden diese Falten und traten fast gar nicht hervor. Nun versuchten wir die gleichen Farben bei ihrer Freundin und erlebten das Gegenteil, weil sie einen völlig anderen Hautton hatte.

Die Farben waren in Gruppen eingeteilt. Je nach Type gehörte man nun zu einer dieser 4 Farbgruppen. Ich z. B. bin ein Winter: kräftige, leuchtende Grundfarben. Ein Herbsttyp hatte dagegen z. B. sanfte Erdtöne usw.

Die Haare sind nicht unwichtig, aber die Farbe der Kleidung hat einen starken Einfluss auf die Wirkung des Gesichtes und dem Hauttype.

...zur Antwort

Ich bekomme immer so einen unglaublichen Mist geschenkt, dass ich immer froh bin, wenn sie ohne Geschenke kommen. Dann muss man keine Freude heucheln und die Dinger anschließend nicht heimlich entsorgen oder noch schlimmer benutzen.

Wir handhaben es denn die anderen? Geben sie auch immer einen aus und keiner schenkt was oder war da nur bei dir so?

...zur Antwort