Hund jagt Katzen im eigenen Garten?

14 Antworten

Wenn dein Nachbar so besorgt ist um seine Katze, sollte er einen katzensicheren Zaun um seinen Garten ziehen.

Ehrlich, ich verstehe die Leute nicht, die ihre Katzen unkontrolliert draußen herumlaufen lassen und dann auch noch von Nachbarn verlangen, gefälligst die Scheiße in ihren Gärten zu dulden!

Wenn was kommt dann würde ich es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen. Je nach Ansicht des Richter bekommt der eine oder der andere Recht. Wirklich gesicherte Aussagen kann man in dem Fall nicht treffen.

Doch kann man treffen. Das ist Hunderevier und Art des Hundes tollkühne oder doofe Katzen zu jagen. Schlaue Katzen meiden das Revier eines Hundes.

0

Salue

Wir haben ebenfalls einen sehr grossen Umschwung mit Wald und mehere Hunde. Die jagen alle Katzen. Meistens können sich die auf die Bäume retten. In Einzelfällen waren sie etwas ungeschickt und die drei Hunde warteten unten. So haben wir die Katze gerettet und die Hunde kurz ins Haus genommen.

Wir sind aber nicht immer da. Es liegt in der Verantwortung des Katzenbesitzers ob er seine Katze als Freigängerin halten will. Er riskiert dabei natürlich, dass die Katze einem Hund in die Fänge gerät oder auf der Strasse überfahren wird.

Andererseits fallen viele Vögel den Katzen zum Opfer. Dafür wird er ja auch nicht zur Verantwortung gezogen.

Dein Nachbar wird wohl oder übel mit diesem Risiko leben müssen. Auch seine Mietze ist ein Raubtier.

Tellensohn

Es ist sein Revier. Welch doofe Katze läuft da umher? Unsere Hunde wohnen zwar im Haus, dürfen sich aber im Garten frei bewegen. Bevor ich die Tür öffne, bin ich nicht verpflichtet mich zu vergewissern, daß keine Katze im Garten ist. Ich mach die Tür auf und die Hunde laufen raus. Es ist ihr Revier. Hier traut sich keine schlaue Katze rein, nicht mal nachts. Dumme Katzen gibt es nicht mehr.

Katzenart. Sie gehen wohin sie wollen. Wenn ihr Besitzer sich kümmert, dann bleibt die Katze in seinem Handlungsbereich. Und wenn nicht, dann kümmert es auch Keinen.

Was Du Deinen Hund in Deinem eigenen Garten machen läßt, ist Deine Sache - und wenn Dein Nachbar nicht will, daß seine Katzen gebissen werden, muß ER dafür sorgen, daß sie auf SEINEM Grundstück bleiben.

Ich hatte auch mal sol einen Nachbarn, der mir sogar mit seinem Anwalt gedroht hat. Ich hab' nur gesagt: "Machen Sie mal...", dann hab' mich umgedreht und ihn einfach stehenlassen. Mit solchen Leuten zu diskutieren, macht keinen Sinn!

Was möchtest Du wissen?