Hundename für Australian Shepherd Rüde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Also ich denke ab und zu mal ein paar Stunden in den Zwinger ist kein Problem. Vor allem nicht wenn Du es gestaltest wie ein Spiel und der Zwinger vielleicht nicht nur betonierte Fläche ist sondern wenn Du auch einen "erdigen" Teil dort hast oder eine Art Sandkasten rein stellst wo er buddeln oder sich vielleicht auch mal suhlen kann ;) Ansonsten kannst Du ja auch noch Leckerlies verstecken bevor er dort rein kommt dann hat er da auch gewisse Zeit ne Beschäftigung.

Wie ich das jetzt verstanden habe, habt ihr eine zweistöckige Wohnung / Haus, die normalen Aufenthaltsräume sind unten, das Schlafzimmer oben? Du könntest den Hund doch auch in den unteren Räumen schlafen lassen, dann müsste er die Treppen nicht hoch steigen und könnte aber trotzdem im warmen Haus sein und hätte vllt etwas mehr Platz als im Zwinger?

Dass Hundewelpen am Anfang nicht ganz zuverlässig anzeigen wann sie raus müssen und noch nicht "stubenrein" sind ist klar, aber in dieser Zeit sollte man die Kleinen sowieso noch nicht so lange alleine lassen. Es gibt aber auch so genannte "Hundewindeln/Hundetoiletten", die in der Anfangszeit, aber auch später wenn der Hund mal ein paar Stunden in der Wohnung alleine ist, helfen können. NEIN, das sind keine Windeln wie man sie vom Baby kennt, sie werden dem Hund nicht umgebunden oder so. Es sind eher kleine "Decken", die die FUnktion einer Windel bzw. Toilette haben und man kann dem Hund recht einfach beibringen, dass er da drauf machen soll, wenn kein Herrchen da ist um ihn raus zu lassen. Hier ein Link, bei zooplus könntest Du z.B. sowas bestellen, gibts aber bei Fressnapf und Co bestimmt auch:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/toilette/190792
So. Es gibt aber auch einfach so saugfähige "Tücher", die man auch in die Transportbox legen könnte, die kann man auch auf den Boden legen und dann einfach entsorgen. Das wäre eine Möglichkeit den Hund nachts im Haus zu lassen und nur gelegentlich mal in den Zwinger zu packen wenn mal gar keiner da ist oder so.

So. Nun zu den Namen (wenn ich die Bedeutung des Namen kenne schreibe ich sie in Klammern dahinter. Du musst dich auch jetzt nicht auf einen Namen festlegen. Sammle doch einfach die Namen die Dir gut gefallen und wenn Du den Hund dann bei Dir hast und siehst und sein Verhalten kennst, dann solltest Du ihm einen Namen geben der zu ihm passt und ihn daran gewöhnen...):
Akilah (arabisch für intelligent)
Anan (arabisch für Wolke)
Attila
Badira (afghanisch für "wie der Mond")
Benji
Blakkur (isländisch für schwarz)
Buddy (englisch für Freund / Kumpel)
Caruso
Chino
Cosmo
Deli (türkisch: verrückt)
Emilio
Espresso
Falak (arabisch: Stern)
Farouche (französisch: ungezähmt, wild)
Fides (italienisch für Treue)
Filou
Floyd
Gino
Glenn
Gonzo
Gusty (englisch: mutig)
Hombre ("der Herr")
Jenkis
Jeremy
Joujou (französisch für Spielzeug - aber nicht weil ihr den Hund als Spielzeug ansehen sollt, sondern z.B. wenn er Spielzeug sehr gerne mag, sehr verspielt ist)
Linus
Macchiato (italienisch: der Gefleckte)
Makani (hawaiianisch für Wind)
Mephisto
Merlin
Minou
Miosota (vergissmeinnicht)
Monti
Morpheus
Morris
Nino
Omelly
Otello
Pascha
Pepper
Pili (kenianisch für Zweitgeboren... kann euch die Züchterin sagen ob das zutreffen würde)
Pinot
Pooky
Punto (italienisch für Punkt, vllt. hat er im Fell irgendwo einen?)
Rambo
Rufus
Rusty
Shadi (arabisch für Sänger)
Shalhla (arabisch für "wunderschöne Augen")
Sinus
Sinobhan (irisch: anmutig)
Tabasco
Tabs
Tansu (türkisch für Wunder)
Tatziloo / Tassilo
Testarossa (italienisch für Rotkopf)
Timber
Tyson
Unico (italienisch "der Einzigartige")
Veloce (italienisch: schnell)
Wanda
Zampino (italienisch: Pfötchen)

So. Vielleicht war ja der ein- oder andere Name dabei, der Dir gefallen könnte :-)

Viel Spaß mit dem Süßen!

vielleicht hätte ich den zwinger besser beschreiben sollen: er ist ca. 22-24m² groß, hat einen vorraum mit sandfläche und der hinterraum ist zum schlafen gedacht mit decken und allem drum und dran ausgestattet und auch luftdicht, sodass es im winter dort nicht kalt ist..

0

Du solltest dich in erster Linie nach artgerechter Hundhaltung erkundigen und nicht nach einem Namen.

Was du vor hast, das ist Tierquälerei unabhängig davon, wie du das nennst.

Ein Hund ist ein Rudeltier und er braucht Gesellschaft ... erst recht, wenn er noch ein Welpe ist.

Du solltest, wenn du ein Herz für den armen Kerl hast, ihn überhaupt nicht an den Zwinger gewöhnen, geht er selbst hinein ... ist das OK ... ABER

die ZWINGERTÜRE muss OFFEN bleiben ... und zwar IMMER

Kein Grund direkt so aggressiv zu antworten. Ich habe lediglich gefragt ob es gehen würde, dh. ja das ich mich dafür interessiere ob es ihm gut geht.

