In welchem Staat wärt ihr gerne geboren wenn ihr wählen könntet?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

So wie es ist, so ist es gut. Ich bin in Deutschland geboren, vor einigen Jahren in die Schweiz ausgewandert, durch Heirat Schweizerin geworden und lebe heute mit meinem Mann glücklich und zufrieden in Kroatien.

Ich finde, dass es nicht darauf ankommt, wo man geboren wurde, sondern was man daraus macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich käme dann auch u. a. Deutschland in die engere Wahl. Dazu  vielleicht noch Kanada. 

Sehr schön finde ich auch das kleine Himalaja-Königreich Bhutan, übrigens eines der wenigen Länder, in denen der Tiger nicht vom aussterben bedroht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Europa ist für mich seit der Zeit nach dem 2. Weltkrieg der Kontinent der Seligen. Hier wäre mir eigentlich jedes Land recht gewesen, ausser Griechenland, Italien, Spanien, Portugal und die früheren Ostblockstaaten. Ausserdem kann man als EU-Bürger als Erwachsener sein EU-Wunschland frei wählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor 30 Jahren hätte ich dir wohl viele Länder nennen können, anstatt grade das der professionellsten und bürokratisch-korrektesten Massenmörder aller Zeiten.

Inzwischen habe ich gelernt, mein Leben in die eigene Hand zu nehmen, und es positiv zu gestalten.

So stellt sich mir die Frage nicht mehr.
"Was wäre wenn" ist sinnlos geworden.

Ich lebe hier, und will hier leben, weil hier meine Verwandten und Freunde sind.

Wenn ich woanders geboren worden wäre, wäre ich nicht der, der ich bin, und würde niemanden kennen, den ich liebe oder schätze.
Da gibt es keine Erwägungen, dass ich dann andere liebte oder schätzte.

So funktioniert das Leben nicht. Es ist keine Probe, sondern die Premiere. Und die letze Vorstellung in einem, nach meiner Überzeugung.
Da konzentriert man sich mit der Zeit auf wichtige Fragen.

Und die Nervosität zwischendurch dämpft man durch Aktivitäten wie hier.

Eine Wahl hast du nirgends, aber Entscheidungen musst du viele treffen, und bei keiner kannst du dir sicher sein, wie sie sich auswirkt.

Was bleibt also als Kriterium? Das ist die einzige Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In gar keinem.

Wenn ich es mir wirklich hätte aussuchen können, dann wäre das in einer Zeit gewesen, in der es zwar fortschrittliche Zivilisation aber keine Staaten gegeben hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egglo2
16.04.2016, 20:29

Ich glaube, die Kombination fortschrittliche Zivilisation ohne Staatengebilde kann es nicht geben!

Das würde voraussetzen, dass fast alle Menschen ohne stattliche Organisation grundsätzlich das Gleiche wollen und tun. Also annähernd gleiche/ähnliche Ziele haben, was das Zusammenleben betrifft.

Ich halte diesen Zustand für eine Illusion.

1

Kanada, Norwegen, Schweden. Meine Umgebung gefällt mir eigentlich, aber ich bin mit der aktuellen Lage hier in Deutschland sehr unzufrieden. In Norwegen z.B. Ist es viel besser und vor allem entspannter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schon alles richtig und gut, dass ich in D ("alte BRD") geboren und aufgewachsen bin: Mit meinen unendlich vielen schweren Krankengeschichten hätten mich die (bisher 61 Jahre) womöglich bereits das Leben gekostet, skandinavische Länder hätte ich vermutlich ebenfalls "erlebt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dänemark oder Kanada, da sind die Menschen viel entspannter und gelassener vor allem in Dänemark.... Außerdem liebe ich die dänische Sprache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin glücklich mit der Entscheidung welche der Zufall meiner Zeugung getroffen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barfussjim
17.04.2016, 01:32

Ja, überleg mal du wärst in nem Slum in Afrika geboren oder müsstest in Bangladesh Billigklamotten zusammennähen.. *Schauder*

0

Bhutan oder Palau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin ganz froh, hier in Deutschland geboren worden zu sein. Viel besser kann es einen ja kaum treffen. Sonst irgendwie in Europa, aber da sind auch einige Länder, auch aus der EU, in denen ich lieber nicht leben würde (Griechenland, Spanien,..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Dritten reich.

Nein spass, denke mal so wie es auch gekommen ist deutschland. Sonst kanada oder england... Frankreich bloß nicht wegen dem Schulsystem alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
18.04.2016, 09:27

Was stört dich am französischen Schulsystem?

0

Ich schätze mich glücklich, zu dieser Zeit in diesem Land leben zu dürfen. Was die Zukunft bringt, weiß niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fromthefuture
16.04.2016, 20:14

Wir haben Glück. Wir lebten nicht in den vorigen Kriegen und wir werden hoffentlich/wahrscheinlich in keinen anderen Krieg leben. Genau weiß man es natürlich nicht, aber ich gebe dir auf jeden Fall recht

2

In Deutschland. Zumindest hier aufgewachsen zu sein und zu leben ist ein absoluter Glücksfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
17.04.2016, 23:31

Zumindest hier aufgewachsen zu sein und zu leben ist ein absoluter Glücksfall.

Kommt darauf an, wann man geboren wurde. Nationalsozialismus, nein, dasz musz man nun nicht unbedingt erlebt haben. Als Glücksfall würde ich es bezeichnen, wer das nicht erleben muszte, selbst wenn man zuerst selber davon begeistert war. 

1

Bin hier in der Schweiz glücklich.

Aber evt. irgendwo wo es etwas wärmer ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
16.04.2016, 22:16

Schweiz ist zu teuer...

1

Was möchtest Du wissen?