Geöffnete Dateien einer externen Festplatte auf PC gespeichert?

3 Antworten

Wenn Du Dateien von einer externen Festplatte öffnest, wird nichts auf den internen Speichermedien des Rechners gespeichert, außer, Du gibst dies explizit an, zum Beispiel durch "speichern unter" plus Angabe des Speicherortes (auf der internen Festplatte). Etwas anders sieht es aus, wenn Du zum Beispiel eine Word-Datei öffnest, um diese zu bearbeiten, dann wird eine temporäre Sicherheitskopie im Temp (oder tmp) Ordner abgelegt. Leider kommt es vor (gerade bei Windows), dass diese temporären Dateien nicht gelöscht werden, zum Beispiel bei einem Programm- der System-Absturz. Aber das ist nicht die Regel.

Also diese Beschreibung war ein bisschen wirr, aber ich versuche das mal auseinander zu klamüsern und einfach und kurz zu erklären:

Wenn Du Dateien von einer externen Festplatte öffnest, dann wird davon nichts auf der Festplatte gespeichert, solange hier nichts mitprotokolliert wird – egal ob durch Win10 oder andere Spyware. 😏

Erst wenn Du diese Datei auf einem lokalen (internen) Datenträger speicherst (kopierst/verschiebst), ist diese Datei lokal (auf dem Rechner) abrufbar auch ohne das externe Medium.

Jetzt kommt es aber auf das System an, welcher Benutzer hierauf Zugriff hat. Das System hat überall Zugriff und die Nutzer nur eingeschränkt.

Es gibt verschiedene Benutzer-Konten, die alle unterschiedliche Zugriffs-Rechte haben. Unter Unix-artigen Systemen hat nur das System-Konto (root) uneingeschränkten Zugriff und die User nur auf das, was in ihrem User-Bereich (home) gespeichert wird. Theoretisch soll das auch unter Windows so sein, aber praktisch ist das so verhunzt und verschrammelt, dass da praktisch jeder (der Bescheid weiß) überall dran kommt.

Aber wenn Du auf einem Fremdrechner Deine Dateien speicherst, dann hat mindestens der gerade angemeldete Nutzer darauf Zugriff, da er sich auch nur in seiner Home-Domäne befindet, wo er uneingeschränkten Zugriff hat.

Da Du nun auf einem Windows-Rechner arbeitest, ist unterm Strich die sicherste Methode, nichts lokal/intern zu speichern, sondern nur auf dem externen Medium.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage.

Hallo,

falls du eine Datei auf einem externen Datenträger öffnest und nicht veränderst, werden die Fileattribute auch nicht verändert. Somit kann man an der Datei nicht erkennen, dass darauf zugegriffen wurde.

Wenn die Daten gegen unberechtigten Zugriff gesichert sind (Passwort, Verschluss) und du sie unberechtigt ausspähst, begehst du eine Straftat ( StGB § 202a).

LG Culles

47

Und was hat Deine Antwort jetzt mit der Frage zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?