Ah... ja... nun, soweit ich das einschätzen kann, wäre in diesem besonderen Fall nicht die Brille das Problem sondern das tagelange "still-da-sitzen".

Und das könnte (wenn überhaupt) einem Menschen nur dann gelingen, wenn er diese Fähigkeit jahrelang trainieren und immer weiter ausbauen würde.

Sollte ihm dies "im Jahre Schnee" tatsächlich möglich sein, dann würde weder eine Umkehrbrille noch eine andere etwas an seiner Befindlichkeit ändern.

...zur Antwort

Was wäre wenn... so koennte zum Beispiel eine Frage eingeleitet werden auf die man 1001 Antworten bekommen könnte und am Ende doch nicht klüger wäre als zuvor... 🙃...

Und... wenn ich wüsste, was du mit einer "Umkehrbrille" meinst, dann könnte ich dir vielleicht eine von diesen 1001 möglichen Antworten geben.

...zur Antwort

Ja, das ist es... leider!

Aber du bist jetzt noch jung genug um "das Ruder herumzureissen" und mit zu dir passenden Sport ODER zumindest mit einem regelmäßigen Bewegungstraining anzufangen und dieses konsequent weiter zu machen.

Zu Beginn wird es "Arbeit" für deinen Körper bedeuten aber bald schon wirst du es gerne tun und dich dabei wesentlich fitter und leistungsfähiger fühlen als dies jetzt der Fall ist.

UND du wirst auch feststellen, dass du viel besser aussiehst und bewundernde Blicke erntet!

...zur Antwort

Um die Frage klar zu beantworten drängt sich erst einmal ein Zitat von Goethe in den Vordergrund:

"Es irrt der Mensch solang er lebt."

Und weiters wäre zu sagen:

Wer niemals Fehler macht und niemals irrt, der ist kein Mensch sondern entweder ein Geisterwesen oder ueberhaupt ein totes Ding.

Alles was lebt macht Fehler... und muss aus seinen Fehlern lernen... sich selbst und seine Handlungen verbessern. Nur so ist Entwicklung und Heranreifen überhaupt erst möglich.

Ein ganz einfaches Beispiel noch:

Wenn du ein Kleinkind beobachtet, das zu laufen beginnt, dann kannst du sehen, wie es immer wieder hinfällt... sich aufrappelt... zu gehen versucht... wieder umfällt und... und... und. Das Ganze ist possierlich anzuschauen... und... kann als Beispiel dafür dienen, dass der Mensch besonders aus seinen Fehlern lernt und im Optimalfall durch und über seine Fehler zur Perfektion gelangt

...zur Antwort

Eine Lüge ist es dann, wenn du deinem Gesprächspartner im Glauben läßt, dass du die Wahrheit sagst, obwohl das nicht so ist.

Wenn du hinter deinem Rücken und nicht sichtbar für dein Gegenüber deine Finger kreuzt, so ändert das nichts daran, dass du lügst.

Eine Lüge bleibt eine Lüge unabhängig davon, was du mit deinen Finger oder anderen Körperteilen machst 😉

...zur Antwort

Ich halte wenig bis gar nichts davon.

Wie du dich kleiden willst, hängt - abgesehen von dem, was gerade ratsam ist, wie zum Beispiel kein Bikini in der Kirche und nicht extra sexy im Büro etc.) - sehr von deiner jeweiligen Stimmung und seelischen Gestimmtheit ab.

Du wirst immer wieder festgestellt, dass du dich an einem bestimmten Tag in einem bestimmten Outfit ganz super findest und an einem anderen Tag in einem anderen.

Und dir wird etwas besser stehen, wenn du frisch und erholt bist und wenn du müde und matt bist.

Und du wirst immer wieder vor dem Spiegel stehen und feststellen, dass dir das, was du gerade anhast, gar nicht gefällt und dass du etwas anderes anziehen willst.

Und das alles ist gut und richtig so... UND... das kann und SOLLST du dir von keiner noch so guten App abnehmen lassen. Wenn du das tätest, hättest du keine Freude und würdest langsam immer unsicherer und unsicher werden, und das willst du doch ganz sicher nicht... oder... 🤗

...zur Antwort

Es macht keinen Sinn und ist dem menschlichen Urtrieb, sich für Krisenzeiten zu wappnen, geschuldet.

Und es ist ein Zeichen von Hilflosigkeit.

Als der Großteil der Menschen noch religiöser war, da wurde Gott in der Not um Hilfe angefleht... es wurde gebetet und es wurden Opfer dargebracht

In der heutigen Zeit ist Beten zu Gott nicht mehr angesagt... also wird der Konsum anstelle eines spirituellen Wesens (sprich Gott) an dessen Stelle gesetzt UND ihm geopfert, in der Hoffnung, dass diese Opfer Rettung bringen.

