Halbmarathon machbar?

7 Antworten

Wenn du schon 12 km laufen kannst, sollte das kein Problem sein. Deine Zeit pro km wird eben minimal kleiner sein.

Ich habe mich vor 3 Jahren für einen HM fit gemacht und bin in der Vorbereitung nie mehr als 4 km gelaufen.

Ich hatte Traubenzuckertabletten dabei und habe alle 1 bis 2 km eine reingeschoben ;-). Das hat es irgendwie gebracht.

Möglich ist das definitiv, wenn die 12,8 km nicht schon längere Zeit zurückliegen. Ich bin mehrmals Marathon gelaufen und habe im Training so gut wie nie mehr als 20 Kilometer zurückgelegt.

Natürlich musst du darauf achten, den HM wirklich locker anzugehen. Das ist weitaus schwieriger, als es klingt - wenn man nicht einige Erfahrung mit Laufveranstaltungen hat, lässt man sich leicht dazu hinreißen, ein zu hohes Anfangstempo mit den anderen Läufern mitzugehen.

Achte also darauf, auf der ersten Hälfte langsamer zu laufen, als du könntest. Entscheidend ist die zweite Hälfte - und da wirst du, wenn du es richtig angegangen bist, viele von denen wieder "einsammeln", die dir am Anfang weggezogen sind.

Es gibt eine alte Läuferweisheit: es ist nie die Distanz, die dich kaputt macht, sondern immer nur das Tempo. Wenn du es easy angehst, ist der HM kein Problem.

Das wird nicht ganz einfach und du wirst vermutlich langsamer laufen müssen, als du es gewohnt bist. Die letzten 4-5 km werden sehr hart werden, weil du die Distanz einfach nicht gewöhnt bist. Man kann sich relativ schnell von 13 km auf einen HM heran trainieren, aber 10 Tage sind schon knapp. Mach spätestens eine Woche vor dem Rennen deinen letzten langen Lauf (höchstens 15-17 km) und regeneriere gut in den letzten Tagen vor dem Rennen. Ich habe morgen meinen HM, und laufe seit einer Woche  nicht mehr länger als 4-5 km in sehr gemütlichem Tempo.

Du wirst ankommen, wenn du langsam los läufst und nicht zu viel Kraft am Start verlierst.

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?