Gutes Kaninchenfutter?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ich füttere jeden Morgen Trockenfutter von Bunny ist etwas teurer aber sie nehmen es sehr gerne.Ist ohne Getreide.

Bunny enthält zum größten Teil Abfallstoffe wie Obsttrester und Grünmehle. Besser wäre ein strukturiertes Futter mit vielen Kräutern und Gräsern:

Schau mal hier: http://www.gruenhopper-kaninchenfutter.de bei denen gibt es sehr hochwertiges Futter zum erträglichen Preis. Zudem noch getreidefrei.

lg jana

1
@Janaa22

ich will mich ja nicht einmischen aber Bunny ist eine sehr gute Futter Marke das erkennt man ja auch am Preis. Bunny wird in vielen Zoo Läden empfohlen und wird dort selbst auch als Eigenbedarf verwendet (ich muss es wissen ich arbeite dort). Vllt hast du das mit anderen Trockenfutter verwechselt. MultiFit ist beispielsweise ungesundes Trockenfutter

0
@RedCointMaster

Am Preis erkennt man doch keine Qualität!!! Für Kaninchen ist das Torcken-Fertigfutter einfach ungesund, egal ob es 0,99 EUR oder 5,99 EUR kostet! Und das die Tiere in Tiernahrungs-Geschäften das Fertigzeug bekommen ist ja klar, denn, die wollen das Zeug ja auch verkaufen!!! Es sieht einfach atraktiver für den Kunden aus als zB Heu... Und wenn die dem Kunden sagen: Geben sie ihrem Tier Obst, Gemüse und Zweige/Löwenzahn etc, dann verdienen die ja nichts daran! Also verkaufen die natürlich das Fertigzeug: die interessiert das wohl der Tiere nicht, sondern das Geld was die einbringen! Wenn du da ja schon arbeitest, dann informiere dich mal besser warum die das Zeug verkaufen: nicht weil es soooo gut für die Tiere ist, sondern weil es Geld bringt! Fertigfutter ist für Kaninchen wie FastFood für den Menschen: Am Beispiel eines Menschen: McDonalds ist auch teuer, aber überhaupt nicht gesund!

1

Ich füttere meinen Kaninchen überhaupt kein Trockenfutter bzw. nur als Leckelri. Dass Kaninchen grundsätzlich Trockenfutter brauchen ist nur ein Gerücht, wird aber natürlich trotzdem weiter von der Futtermittelindustrie verbreitet.

Achte beim Kauf von Trockenfutter auf hohe Qualität, es sollte weder Getreide, Pflanzenabfälle, tierische Bestandteile, Zucker/Salz (Glukosesirup) noch Aroma- Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten. Was gar nicht geht sind diverse Jogurt-Drops, manche Hersteller scheinen einfach nicht zu begreifen, dass Kaninchen Veganer sind. Auch Salzleck- und Mineralsteine sind tabu.

Es gibt wenige Ausnahmen, die sich als Hauptfuttermittel eignen, wie z.B. Kaninchentraum Basis von Bunny (gibts bei Fressnapf). Sie enthalten eine Auswahl gepresster Wiesenkräuter (und sonst nichts), außerdem fördern sie den Zahnabrieb und sind daher eher als eine Art Heuersatz als als Trockenfutter zu betrachten.

Meine Ninchen bekommen jeden Morgen eine Schale mit frischem Gemüse und regelmäßig frische ungespritzte Zweige zum Knabbern (zum Beispiel Apfel oder Haselnuss), außerdem steht immer pro Kaninchen eine Nippeltränke mit frischem Wasser und staubfreies Heu bereit.

Mehr zum Thema: http://www.sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

 - (Tiere, Kaninchen, Hasen)

Hallo Sunnytapsi! Füttere einfach gar kein Trockenfutter mehr. Auch das getreidefreie Futter ist nicht gut, denn Pellets quillen im Magen auf. Guck mal auf Diebrain, dort gibts alle Infos zu Kaninchenhaltung.

LG engelteddy

Was möchtest Du wissen?