Hund wimmert und jault ständig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

muss sich auch ständig kratzen und beißt sich immer in seine Pfoten

 seid Ihr denn nicht mal auf die Idee gekommen mit dem Hund zu einem Tierarzt zu gehen?

ständiger Juckreiz ist quälend und wenn der Hund nun auch schon jault, steht er diesem Juckreiz verzweifelt gegenüber und "schreit" nach Hilfe!

sofort morgen zum Tierarzt gehen und bedenken, dass morgen die (meisten) Tierärzte nur vormittags Sprechstunde haben. Andernfalls müßt Ihr eine Tierklinik aufsuchen.

der Hund könnte z. B. unter starken Milbenbefall leiden! Sowas geht nicht von selbst weg, sondern gehört UMGEHEND  behandelt!

Ich würde an Parasiten denken. Geht schnell mal zum Tierarzt damit das abgecheckt werden kann. Das Welpen am Anfang wegen der Trennung etwas jammern ist normal, aber so? Und dazu das Kratzen. Tierarzt bleibt euch nicht erspart

Das tue mal bitte schnellstmöglich beim TA. 
Hier wird Dir keiner einen vernünftigen Rat geben können, ausser Dich zum TA zu schicken! 

Tierarzt!

Das hoert sich schon nach mehr an als normaler "Eingewoehnungsphase". Vor allem wegen dem Kratzen. Koennten Parasiten sein... Wann war er das letzte Mal beim TA, wie alt ist er und wo kommt er her?

LG

Dkeppl 04.08.2017, 21:05

Wir haben ihn von einem Züchter.
Kurz bevor wir ihn abgeholt haben wurde uns gesagt das er beim Tierarzt war.

0
Spikeeee 04.08.2017, 21:07
@Dkeppl

Vom Zuechter oder vom Vermehrer?

Kurz bevor wir ihn abgeholt haben wurde uns gesagt das er beim Tierarzt war.

Ein Zuechter haette euch wohl alle wichtigen Unterlagen gegeben. Darunter, neben den Papieren, auch einen Impf-Bericht vom Tierarzt!

Ich wuerde an deiner Stelle sofort wieder zum Tierarzt gehen...

Wie alt ist der Hund?

3
eggenberg1 04.08.2017, 21:08
@Dkeppl

Züchter    oder  Vermehrer ?? --von ein er privatperson oder habt ihr einen  zuchtnachweis  mit papieren  ??

2
dogmama 04.08.2017, 21:16
@Dkeppl

wurde uns gesagt das er beim Tierarzt war.

sagen kann jeder viel. 

das Verhalten des Hundes zeigt deutlich dass der Hund unter einer Hauterkrankung leidet, evtl. Milbenbefall und sowas kann man nur mittels besonderer Untersuchungen erkennen und nicht wenn der Tierarzt einen Blick auf den Hund wirft und/oder ihm in die Augen schaut.

2

och IHR braucht  DRINGEND rat  ??   aber   auf die idee  zum tierarzt zu  gehen seid ihr noch nicht gekommen?

ich will  euch ja jetzt nicht unterstellen, dass ihr die kosten scheut ,  aber OHNE  einen tierarztbesuch  geht es nicht  ,das tier  DARF   sich nicht mehr länger so  rumquälen   ,der hat  vermutlich sommermilben oder   flöhe oder  evtl auch  zecken .

bürstet ihr ihn denn nicht ?? oder kämmt ihn mal mit einem  flohkamm ?  

also bitte   zum artzt-- gleich morgen früh  --da haben die tierärzte im allg. auch auf   

sucht heute schon mal raus ,wer morgen geöfffnet hat. und  notfalls in die nächste  tierklinik,di aheb rund um die uhr  geöffnet  --

der hund leidet unsäglich , und man muß abhilfe schaffen , da kann nicht  mehr  bis montag gewartet  werden

Dkeppl 04.08.2017, 21:08

Also entschuldige mal, ich denke nicht das man direkt so aggressiv auf eine Frage reagieren muss! Wir haben den Hund seit ein paar Tagen und bevor wir ihn geholt haben wurde uns gesagt das er beim Tierarzt war und durchgecheckt wurden ist!!

0
eggenberg1 04.08.2017, 21:16
@Dkeppl

genau--  ihr habt ihn erst ein paar tage , und das erste was ihr macht  ist,  bei einem laienforum sich anmelden, damit  man mal  kostenlos nachfragen kann  ,was  da wohl  zu machen ist--

  nein-- man kommt nicht auf die idee   zum tierarzt  zu gehen  .

nein-- man  fragt erst mal rund   , vor allem weil  ja auch das wochenende  vor der tür steht  und  euch das GEJAULE  auf die  nerven geht  .. 

