Ist ja eigentlich unwichtig, aber der Großvater vom Georg Friedrich war der offizielle Chef der Hohenzollern und Sohn des Kronprinzen Wilhelm. Der Vater von Georg war sein Nachfolger und ist als junger Mann gestorben.Ich kann mich dunkel erinnern, dass es durchaus Krach gab, weil ein anderer Sohn dann der Nachfolger sein wollte, der nicht standesgemäß verheiratet war, aber Opa dann den kleinen Enkel zum Nachfolger machte. Soll sogar zum Prozeß gekommen sein, aber er hatte damit keinen Erfolg.

...zur Antwort

Die Regierung teilt sich ja unter den drei Gruppen, der Christen, Sunniten und Schiiten auf. Die Hisbollah ist eine schiitische Terrororganisation und die haben die Regierung längst unterwandert, auch wenn sie nicht offiziell an der Regierung beteiligt sind. Derzeit protestieren ja auch viele Menschen gegen die korrupte Regierung nach diesem Unglück. https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-05/hisbollah-verbot-libanon-deutscher-botschafter-georg-birgelen

...zur Antwort
Ja

Was ist das denn für eine Frage? Das weiss man meist gar nicht und erfährt es vllt. so nebenbei. Juden machen doch kein Tamtam um ihre Religion und nerven nicht damit. Erzählen dir deine Bekannten, Kollegen usw, welche Religion sie haben, oder ob sie Atheisten sind? Gibt auch viele Promis die Juden sind, nur binden sie das keinem auf die Nase, was andere Religionen i.d.R. auch nicht tun. Ausnahmen gibt es ja leider auch.

...zur Antwort

Das ist der Gegenpart zu den Rechtsextremen. Die einen "lieben" ihr Land, die anderen "haßen" es, wobei man es bei den ersten versteht dass sie bleiben und bei den letzteren kommt es komisch rüber. Die meinen aber wohl tatsächlich, dass sie die Staatsform ändern könnten, von Demokratie zur Diktatur und/oder Anarchie, deshalb eben dieser schwachsinnige Satz.

...zur Antwort

Eigentlich kommt das von den Salafisten und Extremisten. Die wollen die besten Muslime sein und beziehen sich auf alte Sprüche im Koran, wo nur trommeln und dieses Zungengeheul erlaubt sein soll. Selbst halten sie sich aber auch nicht dran, machen Bilder mit Handys usw. was ja auch verboten sein soll.

...zur Antwort

Derzeit können nicht viele abgeschoben werden, wegen Corona. Dass sind diejenigen die hier kein Aufenthaltsrecht haben. Anerkannte Asylanten können erst wieder zurückkehren, wenn die Fluchtgründe weggefallen sind. Siehe auch die ehemaligen Jugoslawienflüchtlinge. Die waren teilweise über 10 Jahre hier bis der Krieg zuende war.

...zur Antwort

Das halte ich jetzt mal für ein Gerücht. Mit den italienischen Kollegen hat man sich i.d.R. gut verstanden und gerne auch mal gefeiert. Die waren meist gut drauf. Ausnahmen gibt es immer und eben auch Sprachbarrieren was das Eingewöhnen erschwerte. Die 60 und 70 waren auch geprägt von vielen hier erfolgreichen italienischen Filmen, oder deutschen Filmen die in Italien gedreht wurden. Jede Menge italienische Sänger und Sängerinnen aus Italien standen ganz oben in den Hitlisten und alle wollten in Italien Urlaub machen.

...zur Antwort

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-11/uiguren-china-bundestag-debatte-umerziehungslager-druck Mehr als Menschenrechtsverletzungen zu verurteilen geht nicht. Man kann ja schlecht die Bundeswehr einmarschieren lassen. Erdogan und andere Diktatoren machen ja auch dasselbe wie China, sie drohen, beschimpfen und lassen Botschafter einbestellen. China ist ja nicht das einzige Land das die Menschenrechte mißachtet.

