Denke das erübrigt sich gerade. Der Hahn hat gekräht und sein Ruf war so ernüchternd, daß man sich in Europa am Kopf kratzt und von ganz alleine die Ausgaben aufstockt.

...zur Antwort

Selensky wird vom britischen Geheimdienst begleitet. Sonst wäre er sicherlich auch schon tot. Putin ist nicht allmächtig. Einiges entzieht sich auch seinem Einflußbereich. Zum Glück.

Deine Frage klingt, als wäre Putin der Allmächtige. Gewollt von dir?

...zur Antwort

Gibt Videos, da werden in einen Karton 4 Löcher geschnitten. Hund rein, Kopf schaut noch raus und aus jedem Bodenloch ein Bein. Dann kannst du entspannt schneiden. Beim Puli sind die Augen eigentlich nie zu sehen, der hat Rastalocken. Man sollte blos die Ohren, die Achseln und die Locken um den After beobachten.

...zur Antwort

Nichts kann man tun. Nur sein Geld ausgeben. Hartes Urteil, ich weiß. Habe das mehrmals durch und dies ist sozusagen die Essenz.

Man möchte alles geben, alle Möglichkeiten nutzen, allen Hoffnungen der Tierärzte glauben. Doch die Realität wird zeitnah sein.

Ich wünsche dir viel Kraft und einen guten Sinn für den besten Zeitpunkt um loszulassen. Mach noch ein tolles Foto und spare dir das Geld für den Tierarzt.

...zur Antwort

Da ist er womöglich mal irgendwo dran hängen geblieben. Ein Pilz ist es nicht, der wäre rund und würde jucken. Es heilt von selbst. Würde die Stelle nur beobachten. Kein Drama.

...zur Antwort

Das ist schon sehr ideologisch und veraltet, denke ich. Wenn man etwas sehr gut kann, sollte man sich nicht darauf ausruhen, sondern etwas anderes beginnen. Früher waren die Welt und die Möglichkeiten nicht so kunterbunt und unsortiert wie heute, sondern überschaubar.

Irgendwie ist mir das Sprichwort: "Meister bleib bei deinen Leisten" sympatischer.

...zur Antwort

Guter Ansatz für die Entwicklung eines Spieles. Leider werden in der Realität zur Zeit auch noch Menschen gebraucht.

...zur Antwort

Nein, du verwendest das falsche Wort. Es gibt zu viel Unsicherheit. Es liegt an dir, wie du die Dinge siehst. Der Empfänger bestimmt die Botschaft. Keiner kann die Welt ändern. Man kann nur damit umgehen. Möglichst ohne Streß, denn der schadet deiner Gesundheit. Laß die anderen leben wie sie wollen und zieh dein Ding durch. Kannst du jede Nacht gut schlafen.

...zur Antwort

Ja, der plappert viel dummes Zeug und ist bekannt dafür. Am Ende hat er sich immer seinen Beratern gefügt. Kann mich noch erinnern, daß Zettel von seinem Schreibtisch verschwanden oder andere dort lagen. Er ist ein alter Mann. Noch nicht ganz so tadderig wie sein Kontrahent, aber nicht weit davon entfernt.

...zur Antwort

Niemals wirst du deinen Hund auslasten können. Du kannst ihn nur trainieren. Und glaube mir, er wird dich immer überholen. Übe lieber die Ruhe.

Außerdem hast du nicht geschrieben um welche Rasse oder Mischlingsart es sich handelt. Mali ist anders als Mops.

Bei uns radelt z.B. ein Mensch mit einem humpelnden Schäfi durchs Dorf. Leider täglich und der ist nicht zu bekehren.

...zur Antwort
JA

Hat er aber nicht angedroht. Er will nur denen nicht mehr helfen, welche zu wenig für ihre Rüstung ausgeben. Also das 2% Ziel nicht erreichen. Hoffentlich erwachen jetzt mal die Italiener, die Spanier und auch die Franzosen. Europa muß etwas tun. Europa kann sich nicht mehr darauf verlassen, daß die Amerikaner für uns die Kohlen aus dem Feuer holen. Bin kein Freund von Trump, aber seine Drohung wird hoffentlich gehört.

...zur Antwort
Probenarkose vor OP?

Hallo,

mein Hund muss am Zahn operiert werden, eine OP stand eigentlich für heute an, die Ärztin war sich aber doch unsicher und wollte die OP lieber nicht durchführen.

