Gehen PCs kaputt wenn sie bei einem Stromausfall eingeschaltet sind?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Heutzutage fast unwahrscheinlich aber möglich... Netzteile haben ein überspannungsschutz heutzutage, Mainbords auch teilweise, es würde also am ehesten das Netzteil schrotten die kann man aber halbwegs günstig (ab etwa 100 euro) austauschen.

Ah okay, also würde das Netzteil den schade quasi auf sich ableiten?

0
@Leonieeee2005

Es leitet das nich ab... Es brennt einfach durch weils das nich ableiten kann... Bin kein elektriker ich kann dir nich sagen wie die Einzelteile genau funktionieren nur ganz grobe... Aber ich hab hier sehr viele Stromausfälle weder fehlen meine Daten noch is mein PC schrott aber einen Pc hats mal gekillt da war das Netzteil hin

Allerdings wissen wir nich obs am PC oder dem Stromausfall lag

2

vor, ich gluab windows xp hieß es dass das harte runter fahren die festplatte schrottet. danach solls egal gewesen sein.

die warheheit liegt aber irgendwo dazwischen. ich kenne ein paar windows 95 oder 98 rechner, die laufend hart runter gefahren wurden und denen das nichts ausgemacht hat, und andersrum modernere systeme die von einmal hart runter fahren einen weg bekommen habem, was aber eher selten ist.

was in verbindung mit dem stromausfall krtisch sein kann ist die sogenannte abschaltspanungsspitze. das ist ein hochspannungsimpuls der entsteht, wenn große lasten vom netz getrennt werden. der können schon mal netzteile von tv, pc, telefnanlage etc. zum opfer fallen.

lg, anna

Nein.

Das ist bei Festplatten dieses Jahrtausends nicht schlimm. Wenn de Strom ausfällt reicht die kinetische Energie um den schreib/lesekopf sicher zu parken.

In den 80ern war das vielleicht noch ein Problem.

Das schlimmste was passiert ist dass du Daten verlierst an denen du gerade arbeitest.

Vielleicht!

Also Peppie hat es bereits im großen und ganzen schon beantwortet. Es kann bei einer Stromunterbrechung (Stromausfall, Stecker ziehen, etc.) zu einem Schaden an Geräten und auch an PCs kommen.

Man muss wissen, was im Augenblick der Stromunterbrechung passiert.

Ohne hier eine Physik-Stunde abzuhalten, gibt es ein spezielles Verhalten der Netzspannung ca.230V~ und dem damit verbunden Strom.

In den allermeisten Fällen passiert den Geräten nichts. Wenn es aber im richtigen/falschen Moment zur Unterbrechung kommt, kann es sein, dass ein oder mehrere Geräte (die zum Zeitpunkt der Unterbrechung eingeschaltet waren) einen sog. Überspannungsschaden abbekommen. Das passiert eher selten, aber vorhersagen kann das keiner.

Die Stromnetzbetreiber hängen bei geplanten Abschaltungen Hinweise in die betroffenen Häuser, mit der Bitte zum geplanten Zeitpunkt alles abgeschaltet zu haben. Das machen die Netzbetreiber, weil sie genau wissen das etwas passieren kann und sie anschließend sich nicht mit den Stromkunden rumärgern (Schadensersatzansprüche) wollen.
Firmen die auf die Verfügbarkeit von Computern und Telefonanlagen angewiesen sind, schützen ihre Geräte/ Elektroanlagen mit einem Überspannungsschutz. (Systemschutz)

Aber nicht nur Stromunterbrechungen, sondern auch Kurzschlüsse im Stromnetz können zu defekten Geräte führen, ebenfalls durch Überspannung.

Also:

Ein PC kann bei einer Stromunterbrechung kaputt gehen, aber die Chance ist eher gering.

PS: Das Thema Datenverlust von Festplatten ist ein anderes.

Woher ich das weiß:Hobby – Meine Beiträge sind keinesfalls rechtsverbindlich!

Ich habe das bereits mehrere Male gehabt, bisher ist nichts passiert. Und für festplatten ist das gar nicht (mehr) so schlimm, wie es mal war. Es kann sein, dass die in einer sehr ungünstigen Position ist, aber, solange die Platte noch dreht, entsteht ein Luftfilm zwischen der Platte und dem Lese-/Schreibkopf und ein Dauermagnet (sehr stark, ich meine dieses Neodym) zieht den Lese-/Schreibkopf in Parkposition.

Es können Daten verloren gehen, die noch im Cache waren und nicht auf Festplatte / SSD übertragen worden sind, aber sonst sollte da nicht viel passieren, mit Glück.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Informatikstudium

Der Schreibkopf kommt auch beim Stromausfall noch in die Parkposition?... ich dachte immer der bleibt dann dort wo er ist..

0
@Coffeman444

Ja, der kann tatsächlich zurück. Beim ausschalten des PCs passiert das im Prinzip auch, nur kontrollierter.

0
@hoyohoo

Ah... praktisch! Dann kann meine HDD wohl also wirklich nur mehr an Altersschwäche eingehen *klopft auf Holz* (leider zu oft passiert - echt nicht lustig)

0
@Coffeman444

Na ja, sie "kann" auch bei einem Stromausfall drauf gehen, aber es ist doch relativ unwahrscheinlich.

1

Was möchtest Du wissen?