Darf man Hunden Pilze füttern?

6 Antworten

Waldpilze sollten nicht roh verfüttert werden, weil sie Schwermetallbelastungen aufweisen können.

Generell enthalten Pilze nur Eiweiß und haben kaum für den Hund verwertbaren Nährstoffe. Zudem sind sie roh schwer verdaulich. Für den Hund also kein wirklicher Gewinn, für den Halter zum Fenster rausgeworfenes Geld.

67

Schwermetalle lösen sich aber beim Garen nicht in Luft auf. die Belastung bleibt die gleiche.

0
31
@Bitterkraut

Das hat auch niemand behauptet.

Das Thema ist Rohfütterung und genau darauf bezog sich meine Antwort.

0
41
@Naninja

In jedem Fall ist dein Hinweis auf die Schwermetalle Unsinn.

2
67
@Naninja

Pilze nicht roh verfüttern, wegen Schwermetallbesatung impliziert aber, daß die nicht vohanden ist, wenn die Pilze gegart sind, und das ist natürlich nicht so.

0
31

Diese missverständliche Formulierung habe ich gestern schon erklärt.

0

Hallo Tadivi 

Ich habe auch Hunde und soweit ich weis essen Hunde keine Pilze das ist deren Natürlich Instinkt! und solle auch beachtet werden. 

Denke aber Pilze die für uns essbar sind schaden auch dem Hund nicht. Ob er diese jedoch Isst weis ich nicht.

Liebe Grüsse

67

Hier stimme ich zu, generell darf man aber nicht sagen, daß das, was für uns nicht schädlich ist, auch für einen Hund nicht schädlich ist. Das kann für einen Hund sonst ziemlich gefährlich werden.

3

Was möchtest Du wissen?