Hilfe mein hund hat ein kürbiskernbrot mit salami und käse gegessen, ist das lebensgefährlich?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das wird der Hund alles problemlos verdauen können. Ich würde einfach die nächste Mahlzeit ausfallen lassen. Vielleicht gibt es auch Durchfall aber mehr passiert da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
13.09.2016, 16:13

wegen einem butterbrot  bekommt kein hund durchfall und man muß auch nicht  die nächste mahlzeit ausfallen lassen    --habt ihr alle keine eigenen hunde ???

1

Halb so wild dein Hund wird es auch so ohne Tierarzt überstehen. 

Ihm hat es hoffentlich geschmeckt, ne kleine Zwischenmahlzeit zu ergattern. Für die Zukunft einfach besser aufpassen und nix rum liegen lassen. 

Evtl.könnte er von der salamie etwas Mehr Durst bekommen , wegen den Gewürzen oder Durchfall. 

Nebenbei deinem Hund war nicht klar was er gemacht hat. Er hat dich nur gesehen wie du sauer, genervt warst oder erschrocken Und die unterwürfige Haltung, Buckel, Blick abwenden, Ohren nach hinten, sind Beschwichtungsgesten . Somit will er dich besänftigen und dich milde stimmen und einen Konflikt aus dem Weg gehen. 

Hunde sind Meister im lesen unserer Körpersprache und können unseren Gemütszustand riechen, bevor uns überhaupt bewusst ist , was da vor gefallen ist. 

Du solltest nicht auf den Hund sauer sein, sondern auf dich, weil du nicht aufgepasst hast. 




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls er Getriede nicht gut verträgt, kann es sein dass das nächste Häufchen ein bisschen länger dauert :D Ansonsten brauchst du dir da keine Sorgen machen. Falls er das nicht verträgt, erbricht er sich vielleicht, aber das glaube ich nicht. Toxisch ist da auf jeden Fall erstmal nichts, viele Hunde kriegen morgens das klassische Leberwurstbrot und sind noch nicht daran krepiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meiner Erfahrung nach sollte da nicht viel passieren. Das kommt natürlich auch auf die Verdauung deines hundes an. Achte einfach darauf wie er sich weiter verhält. Mein hund hat auch schon ab und an mal was stibizt. :-D Da ist nichts passiert. Solange er ein normales fressverhalten an den tag legt wird schon nix schlimmes sein. Achte darauf das er ganz normal sein "häufchen" macht und das er nicht erbricht. Und im Notfall kontaktiere einen TA. Viel Glück und mach dich nicht so verrückt ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich muss ehrlich sagen mein Hund (Golden Retriever) bekommt sehr sehr viel "Menschenessen", d. h. Salami, Käse, Brot, Brötchen, sonstige Wurst etc. und ihr ist deswegen noch NIE etwas passiert. Mittlerweile ist sie 13 Jahre alt und das "einzige" was sie jetzt hat ist Arthrose. Das ist auch nicht schön, natürlich nicht, aber es kommt bei der Rasse in diesem Alter sowieso.

Mein Hund hat auch schon sehr viel Schokolade (was wirklich extrem schädlich für Hunde ist) stibizt, dass sogar vom Esstisch (die Katze half ihr dabei), aber sie wurde nie krank dadurch.

Aber das ist ja leider von Hund zu Hund, von Rasse zu Rasse etwas anders. Beobachte deinen Hund die nächsten Tage einfach ein wenig. Wenn dein Hund es nicht verträgt, wird er erbrechen oder eben Durchfall haben.

Falls du dir dann aber unsicher bist oder trotzdem Angst hast, (wenn irgendwelche Symptome auftreten) geh zu deinem/einem Tierarzt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat Brot, Wurst, Käse und Butter gefressen.

Das sind alles keine Sachen, die du mutwillig füttern solltest, aber nichts davon wird den Hund umbringen. Unter Umständen siehst du das alles bald wieder, weil er die gewürzten Sachen nicht verträgt und erbricht, evtl. läuft die Verdauung ein wenig anders als sonst, aber das war´s auch schon. Kein Grund zur Panik.

Faktisch sind das alles Sachen, die genug Hunde heimlich unter dem Tisch zugesteckt bekommen, als "Belohnung" bekommen oder regelmäßig irgendwo abstauben, so wie deiner. Auf Dauer nicht gesund und ein verantwortungsvoller Hundebesitzer verkneift sich das, aber einmalig definitiv kein Weltuntergang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das eine Brot mit Belag ist nicht lebensgefährlich!  Beruhig Dich! Solltest aber in Zukunft den Tisch abräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer so leckeren Mahlzeit bleibt eigentlich nicht viel mehr übrig, als im Nachhinein "Guten Appetit" zu wünschen. Dein Hund wird es genossen haben. Was sollte denn giftiges in einem normalen Wurstbrot sein? Da würden wir uns ja täglich selbst vergiften.

