Für den Tesla gibt es eine wireless Lösung die angibt 90-93% zu erreichen.

https://witricity.com/

Ich denke viel besser wird der Wirkungsgrad nicht werden.

...zur Antwort

Ein ganz klares NEIN.

Es sind hier bereits verschiedene Normen zitiert worden, allerdings fehlt für meinen Geschmack die entscheidende Norm bzw. der ausschliessende Grund.

Um deine Frage zu beantworten (nicht die im anderen Thread), auch bei Verwendung von SELV oder PELV kann ein Schutzpotentialausgleich zum Einsatz kommen/ gefordert sein (z.B. Maschinensteuerung) und dann wäre „Grün-Gelb“ die Farbe der Wahl. Bei einem Funktionspotiausgleich darf es allerdings kein „Grün-Gelb“ sein. Dennoch, um die Unverwechselbarkeit zu gewährleisten, bitte die Farben gemäß der Funktion verwenden.

...zur Antwort

Wer will den so einen Firlefanz wie 10/10 hören? Tussis?

Das spiegelt doch einen recht unreifen Charakter wieder. Aber wer sich mit so jemandem einlässt, scheint bei der Charakterbildung auch noch Platz nach oben zu haben.

Tipp: Suche dir einen richtigen Mann, u.a. daran zu erkennen das er keine Werteskala benötigt. Wenn dieser Mann dir das richtige L(i)ebe(n)sgefühl gibt, interessiert ihn keine Ex oder andere Frau und du weißt das dann auch.

Alles andere ist Kindergarten!

...zur Antwort

Gewiss ist ein italienischer Hersteller.

Er ist evtl. vergleichbar mit Doepke. Die Fa. Gewiss ist ca. 2,5x größer.

Die Produkte sind solide und preiswert.

Legrand ist z.B. in Frankreich der Platzhirsch, spielt aber in Deutschland nur eine untergeordnete Rolle.

Das Gewiss in Deutschland weniger bekannt ist, hat nichts mit der Qualität zu tun.

Was die aktuelle Liefersituation betrifft, liegt es wohl an einem zentralen Bauteil. Bis vor ein paar Jahren gab es nur 2 relevante Hersteller von Summenstromwandlern.
Selbst wenn es jetzt mehr sind, so wird der Preis eine Rolle spielen und wo die Summenstromwandler produziert werden.

Da ich aktuell nicht weiß ob der Ukrainekonflikt bzw. die damit verbundenen Sanktionen ursächlich sind oder ggf. der geschlossene Hafen in Shanghai (weltgrößter Containerhafen) damit zu tun hat, kann ich auch nicht mutmaßen, wann sich die Lieferschwierigkeiten wieder bessern.

...zur Antwort

Bei folgender Antwort ist eigentlich keine Nachfrage nötig:

Wird beim halten einer Hantel physikalische arbeit verrichtet? (Schule, Arbeit, Mathematik) - gutefrage

https://www.gutefrage.net/frage/wird-beim-halten-einer-hantel-physikalische-arbeit-verrichtet#answer-236699581

...zur Antwort

https://www.ebay.de/itm/134125351252?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=134125351252&targetid=1269408114643&device=m&mktype=pla&googleloc=9043851&poi=&campaignid=10203814974&mkgroupid=125372026074&rlsatarget=pla-1269408114643&abcId=1145991&merchantid=7364532&gbraid=0AAAAAD_G4xak22EkZqDZa6sn5QAAC6oB6&gclid=EAIaIQobChMIv8Wm8KmC-AIVgv93Ch3jbANmEAQYAiABEgLrc_D_BwEhttps://www.amazon.de/Naka24-231201-Sicherungen-Starkstrom-1000x80x100/dp/B07N7YWHV6/ref=asc_df_B07N7YWHV6/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=309831123335&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=6910515475559268450&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=m&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043851&hvtargid=pla-683787599658&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=62406600460&hvpone=&hvptwo=&hvadid=309831123335&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=6910515475559268450&hvqmt=&hvdev=m&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043851&hvtargid=pla-683787599658

oder

https://www.ebay.de/itm/134125351252?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=134125351252&targetid=1269408114643&device=m&mktype=pla&googleloc=9043851&poi=&campaignid=10203814974&mkgroupid=125372026074&rlsatarget=pla-1269408114643&abcId=1145991&merchantid=7364532&gbraid=0AAAAAD_G4xak22EkZqDZa6sn5QAAC6oB6&gclid=EAIaIQobChMIv8Wm8KmC-AIVgv93Ch3jbANmEAQYAiABEgLrc_D_BwE

...zur Antwort

Dann ist sie weg. So weit nachvollziehbar.

Im Detail kommt es auf Menge und die spezielle Materie an.

5 kWh Sonnenenergie ausradieren dürfte niemanden auffallen. Nimmst du jetzt 1/4 oder mehr der Sonnenenergie weg, fängt das „System“ u.U. an zu kippen.

Jahreszeiten geraten aus dem „Rhythmus“ und wir würden erfrieren.