DAS ist  RESPEKTLOS   vor  dem TIER  ,  was  sich nicht wehren kann , was   auf euch vertrauen muß  --

wenn mein tier  wa s hat   gehe ich schnellstesn zu tierarzt    und vor allem habe ich mich da vorher   schlaugelesen , wie ich so einen  hund  aufziehen muß

2
dogmama 04.08.2017, 21:23
@Dkeppl

das er beim Tierarzt war und durchgecheckt wurden ist!

selbst wenn das so sein sollte, kann man Hauterkrankungen und z. B. Milbenbefall nur anhand besonderer Untersuchungen erkennen. Solch eine Untersuchung wurde sicherlich nicht gemacht!

deshalb umgehend zum Tierarzt gehen. Ansonsten kann das ruckzuck sehr viel schlimmer werden. Milben z.B. sich über den gesamten Körper ausbreiten! 

dann wird das alles noch schlimmer und die Behandlung sehr viel aufwendiger und somit auch teurer!

1

Wie alt ist der Hund und wo kommt er her? Ich möchte niemanden beschuldigen das irgendwas falsch läuft wenn man nichts/absolut nichts weiß über die Vorgeschichte.

Tierarzt auf alle Fälle!!!

Nach Antworten würde ich mich gerne wieder melden

na da wäre doch die erste Anlaufstelle ein Tierarztbesuch. 

Das hört sich gar nicht gut an.

Woher habt ihr denn den Hund?

Ich vermute mal, dass du an einem Tierarztbesuch nicht vorbeikommst.

Dkeppl 04.08.2017, 21:03

Haben auch schon vor mal beim Tierarzt vorbeizuschauen. Auf die Dauer geht einem das Gejaule wirklich sehr auf die Nerven...
Haben den Hund von einem Züchter allerdings gab es da in meinen Augen so gut wie keine Regeln für ihn.

0
Jesaya007 04.08.2017, 21:05
@Dkeppl

Ist er entwurmt und hat keine Flöhe? Habt ihr das überprüft?

0
Realisti 04.08.2017, 21:05
@Dkeppl

Entweder hat er einen Dachsachden, oder eine Infektion/Parasit an den Füßen.

0
eggenberg1 04.08.2017, 21:10
@Dkeppl

ein erwachsener hund von einem züchter ?? niemals  -- das war ein vermehrer aber kein züchter  

soso  das "gejaule " geht  euch auf die nerven  ! wieviel ahnung habt ihr eigentlch  von hunden ??  wohl garkeine  - wurde nach aussehn gekauft  der arme kerl

1
Realisti 04.08.2017, 21:19
@eggenberg1

@eggenberg1

Der Hund fällt wirklich sehr aus dem Rahmen.

Jeder fängt mal klein an. Es ist vielleicht sein erster Hund. Da sollte man nicht den Stab drüber brechen. Das hätte auch einem erfahrenen Hundebesitzer passieren können.

0
eggenberg1 04.08.2017, 21:20
@Dkeppl

kein regeln beim züchter  ???

--  wenn  der  vom züchter ist, dann ist  es ja wohl ein  WELPE  ,oder ?? und welpen brauchen  noch keine regeln wie erwachsene hunde ,  sondern ers tmal  vertrauen zu  ihrer bezugsperson   ,alles andere entwickelt sich auf dieser vertrauenbasis  sehr  schnell  .

1
eggenberg1 04.08.2017, 21:24
@Realisti

ich  melde mich nicht bei einem laineforum an , um um hilfe zu erfragen  , anstatt zum tierarzt zu gehen mit einem tier,  dessen gejaule einem auf die nerven geht , und  der  offenichtlich nicht mal mehr gassiegehen kann vor  juckreiz -- sowas ist  durch ganrichts  zu entschuldigen --  ein tier muß  sich auf den halter  verlassen können

dazu wirds kein welpe sein , es seiden  ,die haben so wenig ahnung ,dass sie nicht mal wissen , dass man mit einem welpen nicht schon gassie geht .

0
Realisti 04.08.2017, 21:38
@eggenberg1

Ein unerfahrenes Kind bittet um Rat. Das kann man auch liebevoll beantworten, selbst wenn man schlechte Nachrichten hat. Im Gegensatz zu den Eltern scheint er sich ja zu bemühen.

Der Junge geht zum Tierarzt, wenn die Eltern es befürworten. Das kostet ja schließlich auch Geld.

Er sucht sich hier erste Ratschläge. Die sollte er auch bekommen, das ist im Interesse aller: unser, des Hundes, seines und auch der Eltern.

0
spikecoco 05.08.2017, 10:04
@Dkeppl

ach der Kleine geht dir jetzt schon auf die Nerven. Schon die aussage das es für die kleine Maus beim Züchter keine Regeln gab, zeigt deine Unwissenheit. 

0
spikecoco 05.08.2017, 10:07
@Realisti

wenn ein Hund derart auffällige Symptome zeigt, schon das Gejammer und Pfoten beißen zeigt wohl deutlich das etwas nicht stimmt. 

0

Was möchtest Du wissen?