Etwas anderes ist es, wenn Hunde Plastikstücke kauen und verschlucken, was den Magenausgang verstopfen kann, oder Weintrauben, die in größeren Mengen tödlich sein könnten wie das auch für Schokolade gilt.

Normale Lebensmittel sind für normale Hunde kein Problem. Daran haben sie sich seit dem Anschluss an den Menschen über Jahrtausende gewöhnt und angepasst. Viele Hunde freuen sich durchaus über ein Stück Wienerle, ein leckeres Leberwurstbrot oder ein Stück Käse oder Quark. Eine hundfreundliche Konditorin in Hamburg backt sogar Hundekekse mit Leberwurst. - Und ich kenn Hunde, die auf dem Gassiweg Walnüsse sammeln und knacken und einen Hund in Petersburg, der auf Pistazien steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht deinem Hund gar nichts aus. Mach ncht einen solchen aufstand.

Gibst du deinem Hund Trockenfutter?

Dann isst er sowas sowieso taeglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, nein ich glaube nicht; dass es für den Hund gefährlich ist. Meine Katzen vergehen sich auch ständig an Essen und sogar an anderem und ihnen ist noch nie was passiert. Wenn ihren Magen etwas nicjt wohl bekommt, kotzen sie es kurzerhand aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal vorweg---   wenn man ein tier zur betreuung bei sich aufnimmt, dann sollte man sich auch dafür interessieren, WAS  dieses tier   alles  fressen darf  und zwar bevor man sich  ein tier anschafft.

  es ist alles im grünen bereich-- dein hund  hat  alles  gefressene gut vertragen, weil es nichts schlimmes  für ihn war.

wenn dein hund ab und an mal  ein stück brot mit butter und käse  iß( frißt) dann  ist  das nicht   ein wertvolles  fressen für ihn, aber keinesfalls   ungesund oder gar  gefährlich.

googel  mal unter --was darf ein hund alles fressen --dann geräts du beim nächsten mal nicht gleich in panik.

jetzt würde mich aber mal interssieren:  womit füttert du  denn deinen hund --mit welchem hundefutter ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Hund nicht anfängt "komisch" zu werden, zu kotzen oder sonst was, dann ist alles gut.

Mein Hund ist auch eine diebische Elster, was der schon alles gefressen hat .. vom verwesenden Maulwurf bis zu Einweghandschuhe ..

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnimalRs
13.09.2016, 16:27

muss gerade voll lachen xD meine kleine hat auch schon einweghandschuhe gefressen :-D

1

Nein das ist nicht giftig für Hunde.

Der Hund kann beinahe alles essen was auch menschen essen, große Mengen Schokolade sollte sie nicht essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was glaubst du, was Wildhunde und Wölfe so alles fressen, die haben etwa dasselbe Verdauungsystem wie unsere Haushunde :-) 

PS: Falls du mal versehentlich Hundefutter gegessen hast, ist nicht so schlimm, du musst dann auch nicht zum Arzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinknarf
13.09.2016, 15:32

Manches Hundefutter ist gesünder für Menschen als die Nahrung die sie sonst zu sich nehmen ;)

1
Kommentar von friesennarr
13.09.2016, 15:37

Wo liegen in der Natur den Broetchen rum?

Aber ein ganz normales Trockenfutter hat diese Bestandteile sowieso drin.

1

Das ist eklig, aber nicht gefährlich für den Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle das ein Hund von einmal Salamibrotessen stirbt. Wenn es nicht gerade ein Mikorhund ist. Evtl. bekommt er Durchfall.

Aber ich finde es Toll das du jetzt die Inhaltsstoffe gelesen hast und dir jetzt sorgen machst das dein Hund es nicht verträgt aber du das Zeugs in dich reinschaufelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yubelfan100
13.09.2016, 15:37

ok danke für deine antwort

aber so wie du mir das schreibst klingt es als ob ich der letzte wäre, der sich auf diese art und weise ernährt. außerdem ist das nicht mein brot, falls es dich so unbedingt interessiert...

du tust außerdem so als ob mensch und hund problemlos das selbe zu sich nehmen können. ich darf mir ja wohl noch sorgen machen.

0

wenn es essbar war wird es deinem heund nicht schaden...hol mal pansen vom schlachter... das schmeckt ihm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?