Ich bin Moslem darf ich an Weihnachten Geschenke annehmen wenn ich den Gedanke habe es ist nur ein normales Geschenk nur annehmen und nicht feiern?

20 Antworten

nein, solltest Du nicht machen...

bis vor wenigen Minuten war ich noch der Ansicht, dass "Allah in Dein herz sieht"... und weiß, WAS Du aus Welchem Grunde tust... aber nachdem ich einiges nachgelesen habe.... muss ich zur Auffassung kommen:

"Allah sieht NUR dann in Dein Herz, wenn es dem Islam dienlich ist..."

Tust Du aber etwas, egal aus welchem Grunde... das dem Islam nicht dienlich ist... scheint Allah Dein Motiv NICHT zu erkennen...

Motiv könnte sein:

Anpassung, Integration, Freundlichkeit, 

... "Miteinander leben, vonneinander lernen"...

Multikulturelle Gesellschaft mit gegenseitiger Akzeptanz und Tolerant...

oder auch einfach nur:

"einem Nicht-Moslem" ein gutes Gefühl zu verschaffen..."

Sei knallhart und standhaft, weise jegliches Geschenk zurück, das im entferntesten auch nur das geringste mit Nicht-Moslem-Sein" zu tun hat.....

Denke immer daran:

Sure 48, 29:

Muḥammad ist Allahs Gesandter. Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Ungläubigen gegenüber hart, zueinander aber barmherzig. 

2

Darf ich auf den Weihnachtsmarkt gehen weil viele gesagt haben es hat nichts mit Religion zu tun einfach nur angucken und Süßes essen

0
53
@Joel9

lol joel9.... Du bist ja echt lustig.... mein Vorschlag ist:

"geh in die Moschee.... und triff dort Freunde... und bespreche mit denen, wann und ob ihr über den Weihnachtsmarkt schlendert"... 

am besten den Imam dann auch mitnehmen...

Geht der "Imam" nicht, geht ihr auch nicht...

ansonsten: alles OK

1
53

so ist`s richtig, lieber Joel, GENAU so wie Jogi schreibt:

Zeig* den Ungläubigen die kalte Schulter - ha! die sollen mal sehen, dass sie bei standhaften Muslimen auf Granit beißen - wäre ja noch schöner...!!!

Wo kämen wir denn hin, wenn Du Dich am Ende noch durch irgendwelche Ungläubige bestechen ließest - WEHRE den Anfängen! - Am Ende wirst Du sie vielleicht sogar mögen - da sei Allah vor!

- Andererseits könntest Du die Geschenke, die Du erhältst, bedürftigen Muslimen oder Deinem Imam weiterschenken - DAS würde Dich dann exkulpieren und Du kämst mit einer hochgezogenen Augenbraue Allahs davon;)

1

So ein ähnliches Problem hatten die Christen ca. 550 Jahre vor der Hedschra. Damals ging es um die Frage, ob Christen Götzenopferfleisch essen dürften oder nicht.

(Du weißt ja, von dem Tier, das dem Götzen geopfert wurde, verbrannten die Götzendiener nur die ungenießbaren Teile. Ein Teil durften sie selbst behalten zu ihrem Lebensunterhalt. Das übrige kam zu einem sehr geringen Preis auf den Fleischmarkt, sodass auch arme Leute sich mal Fleisch leisten konnten.)

Ein kluger Imam beantwortete die Frage sinngemäß so: "Es ist egal, ob ihr esst oder nicht, denn das interessiert Gott nicht. Wenn ihr aber ein schlechtes Gewissen beim Essen habt, dann lasst es bleiben, denn das interessiert Gott."

Er fügte aber noch was hinzu: "Wenn du es ißt, und dein Bruder sagt dir: 'Das ist Götzenopferfleisch - das darfst Du nicht essen', dann verzichte darauf um deines Bruders willen. Er ist schwach im Glauben, und Du würdest ihm ein schlechtes Gewissen machen, während Du keins hast."

Ich bin zwar kein Imam und auch nicht dein Bruder, aber ich sage dir das Gleiche, wie damals der christliche Imam: Nimm, was man dir schenkt und bedanke dich dafür.


Ich antworte mal als Christ. Christen beschenken sich und andere an Weihnachten. Das ist ein Brauch, der aber mit dem christlichen Glauben nicht unbedingt was zu tun hat. Das Christentum fordert von seinen Mitgliedern nicht, sich zu Weihnachten zu beschenken. Demnach dürfte die Annahme von Geschenken für einen Moslem unproblematisch sein. Es ist ein Geschenk. Ein normales Geschenk. Es fordert von dem Beschenkten kein Bekenntnis. Es wäre vom Schenker höchstens ein Zeichen, dass er an Dich denkt und vermutlich, dass er Dich mag.

39

Der Beschenkte will doch gar nicht gemocht werden.

1
20

ja aber eigentlich ist es heidnisch/polytheistisch und spricht gegen die lehren des Propheten Jesus... das ist das einzige was mich so ein bisschen stört an weihnachten. Aber ich gebe dir auch recht in deiner antwort weil wir uns nicht abgrenzen dürfen.

0

Was möchtest Du wissen?