Gottesbeweise im Buch Exodus?

2 Antworten

Die Szene mit dem Brennenden Dornenbusch kann folgendermaßen erklärt werden: Moses Aufmerksamkeit wurde auf eine höchst ungewöhnlichen Anblick gelenkt, einen brennenden Dornenbsuch, der nicht von ihm in ihm lodernden Feuer verzehrt wurde. Ein übernatürliches Wunder ist die einzig haltbare Erklärung. Die Erklärung, es habe sich um ein natürliches Phänomen gehandelt, wie z.b. bestimmte Blumenarten mit gashaltigen Blütenbechern oder ölhaltigen Drüsen ist unhaltbar, da Mose nach 40 Jahren Arbeit in der Wüste solche Normalitäten sicherlich ignoriert hätte. Aber diese Erscheinung war andersartig, dass sie dadurch die Neugier erweckte und eine weitere Untersuchung verlangte. Gott war im DOrnenbusch und sprach zu ihm. Das war eindeutig ein WUnder.

Ansonsten kommen weitere stellen in 2. Buch Mose vor, wo Jesus wirkt. Das ist aber herauszulesen : )

0

Ist unter dem Staz "Ich bin der, Ich- bin- da" zu verstehen, dass Gott immer an ihrer Seite sein wird, und sie befreien wird?

0
@Math14

Das sagt er, als er zu Mose in brennenden Dornbusch spricht (Ex.3)

0
@ollgaa123

3, 4: Als aber der Herr sah, dass er hinzutrat, um zu schauen, rief ihm Gott mitten aus dem Dornenbusch zu und sprach: Mose, Mose! Er antwortete: Hier bin ich!

Meinst du die Texstelle?

0

Im Buch Exodus offenbart sich Gott mehrfach. Am Dornbusch ist die Stelle sehr wichtig, an der Moses Gott fragt, wer er sei und Gott stellt sich dann gewissermaßen vor: 2. Mose (Exodus) Kapitel 3, Verse 13-15 (Sekundärliteratur dazu: https://www.jw.org/de/publikationen/buecher/gottes-naehe-suchen/wer-ist-jehova/ <-- Absatz 7ff)

Auch die zehn Plagen und der Auszug aus Ägypten, der später folgt inkl. Teilung des roten Meeres ist ein Gottesbeweis - Gott (Jahwe/Jehova) demonstriert, dass er den ägyptischen Gottheiten überlegen ist und selbst der wahre Gott ist.

Was möchtest Du wissen?