Halogene Oxidationszahlen?

8 Antworten

Bromchlorid ist BrCl und ie einzige Brom-Chlor-Verbindung.

Bei den Oxidationsstufen ist es nun so: Wie Du richtig sagst, muß die Summe der Oxidationszahlen Null sein. Sowohl Chlor als auch Brom haben gerne −I, aber beide können hier nicht. Es setzt sich der elektro­negativere durch, das ist das Chlor, und das Brom muß in den sauren Apfel beißen: Br⁺ᴵCl⁻ᴵ.  Genau deshalb heißt es auch Bromchlorid und nicht Chlorbromid.

Ich schreibe das mit römischen Ziffern als Oxidationszahl und auf keinen Fall als Ionenladung, denn die Verbindung ist kovalent und molekular gebaut. Bei Raumtemperatur ist BrCl ein Gas, das in seinen Eigenschaften ziemlich genau zwischen Chlor und Brom liegt, fast wie ein Hybrid in der Biologie).

Und bei Sauerstoff habe ich mir aufgeschrieben, dass es immer -2 bis auf eine Ausnahme ist. Was ist die Ausnahme?

Es gibt ein paar Ausnahmen, die wichtigste davon sind die Peroxide. Vom Kalium gibt es z.B. eine Handvoll Sauerstoffverbindungen, in denen das Kalium immer Oxidations­zahl +I hat; der Sauerstoff muß nehmen, was übrig bleibt: K₂O (Kalium­oxid), K₂O₂ (Kalium­peroxid), KO₂ (Kalium­superoxid) und KO₃ (Kalium­ozonid).

Wirklich weitverbreitet sind nur die Peroxide (dabei haben zwei benachbarte O-Atome je die Oxidationsstufe +I). Als Komplikation kommt hinzo, daß oft in einer Substanz sowohl gewöhnliches O(−II) als auch O(−I) vorkommen können, z.B. in H₂SO₅ (dabei hat Schwefel +IV, drei Sauerstoffe haben −II und zwei −I). Mit etwas Glück bleibst Du aber in der Schule vor solchen Biestern verschont.

Halogen sind nichts, und haben nichts, sie reagieren.

Schon mal was von Perchloraten gehört?
Da hat das Chlor die OZ +VII. PLUS-SIEBEN

Und das ist keineswegs exotisch, lässt sich leicht im Haushalt erzeugen und kommt sogar in der Natur vor.

Auch Sauerstoff ist nicht irgendeine Zahl, sondern reagiert halt so oder so.
OK, die mir bekannten Extreme sind PLUS-ZWEI und MINUS-ZWEI.

Und jetzt erzählt mir nur noch, dass das alles völlig überraschend kommt.
Dass du all die Jahre im Chemieunterricht friedlich schlafen durftest, weil euer Lehrer euch gesagt hat, dass ein Stoff nun mal eine Zahl ist.

Und dass deine Eltern den Brief der Schule unterschlagen oder verschlampt haben, dass du mal langsam aufwachen solltest.
Oder dass gar der böse und dumme Lehrer den Brief an deine Eltern vergessen hat.

So oder so helfe ich dir natürlich gern, die Fehler deiner Lehrer, Eltern, Mitschüler und anderer aufzufangen, damit du beim Aufwachen nicht gar so krass auf dein Federkissen prallst.

Die brutale Wahrheit ist, du wurdest all die Zeit belogen. Brom ist ein Doppelagent, es IST nicht immer MINUS-EINS.

Illuminatenkram eben, hat auch JFK ermordet und das WTC peroxiredukalisiert.

Sorry, Deine Antwort war weiter unten angesiedelt: so kam es zum Doppler mit den Halogenaten!

0

Halogen sind nichts, und haben nichts

Die armen :-(

1

können die gleichen Stoffe unterschiedliche Oxidationszahlen haben, wenn sie mehrmals vorkommen?

