Hatte Hitler eigentlich enge Freunde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, das hatte er nicht. Hitler hatte eine Persönlichkeit, die Freundschaften unmöglich  macht. Speer hatte mal gesagt, dass er vielleicht so eine Art Freund gewesen wäre, wenn Hitler einen Freund gehabt hätte.

Auch Eva Braun war nicht seine Freundin, im Sinne von Freund. Eine Freundschaft ist immer belastbar und man mag seinen Freund auch dann, wenn man mit ihm mal nicht einig ist. Hitler aber hätte jeden, ohne mit der Wimper zu zucken, an die Wand stellen lassen, von dem er sich verraten fühlte. Und hätte keinen weiteren Gedanken an ihn verschwendet.

Man sagt HItler Liebe zu Blondie nach. Na ja... Ich habe einmal einen sehr interessanten Film über Günter Block gelesen, einen sehr bekannten Kynologen (Hundetrainer- und forscher). Man zeigte einen Fim, wo Hitler seinen Hund streichelte. Der Hund duckte sich und sah sehr verängstigt aus. Bloch sagte, dass man an dem Ausdrucksverhalten des Hundes sehen konnte, dass da keine Liebe zwischen ihnen war. Der Hund hatte Angst vor Hitler ,kein Vertrauen.

Nein, Hitler hatte keine echten Freunde. Nur Speichellecker. Nicht einmal Blondie war sein Freund.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
03.02.2017, 07:29

DH.

Das Wort Speers erklärt es meiner Ansicht nach am besten.

1
Kommentar von Hundefreund1966
03.02.2017, 09:57

Das was du geschrieben hast,bis auf den Hundetrainer,fand ich gut.Aber 1935 war das Verhältnis zum Hund mit unseren nicht zu vergleichen.Welcher Hund hatte in der Zeit vertrauen?Es gab keine Hunde die zum schmusen gehalten wurden.Die Hunde lagen an vielen Ketten und waren reine Nutztiere.Sie bekamen nur das,was sie brauchten zum überleben.Zum schmusen hielt er ihn auch nicht,nur weil er einen zusätzlichen Bodyguard haben wollte.Einer der 24 Stunden auf seine Sicherheit bedacht war.Aber seinen Hund hätte er bei jedem kleinste Versagen abgeknallt.Genau wie jeden anderen.

0

Es gibt zur Person Hitlers recht viele Dokus. Nach dem, was ich davon gesehen habe, war er wohl schon eine seelisch ziemlich einsame bzw. abgekapselte Persönlichkeit, obwohl er natürlich mit sehr vielen Leuten in Kontakt kam. Interessant ist z.B. seine Beziehung mit dem Architekten Albert Speer. Aber auch das war wohl keine wirkliche Freundschaft, sondern ein eigenartiger Mix von gegenseitiger Bewunderung und unterschwelligem Neid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
03.02.2017, 07:30

Vielleicht sogar mit einer latent homosexuellen Komponente seitens des "Führers"?

Speer verkörperte im Übrigen das, was Hitler fehlte: die gelungene Mischung aus Charme, Kreativität und einem Schuss Genialität.

1

Naja wenn man bedenkt das Hitler durch seinen echt heftigen Drogenkonsum paranoid wurde, kann man sich denken das er nicht oder keinen Menschen (Außer vielleicht seiner (geliebten Eva Braun) vertraut hat) Und das ist noch lang nicht alles. Es wurde ja auch mehrmals (LEIDER) vergeblich versucht ihn in Attentaten umzulegen. Ich glaube ich würde dann auch keinem mehr vertrauen. 😉

Ich hoffe ich konnte dir das ein wenig weiter verständlich machen

LG mattifly1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hündin Blondi, mehr auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne keinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hitler und richtige Freunde? - Sicher kann man es wahrscheinlich nur von seinem Hund behaupten!

Selbst Eva Braun könnten andere Motive bewegt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Hey Alter" ^^  LOL Es gibt gewisse Umgangsregeln,mal ganz abgesehn davon ,das Hitler ,Reichskanzler,millitäricher Oberbefehlshaber ect. war und damit als Respektsperson auch so angesprochen wurde.Das heist allerdings nicht ,das man sich nicht auch, unter 4 Augen,freundschaftlich mit Vornahmen angeredet hat,nur wirst Du davon keine öffentlichen Dokus sehn.

Achso, und in dieser Führungsliga,hat auch heute niemand mehr berufliche ,,Freunde",auch wenn das behauptet wird.

Nochwas, Respekt ,hat nichts mit Angst zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
03.02.2017, 07:26

Auch aus privaten Berichten gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass Hitler Freund gehabt hätte.

Aber warum gibst du auf eine ernsthafte Frage eine solch prollige Antwort?

1

Sein Hund mochte ihn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
02.02.2017, 16:54

Leider können wir den Hund gar nicht mehr im Detail danach fragen ...

0

Was möchtest Du wissen?