hund jault wegen heimweh, was soll ich machen?

11 Antworten

Moin. Hat Ihr Vater dieses nicht vorher gewusst und nicht gesagt?!  Man sollte sich vorher unterhalten und Sachlagen besprechen.

kann ich sehr gut nachvollziehen, bist ja vollkommen überfordert. wenn es geht ruf dein vater an, vielleicht gibt dir ja ein ratschlag. und wenn es überhaupt nicht bringt, dann bring das tier notfalls ins tierheim

Tierheim ist keine Lösung!! Da kommt er nur noch verstörter wieder nach Hause!!

0

und da lernt der Hund dann wie er sich beim nächsten Mal richtig verhält...???? Dolle Lösung... biste schon mal im Tierheim gewesen....????

0

ruf daddy an, und schildere ihm das problem, daß die Schule leidet kann ja wohl auch nicht sein. Außerdem muß ein Hund problemlos auch mal 8 Stunden allein sein können, ohne daß er terz macht. Wenn er dir nicht folgt , hast Du eh schlechte Karten, es sind noch 10 Tage bis Papa wiederkommt. Ich würde als erstes Mal mit ihm rausgehen, daß er mal laufen und schnüffeln kann (bitte mit Leine, sonst isser weg), also so mal ein Programm für den Hund, vielleich joggst du ja mal ne Runde mit dem kleinen, fördert unheimlich das Zugehörigkeitsgefühl , viel Glück

Mein Vater will keinen Hund :(!

Hey, Also Ich Meine Mutter, Meine 2 Schwestern und mein Bruder wünschen uns schon seid sehr vielen Jahren einen Hund. Leider konnten wir bisher aus privaten gründen noch keinen Kaufen. Jetzt ist das aber geklärt und wir haben eben in letzer Zeit wieder Über einen Hund (neufundländer) nachgedacht. Ein Hund würde eig sehr Gut zu uns passen, wir sind eine 6 köpfige familie, Haben ein sehr großes Haus mit großen Garten, und leben fast auf dem Land. Meine Mutter hat auch schon erfarhrungen mit Hunden. Mein Vater hatte eigentlich früher nie ein Problem mit einem Hund, und meinte auch immer später könnten wir einen kaufen. Nur als wir (meine mutter,und meine geschwister) ihn heute darauf angesprochen haben hat er gemeint er hasst hunde und sie stinken, er will auf keinen fall einen und haben. ich finde aber das dass keine wirklichen argumente sind. Ich glaube er hat früher immer nur gesagt er hätte nichts gegen einen Hund weil er Gedacht hat das wir eh nie einen bekommen werden. Ich und meine geschwister finden das jetzt halt voll scheiße , weil wir uns ja auch irgentwie schon voll gefreut haben, und davon augegangen sind das er auch den hund will. Meine Mutter ist jetzt natürlich voll auf der seite von meinem Vater, und meint sie brauch keinen Hund, aber ich weiss das sie sehr gerne einen hätte, sie hatte auch ihre ganze Kindheit einen und liebt hunde. Jetzt sagt sie halt wir sollten die meinung von meinem Vater respektieren, und mit einem Hund müssten alle einverstanden sein. Das finde ich ja auch, nur ich bin eben so davon ausgegangen das er einverstanden währe.. Mein Vater ist eh fast nie da er geht morgens um 8 arbeiten und kommt um 9uh abend zurück. Meine Mutter arbeitet momentan nicht also hätten wir genug zeit für den hund. Ich finde es jetzt Richtig scheiße von meinem Vater, was soll ich jetzt machen, soll ich versuchen ihn zu übereden einen hund zu hohlen ? Oder es einach lassen, nur wir anderen wünschen uns so sher einen hund :( Was meint ihr ? LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?