...zur Antwort

Kaiser Konstantin um 325. Die Jerusalemer Urgemeinde konnte ja keine festlegen und Samstagstreffen waren eigentlich nicht möglich, weil das ein absoluter Ruhetag im Judentum war. Da tat man absolut nichts. Die trafen sich zu ihren Versammlungen vermutlich auch Sonntags zu Auferstehungsfeiern.

...zur Antwort

Du sagst es. Für die arabischen Frauen war es damals ein Fortschritt und leider sind sie nicht viel weiter gekommen als damals. Die "westlichen" Frauen hatten aber schon damals mehr Rechte und so waren diese für den Westen uninteressant. Der Islam entstand etwa zur Zeit vom Karl dem Großen. Der hat die sog. Volksgesetze eingeführt und Reformen durchgeführt. Viele alte die unnötig waren abgeschafft, einige alte Gesetze der Germanen übernommen und hauptsächlich die bestehenden römischen Gesetze übernommen.

...zur Antwort

Im Himmel gibts kein Bier, drum trinken wir es hier, kommt vllt. nicht so gut. Aber wenn du was mit Kamelmilch finden solltest, paßt dann wieder.

...zur Antwort

Naja, Rockstarvergleich paßt so nicht. Er war aber quasi der erste Politiker der die neuen Medien genutzt hat und auch vorangetrieben und gefördert. Kein anderer war damals so oft im Film zu sehen oder im Radio zu hören. Das waren seine Propagandamittel und die hat er gefördert, jeder sollte ein Radiogerät zuhause haben und im Kino kam immer vor dem Hauptfilm die Wochenschau mit, wem den sonst, eben dem "Führer". So hat er alle im Land erreicht und auch im Ausland hatte er damit "Fans" gewonnen.

...zur Antwort

Der Vatikan ist die älteste noch bestehende Monarchie. Er hat keine politische Macht trotzdem sollte man ihn nicht unterschätzen. Vorm polnischen Papst hat auch der oberste Sowjet gezittert. Der war maßgeblich daran beteiligt dass die Grenzen zwischen Ost und West gefallen sind. Der hatte sich den Kampf gegen den Kommunismus auf die Fahnen geschrieben, was dann auch gelungen ist.

...zur Antwort
Ich finde Halloween nicht wichtig/nötig weil...

Mir ist es egal, aber es ist ja in erster Linie ein Kinderfest. Die US-Amerikaner feiern ja auch keinen Karneval, Fasching, Fastnacht wie auch immer. So hat sich halt Halloween durchgesetzt, so eine Mischung aus Allerheiligen und vorchristlichen Bräuchen, die da in den USA noch übertrieben wurden. Das stammt aus Irland und der Weihnachtsmann ebenfalls übertrieben und vermarktet aus Deutschland.

...zur Antwort

Ob Muslim oder nicht spielt doch keine Rolle für den IS. Schiiten oder Aleviten sind für die eh keine Muslime und wer was tut was nicht in das salafistische System passt, auch wenn er Sunnite ist (gibt ja jede Menge haram-helal) gilt dann eben nicht mehr als Muslim und ist für die auch vogelfrei. Den Islam angreifen oder Krieg gegen Muslime bedeutet ja schon in Salafistenkreisen, wer ein Strichmännchen malt und drunter schreibt. Das ist Mohammed.

...zur Antwort
verstecken

Deine Antwortmöglichkeiten sind ungenau. Es geht weniger ums Verstecken, aber in bewohnten Gegenden ohne freies Feld ist es am sichersten im Keller um nicht von herunterfallenden Steinen erschlagen zu werden. Hinterher ist man zwar verschüttet, auch nicht gut, aber kann noch ausgegraben werden und evtl. überleben. In 2 Minuten schaffst du es nicht aus der Innenstadt zu verschwinden, außer am Ortsrand.

...zur Antwort

EU-Ausländer erhalten erst nach 5 Jahren Aufenthalt in DE Sozialleistungen.

https://www.spdfraktion.de/themen/sozialhilfe-grundsicherung-eu-auslaender-klar-geregelt

...zur Antwort