Hund des Nachbarn kackt unsere Straße voll - was tun?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Ich würde zuerst das Gespräch mit dem Nachbarn suchen und ihn darauf hinweisen, dass er die Hinterlassenschaften seines Hundes beseitigen möchte. Man kann bei der Gelegenheit dann auch gleich freundlich darauf hinweisen, dass man (wenn er auf stur schaltet) das Ordnungsamt anruft. Beweise musst Du nicht unbedingt vorlegen, denn die Beweise liegen ja quasi auf dem Bürgersteig. Bedenke aber auch, dass Dein Nachbar sicher nicht der Einzigste ist der nen Hund hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol dir im Tierladen ne Rolle Kacktüten , die kosten keine 2 Euro ,und geh zu deinem Nachbarn . Sprich ihn darauf an dass du ja nichts gegen Hunde hast ,aber dass du es nicht in Ordnung findest wenn die Hinterlassenschaften liegen gelassen werden . Dass ja auch Kinder dort spielen und es nicht sehr schön ist wenn man ständig auf Tretmienen achten muss um nicht hinein zu treten. Überreiche ihm die Tüten und bitte ihn die Haufen zu entfernen und in Zukunft dann auch gleich weg zu machen .

Wenn du es noch etwas netter und deeskalierender gestalten möchtest lade ihn auf einen Kaffee zu dir ein , halte erst etwas smaltalk und führe dann dieses Gespräch .

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hshade99 30.01.2013, 12:18

60 Kacka-Tüten bei Rossm... für 59 Cent... !!!

und @ seelenkinder: gute Idee !!! auf nette Nachbarschaft...

2
makazesca 30.01.2013, 15:00
@hshade99

in unserer gemeinde umsonst- in den ausgehängten automaten

1
seelenkinder 30.01.2013, 22:07
@makazesca

Ich wohne absolut ländlich ,da gibt es solche Automaten noch nicht .Ich hab die etwas "teureren", da ist die folie dicker als bei der ganz billigen Variante und auf einer Seite ist ein dünnes Papiertuch eingearbeitet ,so dass es leichter auf zu nehmen ist . Aber im Prinzip tuns ja auch die ganz einfachen Kacktüten .

1

wenn ich es richtig verstanden habe vermustet du nur, dass es der besagte nachbar ist. ich habe selbst zwei hunde, die beide definitv nicht auf den bürgersteig machen ( würde ich ja sehn und weg machen) trotzdem lag bei mir vor dem haus in den letzten wochen mehrmals ein haufen und der war vom nachbarshund.... sprich den besitzer doch einfach mal in aller ruhe an, wenn du ihn siehst, sag ihm, dass du denkst, dass es sein hund ist welcher auf den gehweg macht und bitte ihn darum, dass er das doch wegmachen soll. wenn das nichts bringt, kannste immer noch zum ordnungsamt... aber man sollte immer erst versuchen mit den menschen zu reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mit dem nachbarn. wenn du ihm im ruhigen tonfall sagst,das er die hinterlassenschaften weg räumen soll,wird er es bestimmt tun. nicht schreien,dann schaltet er vermutlich auf stur. wenn du ihm nicht direkt sagen möchtest das er den kot weg räumen soll,dann mach ihm als erstes ein kompliment was er für einen hübschen und gut erzogenen hund hat,dann kommt ihr ins gespräch. und dann kannst du ja sagen,das er ja öfters raus muß,ob er zufällig weiß wessen hund da überall hin macht,das ist ja nicht schön,denn alle anderen anwohner räumen ja hinter ihren hunden auf etc. er wird den wink mit dem zaunpfahl verstehen. du kannst ja auch sagen,das ein anderer nachbar schon 2 leute angezeigt hat weil der kot liegen geblieben ist,spätestens dann wird er immer ein tütchen dabei haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab da eine ganz besonders absurde Idee: Sprich ihn doch einfach mal darauf an! Vernünftig sprechende Menschen können evtl ganz entspannt nebeneinander her leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bigsur 30.01.2013, 11:01

wirklich total absurd, war aber komischerweise auch mein 1. Gedanke :)

11
elfe72 30.01.2013, 15:30
@bigsur

:) ihr seit doof....ä meinte Klasse! ;)

3

mit ihm reden und falls das nichts bringt, dann Anzeige erstatten Er ist verpflichtet, den Dreck weg zu räumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Er das Eigene Grundstück voll Sch---st ist das Seine Grundstück,und seine Sache.. Solche Aussagen ohne Beweise ,habe ich besonders gerne.Habe auch so eine Spezies nebenan.mit großen Wort über Andere.Aber das muss bei Dir ja nicht sein.Trete den Neuen Leuten freundlich gegenüber vieleicht kannst du sie dann kennenlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem Tiergeschäft gibt es Kacktüten. Die kosten nur ein paar Euro. Kannst du ja freundlich lächelnd überreichen mit dem Spruch: Damit unser Bürgersteig sauberer bleibt. Ich habe diese Tüten immer an der Leine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vor einer Benachrichtigung des Ordnungsamtes würde ich dem Typen freundlich erklären, was passieren könnte (von wegen Anzeige), wenn er nicht seinen Hund da hinmachen lässt, wo es niemanden aufregt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr ihn schon aufgefordert, den Hund woanders hinzuführen, bzw. seine Hinterlassenschaften zu entfernen? Dazu ist er verpflichtet. Gibt es Zeugen, daß es sein Hund ist? Wenn ja, wird sich ein Hinweis ans Ordnungsamt möglicherweise lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann sag doch den nachbarn höflich, dass der hund nicht mehr alles vollkacken soll ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meine Güte, wegen ein bischen Kot willst du gleich zu Kadi rennen? Mach ihm freundlich darauf aufmerksam, vielleicht kennt er das nicht anders und auch der Hund muss das erst erlernen. Das ist meistens so, wenn Hunde fast kein Grün kennen. Mit Gewalt und Unfreundlichkeit wirst du nichts erreichen, im Gegenteil. Wozu haben wir eine Sprache, wenn wir nicht mehr miteinander reden? Tu dir selber einen Gefallen und rede mal mit dem Besitzer. Der Hund kann ja nix dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst für die Meldung beim Ordnungsamt nicht zwingend Beweisfotos.