Einen Ast (200g) zu entfernen ist sicherlich ohne Irgendwelche weitere Veränderung möglich. 20-30% des Waldbestands würde das Klima ruinieren.

Reduziere den Mond auf die Hälfte und weite Teile unserer Erde saufen ab.

Die Dosis macht das Gift.

...zur Antwort

Es gibt keine Kurse die einem Elektroanschlussarbeiten ermöglichen.

Bei der zuständigen Handwerkskammer erklärt man dir welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen um ohne Meister im Elektrohandwerk tätig werden zu können.

Es gibt z.B. die sogenannte „Altgesellenregelung“, genaueres dazu bei deiner HWK.

...zur Antwort

Es ist die sicherste Variante die Geräte auszustöpseln.

Ob du es machen willst, entscheidest du selber. Wenn du ein wertvolles Gerät hast und auf Nr. Sicher gehen willst, ist es besser es aus der Steckdose zu ziehen. Allerdings darf auch keine Verbindung zum Telefonnetz, Kabelfernsehen, Netzwerk oder zur Antenne bestehen.

Es gibt Überspannungsschutz-Komponenten die wirklich nur dann helfen wenn sie allumfassend vorhanden sind = mehrere Hundert Euro teuer. Jetzt alle Details aufzuzählen sprengt den Rahmen und ist ja auch nicht gefragt.

...zur Antwort

Antwort nach Hinweis abgeändert.

Es muss auf den maximal zulässigen Kurzschlussstrom geachtet werden.

Ggf. muss ein Backup-Schutz dazwischen geschaltet werden.

...zur Antwort

Das wird dir niemand zufriedenstellend aus der Ferne beantworten können.

Es ist alles reine Spekulation. Auch wenn du hier Fragen beantwortest, es dürfte, ohne entsprechendes Messgerät Vorort, schwierig bis unmöglich sein die Ursache zu benennen.

Die Farbe der Drähte ist erstmal in Ordnung.

...zur Antwort

Schutzleiterwiderstand, löst RCD aus?

Hey,

ich habe eine mobile UV 32A, an dem auf L1 ein Schuko-Kabel abgeht und zu einem Gerät führt. (230V, 50Hz, Standard eben)

Das Gerät hängt an einer Metallkonstruktion, welche über eine Connex C-Pot Erdung wieder mit meiner UV verbunden ist.

Die UV hat folgenden RCD: (CDA440D) Bemessungsfehlerstrom 30mA, Nennstrom 40A, ...

Mein Gerät am Schuko hat SK1.

Wenn es jetzt zu einem Fehlerfall kommen sollte (Körperschluss). Wie groß darf der Wiederstand vom Gerät bis zur UV sein?

Im Internet werde ich nicht ganz schlau... das habe ich gefunden, hilft mir aber beides nicht weiter:

-Im Idealfall sollte der Erdungswiderstand 0 Ohm betragen. Es gibt keinen genormten Erdungswiderstandsschwellenwert, der von allen Institutionen anerkannt wird. NFPA und IEEE empfehlen einen Erdungswiderstandswert von maximal 5,0 Ohm.

-In DIN VDE 0701Teil 1:2001-09 wurde die gleiche Vorgabe aufgenommen, wie sie sinngemäß auch in DIN VDE 0702:1995-11 zu finden ist: „4.3.1.2 Der Grenzwert für den Schutzleiterwiderstand beträgt 0,3 Ω für Geräte mit Anschlussleitungen bis 5 m Länge, zuzüglich 0,1 Ω je weitere 7,5 m, bis zu einem Maximalwert von 1,0 Ω.

Und damit fang ich auch nicht viel an:

"Es ist völlig egal wie groß der Schutzleiterwiderstand ist, Hauptsache der RCD löst noch aus.

Ein Beispiel:

RCD löst bei 30 mA aus -> bei Schutzkleinspannung 50 V ergibt sich R = U/I = 50 V / 0,03 A = 1666 Ohm (mit Faktor aus dem TB 2/3 dann ca. 1300 Ohm).

Insofern dürfte der Schutzleiterwiderstand 1300 Ohm groß sein, aber der RCD löst immer noch aus! 

Bei einzelnen Geräten sieht es wiederum anders aus (0,3 Ohm etc.). Bei Anlagen wie oben beschrieben!"

Ich weiß weder was das für ein Faktor sein soll, außerdem habe ich ja keine Schutzkleinspannung (SK3) sondern SK1...

Kann mir da jemand helfen? :D

...zur Frage

Widerstand bitte nur mit i und nicht ie (das tut beim Lesen richtig weh).

Die Berechnung erfolgt über das Ohmsche Gesetz.

Die fehlende Größe ist die Spannung und hier sollte die maximal zulässige Berührungsspannung (50V~) gewählt werden.

Der Differenzstrom wäre mit 0,03A abzüglich 30% Toleranz = 0,021A zu veranschlagen.

Lösung:

Es wird nicht gerechnet!

Die VDE 0702 gibt einen Richt-/Grenzwert von 0,3 Ω vor. Thatˋs it.

