Probleme mit Mäuse wegen Kaninchenfutter. Was soll ich tun?

2 Antworten

Zuerst einmal sollte geklärt werden wo diese Zwergkaninchen wohnen. Wohnen die in der Wohnung oder im Hasenstall oder im Gartenhaus usw...

Zwergkaninchen sind sicherlich süß aber wenn sogar Mäuse vom Futter angelockt werden gebt ihr denen viel zu viel zu Fressen. Man darf Hasen nicht zu viel geben. Dann bleibt erstens nichts übrig und man hat 2. gewisse andere Dinge nicht so viel rumliegen. Natürlich dürfen sie nicht hungern. Man sieht es den Tieren aber an wenn sie hunger haben. 

Die Zwergkaninchen müssen halt so lang die Mäuse da sind erstmal eingesperrt werden. Hasenstall bauen und dann erstmal ein paar Tage/Wochen da rein. man tut ja den Hasen nichts gutes wenn sie sich mit Mäusen zusammen schlafen legen. Dann lieber einen Stall bauen.

Als Nähstes muss anständig sauber gemacht werden. Gift muss meiner Meinung nach nie genutzt werden. Also alles anständig aufräumen und wenn die Mäuse nichts mehr finden dann suchen die sich beim Nachbarn was neues ;)

Wenn euer Futter bereits in der Verpackung angefressen wird dann lagert ihr es falsch. Kauft euch einen Metalleimer oder eine Andere verschließbare Box und lagert es dort. da kommt keine Maus rein. und dann ist es der gleiche Effekt wie oben. Wenn die nichts finden gehen die weg. Kannst ja sicherheitshalber noch ein paar Mausefallen aufstellen um die wirklich einzugrenzen aber von Gift rate ich immer ab. Alleine wegen den Hasen oder wenn Insekten da ran kommen und dann auf dem Butterbrot unbemerkt landen... naja ich kann mir jetzt tausende Dinge ausdenken Gift ist einfach Quatsch. Einfach die Ursache beseitigen.

Gruß

Hallo. Ich hatte das gleiche Problem und habe im Sommer die Kaninchen in einem Stall nach drinnen geholt. Die Mäuseplage war so schlimm und jetzt nichts mehr.

Was möchtest Du wissen?