...zur Antwort
Nein, ist nicht möglich

Nein, das ist zum Glück nicht möglich, denn... wenn das so wäre, dann müsste es genau so möglich sein, dass sich deine Haut nach längerem Berühren von unangenehmen Sachen, genau so anfühlt wie die.

Dabei könnte es sich zum Beispiel um Reinigungsmittel oder auf die Haut aufgetragene Medikamente handeln... oder aber einfach nur um Bettwäsche die sich nicht gut anfühlt, in der du aber schlafen musst, weil du nicht bei dir zu Hause schläfst.

...zur Antwort

Vergiss es, daran ist sehr oft kein Mensch sondern die Software - ein Schreibprogramm - schuld

...zur Antwort

Wenn man all den verschiedenen Mythen und Märchen Glauben schenken darf, dann haben Geister genau solche Existenzaengste wie wir Menschen.

Der Unterschied zwischen ihnen und uns ist der, dass Geister kein Geld, und nichts von dem, was man damit kaufen kann brauchen.

...zur Antwort
Vergessen

Ihn vergessen... wenn du dir weiteres Leid ersparen willst.

Der kommt doch nur wieder angekrochen, weil bei ihm im Moment "Notstand" ist, und er verlässt dich wieder sobald eine andere, die "neu" fuer ihn ist auftaucht.

Und wenn du das nicht fertig bringst, dann lass ihn "zappeln"... gib ihm keine klare Antwort, sondern sage nur du müsstest erst darüber nachdenken... das ginge aber nicht so schnell, denn er ist nicht der einzige Mann auf der Welt, dem du gefällst.

Bis du dich entschieden hast, kann er sich erst mal die nächsten Wochen anstrengen und dir zeigen womit er dich zurück gewinnen will.

Und mach es ihm ja nicht zu leicht und sage auf keinen Fall zu schnell ja, damit er nicht denkt du hast keinen Stolz und wartest sowieso nur darauf, dass er mit dem Finger schnippt und du liegst ihm zu Füßen.

...zur Antwort

Wenn du nicht ein besonderes Vertrauensverhaeltnis zu deiner Mutter hast, dann erzähl erst mal gar nichts.

Denn wenn das jemand von deinen Eltern nachvollziehen kann, dann kann das mit ziemlicher Sicherheit niemals dein Vater sein.

Denn hier geht es vorläufig noch um "Frauensachen".

Wenn du aber das Bedürfnis hast, darüber zu reden, dann versuche bei einer Frau, die dir nahesteht, und der du vertraust, das Thema anzuschneiden.

Du könntest sie zum Beispiel fragen, wie das bei ihr - als sie ein Teenager war, gewesen ist mit der Liebe, mit Beziehung, mit Freund und so.

Und ja nachdem wie sie darauf reagiert weißt du dann ob und wie du über deine Fernbeziehung reden kannst oder willst.

...zur Antwort

Die Antwort auf all deine Fragen nach dem Sinn ist des Lebens ist:

Der Sinn des Lebens ist der Sinn!

Wenn du das Leben, das du kennst und erkennst in deinen Gedanken und Gefühlen Revue passieren lässt, dann wirst du erkennen:

Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst.

Sein Werden und Vergehen... all seine Metamorphosen in denen es sich gleichzeitig zeigt und verbirgt.

Denk darüber nach... lass dich auf die daraus entstehenden Erkenntnisse ein, und dein Leben wird reich und großartig sein.

...zur Antwort

Dann ist das falsch... aber... nur "falsch" im Sinne von üblich oder "normal"...aber das Dutzen allein stellt keinen Strafbestand dar.

Es kommt in einem solchen strafrechtlich relevanten Fall immer auf die näheren Umstände an. Das heißt darauf was sonst noch mit dem Duzen verbunden ist. ABER noch einmal: das Duzen selbst ist nichts Gesetzeswidriges.

Falls du darunter leidest, dass du von Menschen geduzt wirst OBWOHL du das nicht willst, dann sage laut und deutlich, dass du das nicht willst, und wenn das nichts nützt, dann duze du diesen Menschen auch... oder ignoriere ihn einfach, wenn das geht.

...zur Antwort

Bei der Kastration deiner kleinen Kätzin wird auch die Gebärmutter entfernt ... und somit kann es keinen Katzennachwuchs mehr geben!

Wenn du so willst, ist bei jeder Kastration einer Kätzin auch eine Abtreibung inkludiert.

...zur Antwort