Ich möchte für meine Hunde selber kochen- hat jemand gute Rezepte?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mein hund ist 9.5 jahre alt und wird seit er ein jahr alt ist von mir bekocht. sein gesundheitszustand ist hervorragend.

mein rezept:vollreis, ein suppenlöffel leinsamen, etwas linsen zusammen im dampfkochtopf weich kochen. (sehr weich ) dies ist die grundlage. hinzu füge ich gemüse, und oder früchte, quark oder ein ei und ein schuss leinoel. die menge musst du herausfinden, kommt auf die grösse des hundes an. zwischedurch gebe ich ihm hartes brot oder dicke karotten. ich schwöre auf den food.

ohje und das ist jetzt echt die hilfreichste Antwort ... ?! GERTREIDEPAMPE?? Ein Hund ist doch kein Mast-Schwein kopfschüttel

Halt Dich lieber an die barfer-Seiten und die Empfehlung von Neufiliebe und Buddysuperdog und co!

0
@fischerhundefan

ein alter Hund soll wenig Protein fressen, da hat sie schon recht, und das LEinöl macht schönes Fell allerdings würde ich es nach dem Kochen beigeben, wegen der Reduzierung der Vitamine durch Hitze!

0

kommt drauf an wie gross dein hund ist.eine bekannte hat einen dackel, für den kocht sie immer hackfleisch zusammen mit erbsen,wurzeln oder bohnen.sie macht immer sofiel und friert es ein.du kannst auch rindfleisch nehmen und gemüse,reis kann amn auch dazu machen...-)

reiseintopf, nudeleintopf oder kartoffeleintopf mit rindfleisch und mit viel gemüse..erbsen,möhren usw....keine gewürze und wenig salz verwenden...meiner liebt es...mach auch ab und an wenn es zu flüssig geworden ist, noch haferflocken rein

kein Salz!!!!!!!!!!! Ein Hund braucht keine Salzzüsätze unter normalen Bedingungen, nur bei Hochleistungshunden gibt man spez. physiolog. salz, die Hunde würden sich in der freien wildbahn auch nicht den Salzstreuer in die Felltasche packen...Auch wenn es für dich fade sein mag, die Hunde haben ganz andere geschmackszellen und wenn Du unbingt einen geschmackstoff willst, mach es über Kräuter wie Petersilie...nicht am Tellerrand ;-))), sondern pein gehackt zum Schlußins Fressen mischen, es geht auch ein wenig Gemüsebrühe auf biolog. Basis, hab das zeug aus dem Bioladen von so Ökoleuten, die genau nachforschen und Auskunft geben können.

0
@Buddysuperdog

stimmt, Hunde "schwitzen" nur über Pfoten und Zunge, d.h. sie verlieren wenig Salz, geringe MEngen brauchen sie aber dennoch, aber die sind sowiso fast überall schon drin!

0

Hängt von der Rasse ab, viele Hunde mögen so ne Art Suppe! (Akitas z.B. mit billigen Fisch)

0

Fleisch sollte selbstverständlich roh gefüttert werden, da durch die Hitzeeinwirkung beim Kochen die im Fleisch enthaltenen Vitamine, Spurenelemente und vor allem die lebenswichtigen Enzyme zerstört. Damit entfallen die Lebensstoffe, die der Körper zur Selbstheilung benötigt. Ausserdem findet eine Art unnatürliche Vorverdauung statt. Hierdurch verkümmern die Verdauungsorgane des Tieres. Darüber hinaus entarten die Geschmacksnerven und das Tier lehnt irgendwann seine natürliche Nahrung ab. http://www.haustierseite.com/pflege.html

jaja :) vor allem auch die lebensnotwendigen Salmonellen, oder gibt es bei Euch nur Rind?

0
@Kylee

War ja nur ein Ratschlag, dem nicht Folge geleistet werden muss. Desweiteren bleibt jedem selbst überlassen wie er sein Tier quält und unartgerecht "vermenschlicht"

0
@Kylee

Hm, also mein Hund frisst auch rohes Geflügelfleisch und Eier. Sie vergräbt auch Fleischreste draußen und holt sie nach ein paar Wochen wieder hervor und frisst sie dann.

Völlig natürlich, macht ihr nichts aus ( nur mir, das stinkt nämlich ganz schön ) und in der Natur fressen Wölfe, Füchse etc. auch Aas. Und die gehen nicht an einer Salmonellenvergiftung ein! Die ganzen überempflindlichen Hunde sind doch hausgemacht!

0

reis und huhn (abgekocht) mit geraspelter zuchhini kommt bei meiner hündin gut an oder kartoffelpüree mit abgekochter putenleber, dazu noch ein rohes (ganz frisches) ei und was distelöl.....

Was möchtest Du wissen?