Bei H2SO4 gibt es ja 4 Sauerstoff Teilchen. Als ich eben versucht habe die Oxidationszahlen zu berechnen, kamen bei mir verschiedene OZ für den Sauerstoff heraus (-1 und -2) Wo liegt mein Fehler? Oder allgemeiner gefragt: Was ist die OZ von Sauerstoff hier?

Freue mich über jede Antwort

...zur Frage

Kann mir jemand in Chemie helfen (Polare Elektronenpaarbindung, Partialladungen,Dipole)?

Hey! Und zwar, in Chemie nehmen wir zurzeit** polare Bindungen, Partialladungen und Dipole** durch... Und bei meinen Hausaufgaben komme ich nun gar nicht zurecht. Hier die Aufgabe:

**1a) Ermittle die Summenformel (so wie zb H2O) einer Molekülverbindung aus den Elementen Stickstoff (N mit der Ordnungszahl: 7) und Wasserstoff (H mit OZ: 1).

1b) Stelle die beiden Verbindungen mit ihrer Strukturformel dar; mache darin die Bindungspolaritäten und Partialen Ladungen deutlich.

1c) Überprüfe jeweils ob es sich bei den Molekülen um ein Dipol handelt**.

Also ich verstehe jetzt einfach nicht wie ich da vorgehen soll... Wasserstoff und Stickstoff verbindet sich ja und Sauerstoff ist somit delta- während H sich um delta+ handelt. Der Keil steigt somit in Richtung Stickstoff. In der Keilschreibweise habe ich es notiert, aber ich weiß jetzt nicht wie ich mithilfe der Strukturformel die beiden Verbindungen klar mache und so...

Kann mir jemand die genannten Aufgaben erklären, anhand des/ der Ergebnisse? Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Ox-Zahl von O2?

Elemente haben ja immer die Ox-Zahl null gilt das auch für Halogene wie z.B. O2?

...zur Frage

Oxidationszahlen in einer Redoxreaktion bestimmen

Ich habe mir die Regeln zur Bestimmung der Oxidationszahlen angesehen und versucht anzuwenden:

  1. Metalle + (Alkalimetalle +1 / Erdalkalimetalle +2)
  2. Fl -2
  3. H +1
  4. O -2
  5. Cl, Br, I -1

Und nun habe ich versucht, die folgende Redoxreaktion zu verstehen:

Mg + H2SO4 -> MgSO4 + H2

+2__+2+6-8 -> +2+6-8__+2

Ich habe erst einmal Mg die Oxidationszahl der Erdalkalimetalle zugeordnet und dann Wasserstoff 2+1 zugeordent. Dann noch Sauerstoff 4-2 und S als Ausgleich +6.

Auf der anderen Seite bin ich analog vorgegangen.

Allerdings bleiben so die Oxidationszahlen identisch?! Wenn ich nur die Regel Oxidation=Sauerstoffaufnahme beachte, könnte ich Mg als Reduktionsmittel bezeichnen und H als Oxidationsmittel.

Vielen Dank für Hinweise.

...zur Frage

Oxidationszahlen bestimmen

hallo,

am Donnerstag schreibe ich in Chemie eine Nachprüfung, deshalb wollte ich wisse ob das so richtig ist :

Elemente der 1. hauptgruppe haben ja die oxidationszahl +1 Elemente der 2. hauptgruppe +2 Elemente der 3. Hauptgruppe +3

Elemente der 5. Hauptgruppe -1 Elemente der 6. hauptgruppe -2 Elemente der 7. hauptgruppe -3

Bei der 1.-3. hauptgruppe bin ich mir sicher dass das so ist aber stimmt das auch für die Hauptgruppen 5-7 ???

ich weis dass es bei den oxidationszahlen viele Ausnahmen wie z.B schwefel gibt der viele oxidationszahlen haben kann ich möchte aber nur wissen ob das für die meisten Elemente so stimmt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?