Trotzdem danke für die Antwort.

0
@Hilfe96

Es tut miir leid, wenn du den Eindruck gewonnen hast, dass meine Antwort aggressiv sei ... aggressiv sollte sie nicht wirken ... nur bestimmt und ernst ... zum Nachdenken anregend .

Und wie ich aus deinem Kommentar ersehe, wirst du diesen und auch einen anderen Hund bestimmt nicht in einen Zwinger oder sonstwo einsperren.

Und viel Freude wünsche ich dir noch mit diesem Hund ... ;-)

0

das ist definitiv tierquälerei! ein hochsoziales rudeltier allein im zwinger übernachten zu lassen, ist völlig daneben, auch wenn es immer noch praktiziert wird. für einen hund ist der ausschluss aus dem rudel die höchststrafe, und eine beziehung wie im familienbund daher nicht denkbar.

So ist es ........ leider ........... und das so etwas in unserer "ach so aufgeklärten Zeit" immer noch praktiziert wird, das ist absolut unverständlich.

0

Hundename "Prinz"

Wie findet ihr den Namen "Prinz" für den Hund auf dem Bild? :)

...zur Frage

kennt ihr gute namen für einen schäferhund welpen? (rüde) ?

wir bekommen bald einen neuen hund kennt ihr gute namen? (ernst gemeint bitte).

...zur Frage

Border Collie im Zwinger

Vorweg: Ich weiß, dass fast 100% aller Hundehalter gegen eine Zwingerhaltung sind.

Jedoch habe ich das Problem das ich meinen Hund nicht direkt im Haus halten kann. Aber was sagt ihr zu folgendem Modell:

Der Hund ist genau für die Nacht im Zwinger (20m²). Wird um 6 Uhr in der Früh herausgeholt für den ersten spaziergang und ist dann den ganzen Tag mit mir unterwegs. Zwischendurch immer wieder spielen und arbeitn abends noch eine Trainingseinheit und richtig auspowern. und wenn ich schlafen geh kommt der Hund wieder in den Zwinger.

Und ja, das ist jeden Tag so. Es ist kein Problem das der Hund mithineinkommt unter tags nur ist es nachts nicht gewünscht.

Meint ihr das kann Funktionieren? Also wir hatten schon 13 Jahre einen Schäfer im Zwinger und unter Tags bei uns unterwegs...Und der Hund war nie komisch und immer umgänglich zu allen menschen.

Eure Meinung?

...zur Frage

Hundename für Großen Welpen, Rüden?

Hey,ich habe vor mir einen Landseer-Welpen zu holen... Mir fehlt nur noch der Name! (Ein Landseer Hund wird Groß also bitte Passende Namen) Meine Eltern wollen Namen Wie Oskar und Carlos (gefällt mir nicht so) und keine Namen so am Ende ein I oder ein y ist. Und auch nicht etwas wie Abraham und Lupo... Danke im Vorraus

...zur Frage

Zwingerhaltung oder Ausziehen?

Meine Mutter möchte meinen Hund nicht mehr im Haus haben, sondern im Zwinger. Es stört sie, dass es im Wohnzimmer nach Hund riecht und das ich das Wonhzimmer praktisch mit ihr besetzte, da ich mich am meisten mit ihr dort aufhalte. Sie will das Hund mit einem Alter von 12 Monaten dort einziehen soll.

Findet ihr ich sollte einwilligen, dass der Hund in den Zwinger soll oder sollte ich lieber ausziehen und eine Wohnung suchen in der ich sie mitnehmen kann?

Wäre noch zu einen Kompromiss mit ihr bereit, dass der Hund, wenn ich weg bin in den Zwinger kommt. Ich weiss, aber nicht, ob das besser ist ( Wären 6std.)

Bin eig. komplett gegen Zwingerhaltung, aber ich kann es mir auch glaube ich langfristig nicht leisten mit ihr ( Meinen Hund) auszuziehen.Mein Plan war eigentlich bis ich mein Realabschluss habe noch bei meiner Mutter zu leben und dann mit dem Hund ausziehen, wenn ich eine Ausbildung mit einem geregelten Einkommen habe. Sie sagte Zwinger oder sie kommt ins Tierheim oder ich gehe mit ihr weg.

Daten zu dem Hund:

Alter: 5 Monate

Geschlecht: Weiblich

Rasse: Dt. Schäferhund

...zur Frage

Erfahrungen mit einem Hund / Welpen aus dem Tierschutz.....wer kann mir da weiter helfen

da gibt es ja unzählige Hunde oder Welpen zu vermitteln, aus allen Ländern Europas. Die Beschreibungen sind oft durchweg positiv, sprich, die Hunde werden in den höchsten Tönen gelobt, bzw. tritt man sehr auf die Mitleidsnerven, damit diese Hunde schnell ein neues Zuhause bekommen.

Allerdings bin ich sehr skeptisch. Bei diesen Hunden, die ja häufig völlig undefinierbare Mischlinge sind, weiß man doch gar nicht, was für Eigenschaften sie haben. Jagdinstinkt, Hütehund, Herdenschutzhund etc...., man weiß also nicht, was man sich ins Haus holt. Gerade bei Welpen....bei den älteren Hunden haben sich ja die Eigenschaften mehr oder weniger schon heraus kristallisiert.

Hat wer Erfahrungen mit Welpen aus dem Tierschutz gemacht, oder generell mit Hunde? Und kann mir erklären, auf was man genau hinschauen sollte?

Ich danke euch allen für jeden Tipp und Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?