...zur Antwort

Was du suchst ist z.B.: „Open Charge Point Protocol“.

Hardware ist austauschbar.

Einen finalen Standard wird es erst geben, wenn sich die Elektroindustrie einig ist.

Bei aktuellen Bussystemen (KNX, LON,…) steht das Datum für eine Gesamteinigung in den Sternen, wenn es je eine Einigung geben wird.

Da u.a. auch asiatische E-Fahrzeuge in Europa unterwegs sind, wollen diese auch ein Wörtchen mitreden. Sicherlich sind die Fahrzeughersteller hier nur untergeordnet relevant, können aber mit Ladeinfrastrukturherstellern Allianzen eingehen.

...zur Antwort

Nachdem ISP kommt der Router.

Eine Kombination aus Router und WLAN-Sender sowie LAN-HUB/LAN-Switch, wäre zum Beispiel eine Fritz-Box.

Router stellt die Verbindung zum ISP her.

WLAN-Sender -> Access-Point

LAN-Switch -> LAN-Verteiler (die Bandbreite einer Leitung wird auf mehrere weiter Leitungen verteilt)

In Deutschland verfügen die meisten Wallboxen (Elektroauto-Lademanager) entweder über eine WLAN-Modul bzw. LAN-Buchse oder beides. Ein anderes Funksystem kenne ich nicht.

Eine Firewall kommt/sitzt im Router und wird dort mittels Browser konfiguriert.

Du kannst auch den kompletten externen Datenverkehr über einen Rechner (Server) schleifen und dort eine komplexere Firewall installieren.

https://community.fs.com/de/blog/whats-the-difference-hub-vs-switch-vs-router.html

...zur Antwort

So einfach ist die Gleichung nicht zu lösen.

Es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.

Das erste ist immer die Optik - ob du willst oder nicht. Wer diese Hürde nicht schafft, kann noch so einen tollen Charakter haben, er oder sie ist raus.

Als nächste Hürde kommt die Bildung. Wenn du Universitätsprofessor/in bist und das Objekt der Begierde die Hauptschule abgebrochen hat - werden wenige Gespräche auf zwischenmenschlicher Ebene stattfinden.

So, wenn nun die optische Hürde gemeistert wurde und auch das Bildungsniveau nicht zu weit auseinander ist, kommt der Charakter ist Spiel. Wenn sich das gegenüber jetzt noch als menschenfreundlich entpuppt, würde das Gesamtpaket stimmen.

Aber es gibt immer noch zu viele Jungs denen eine tolle Optik genügt. Ich finde das nicht nachvollziehbar.

...zur Antwort

Hast du einen Arzt mit Bereitschaft in deiner Nähe? Prämien für Kranken- und Lebensversicherung pünktlich bezahlt? Testament gemacht und alle geliebten Verwandten angerufen, deine Haustiere nochmal gestreichelt? Ja? Dann kannst du es mal probieren…

Spass beiseite, keine Sorge - Pfirsiche 🍑 können nicht lesen und wissen daher nicht das sie abgelaufen sind.

In anderen Ländern gibt es kein MHD, da heißt es: best before.

Wenn deine körpereigene Sensorik (Augen und Nase) keinen Anhaltspunkt für etwas verdorbenes findet, kannst du ein kleines Stück probieren. Wenn jetzt die Geschmackssensorik keinen Alarm schlägt, kannst du ohne Bedenken die ganze Büchse vertilgen.

Konserven sind i.d.R. sterilisiert und vor Licht geschützt und durchaus 30 Jahre und länger haltbar.

Einzig der Geschmack bleibt dabei auf der Strecke.

Wünsche guten Appetit 😋

...zur Antwort

Beide Antworten sind falsch.

In sehr alten Elektroanlagen fehlt der PE. Dafür ist dann der vermeintliche „N“ ein PEN.

Wenn jetzt an der Steckdose der PEN an PE und N geklemmt wird, ist das sicherer als wenn nur der N angeklemmt wird. Genauso verhält es sich bei festangeschlossenen Geräten.

Bei Geräten die einen Netzstecker haben sind beide Antworten lebensgefährlich, wobei Antwort 2 eine höhere Wahrscheinlichkeit hat jemanden einen elektrischen Schlag zu bescheren.

...zur Antwort

Für dein Vorhaben gibt es nur einen Begriff:

Lebensgefährlich

Da Normen dich nicht interessieren, fange ich erst gar nicht damit an.

Wenn du das „Ding“ baust und jemand zu schaden kommt, wird das sicherlich zu einer Gerichtsverhandlung kommen und dein Gegenüber ist ein Staatsanwalt.

...zur Antwort

Wenn du dir die Zeigerspitzen genau anschaust, dann ist auf den Bildern die Spitze des Minutenzeigers spitz und die des Stundenzeigers abgerundet. Bei einer echten Rolex-Submariner sind beide Zeiger spitz und nicht abgerundet.

Sollte ich die Uhr nur nach den Bildern einschätzen, würde ich denken es ist ein Blender. Aber ein ordentlicher Blender.

...zur Antwort