Du darfst ihn eh nicht einfach so fotografieren ohne seine Erlaubnis. Deine Beweisfotos dürften sie also gar nicht verwerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du genau weißt, dass das sein Hund ist, kannst du ihn anzeigen. Da brauchst du keine Fotos oder Videos...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hshade99 30.01.2013, 12:16

Irrtum!!! Da könnte ja jeder zum Ordnungsamt rennen und sagen: Hund YX von Familie ABC hat den Kaktus nicht weggeräumt...

1

ohne beweis kannst du wenig tun. ich kann mir nicht vorstellen, dass es was bringt, ihn anzusprechen. wer den kot seines hundes liegenlässt, der tut das ganz bewusst. das ist kein versehen. müsste er da nicht längst mal reingetreten sein, wenn seine einfahrt schon weich gepflastert ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur redenden Menschen kann geholfen werden...

Warum sprichst du den neuen Nachbarn nicht einfach mal drauf an???

Ich würde es gar nicht so sehr auf Beweis-Fotos und/oder -Videos anlegen... Warum beim Ordnungsamt gleich in die Vollen gehen, wenn doch ein vernünftiges Gespräch unter Nachbarn schon für Abhilfe sorgen könnte...???

Und meinst du denn, dass es nur die Hinterlassenschaften vom Hund des neuen Nachbarn sind die dort Bürgersteig und Einfahrt "ver(un)zieren" ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ordnungsamt ist der Ansprechpartner. Aber einen Haufen zu fotografieren wird wohl wenig bringen, wenn am anderen Ende der Wurst kein Hund dran hängt ;).

Habt ihr den Mann denn schon einmal direkt darauf angesprochen? Manchmal bringt sachliche Konversation mehr, als gleich rechtliche Schritte einzuleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nur mal den gesunden Menschenverstand einzusetzen, wenn ein "Neuer Rüde" in ein bestehendes Revier einzieht, melden (markieren) die anderen Hunde erstmal ihren alten Besitzanspruch an. Auffällig dürfte es erst werden wenn alle Einfahrten vollgeschissen sind und nicht nur seine. Ein Hund scheißt nicht mehrmals in sein Revier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

slideagain 30.01.2013, 11:05

Im Gegensatz zu ihm, machen diese Hundebesitzer die Kackhaufen auch weg. Rudelverhalten hin oder her, wir sind in der Stadt und nicht in der Prairie.

2
BluePapillion 30.01.2013, 11:09
@slideagain

Wieder so ein/e stressiger Nachbar/in (Bürotussi ohne Hobbys) die die Neue des Nachbarn nicht leiden kann und jetzt stress macht, manchmal wäre Prärie nicht schlecht , Mann gegen Mann und Hexe gegen Weibsbild.

Nun dann, wenn er auf seinem Grundstück scheißt, dann weil es seins ist.

3
slideagain 30.01.2013, 11:10
@BluePapillion

Das kann er ja ruhig, aber bitte nicht auf öffentlichen Bürgersteigen und die sind hier alles voll !

1
bigsur 30.01.2013, 12:54

du kennst dich wohl gar nicht aus mit Hunden und Revierverhalten. Hunde kacken sehr wohl öfter auf den gleichen Platz, mache kacken sogar ihr Leben lang auf dasselbe Terrain.

1
Dackelmann888 30.01.2013, 13:09
@bigsur

BluePapillion.Keiner hat etwas gesehen,Aber es kann ja nur der Neue Sein,Eine reizende Nachbarschaft.

2
BluePapillion 30.01.2013, 17:26
@bigsur

Ne absolut keinen Plan hatte bisher nur eine Wolfshund eine weise kanadische und eine American Stafford Katze, als Katzenliebhaber. ;-)))

Die haben sich partout geweigert (wenn ich zu faul war raus zu gehen, in ihr eigenes Revier zu kacken.

0

macht eine sammelaktion und schüttet ihm den kram vor die haustür. dann müßte er es kapieren. oder ihr macht fähnchen an die häufchen: "das war xy´s hund!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich den Hundebesitzer doch einfach mal drauf an und weiß ihn / sie freundlich drauf hin die hinterlassenschaften des Hundes doch bitte weg zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dackelmann888 30.01.2013, 13:04

Es hat doch keiner Gesehen,das Der Hund des neuen Nachbarn Die Kakteen gesetzt hat.,und schon wird Er Verurteilt.Dabei gibt es noch Einige Hunde dort.. Diese Handlungsweise,finde ich Erschreckend.

2

Was möchtest Du wissen?