Nun gehe ich morgen zu einem anderen Arzt, der sich das ganze mal anschaut und ggf. röngt und operiert.

Zuerst wurde mir gesagt, dass dies alles in einem Rutsch passiert. Also Kontrolle, dann Röntgen und im Anschluss direkt die OP (da der Hund dann ja schon in Narkose ist).

Nun, wo ich aber nochmal angerufen habe um einen Termin zu vereinbaren, wurde mir gesagt, dass es so nicht geht, und die auch nicht wissen, weshalb mir die Kollegin das gesagt hat.

Laut neuer Aussage, soll ich erstmal zur Untersuchung kommen, das geschaut wird was zu machen ist.

Dann wird erstmal eine "Probenarkose" gemacht, um zu schauen wie der Hund das verträgt. (Also Narkose und dann 2 Stunden warten, wie sich der Hund verhält)

Wenn alles gut läuft, wird dann erst das Röntgen (unter neuer Narkose) gemacht.

Daraufhin wird dann die OP besprochen und ggf. unter erneuter Narkose durchgeführt.

Statt ein Termin, sind es also 3-5 Termine und statt einmal Narkose, muss der Hund 3 mal unter Narkose gesetzt werden.

Natürlich kostet das ganze so auch mehr, da es mehrere Termine sind :/

Nun wollte ich gerne wissen, ob das alles so rechtens ist, und ob eine "Probenarkose" wirklich notwendig ist. Als meine Tiere kastriert wurden, wurde da auch nicht erst eine "Probenarkose" gemacht 🤨

Ich finde es für das Tier auch nicht gut, wenn es statt in einem Termin einmal unter Narkose kommt, es stattdessen nun in mehr als drei Terminen, dreimal unter Narkose muss. Das bedeutet ja auch mehr Stress für das Tier

...zur Frage

Naja, zum Röntgen bekommt der Hund nur eine oberflächliche Narkose. Dann wird er oft wachgespritzt und ist mit durch. Oder man trägt den schlafenden Hund nach Hause und dort wird er innerhalb einer Stunde wieder wach.

Die Narkose zu einer OP ist stärker. Der Hund bleibt evtl. die ganze Nacht noch in ärztlicher Obhut.

Wir wissen nicht welcher Zahn operiert werden muß, wie lange das dauert und wie tief die Narkose sein muß.

Würde aber auch eine zweite Meinung einholen.

...zur Antwort

Deine Annahme, daß in 1,5m Tiefe der Boden feuchter wird, stimmt halt nicht. Der Boden ist womöglich oben feucht, jedoch trockener je tiefer du gräbst. Oder sich die Wurzeln befinden. Und ja, du solltest nie tiefer pflanzen als vorher. Erkennst du am Stamm wie tief der stand.

...zur Antwort

Weil sie Chancen sieht. Der Iran unterstützt die Hamas, auch der Libanon. Fanatiker besitzen keine Gebiete, sie verbreiten ihren Glauben. Die Palästinenser halten sich daran fest. Sie haben nichts anderes, eigentlich haben sie nichts als ihren Glauben. Und damit werden sie hin und her gescheucht. Denn in der Realität will sie kein Nachbarland haben und versorgen müssen. Alle tun nur so.

...zur Antwort

Weil sich die Stadt nicht in Mietverhältnisse einmischen darf. Du kannst keinem Vermieter vorschreiben an wen er sein Eigentum vermietet. Wer den Mietpreis zahlt, bekommt die Wohnung. Egal ob die Kohle womöglich aus dem grünen Gewölbe generiert wurde oder nicht.

...zur Antwort

Gute Frage. Geschmack ist verschieden und es gibt wirklich gefühlt häßlich aussehende Hunde. Blos warum möchte man so einen streicheln?

Weil man lange kein Fell mehr gestreichelt hat? ( Hundeverlust)

Weil man anbändeln will oder noch was gut zu machen hat im Dorf? (Kontaktaufnahme)

Weil man der deutschen Sprache nicht so mächtig ist, oder betrunken?

Keiner kann in des anderen Kopf schauen. Wer weiß was der für Erfahrungen gemacht hat. Also ich würde das Verhalten nicht negativ bewerten. Meine Hunde bestimmt auch nicht. Sie werten nicht die Worte.

...zur Antwort