Strom auf den Badarmaturen und im Wasser (HILFE)?

Guten Abend, ich habe vor Wochen feststellen müssen, das auf meinen Badarmaturen (Waschmaschinenwasserhahn, Waschbeckenhahn, Duschwasserhahn) Elektrizität fließt. Das erste mal habe ich ei en Stromschlag bekommen als ich das Wasser für die Waschmaschine abstellen wollte, da hat es mir schmerzhaft den ganzen Arm bis zum Oberkörper durchgeschüttelt. (Keine Ahnung wie hoch die Spannung ist) Ansonsten habe ich beim Duschen IMMER ein leichtes kribbeln gemerkt, an anderen Tagen war es auch ein kleiner piksender Schmerz, gerade an kleinen Verletzungen,Kratzern etc. konnte ich spühren, das im Wasser Strom ist. An anderen Tagen habe ich auch stärkere Stromschläge festgestellt, so als hätte sich der Strom an mir entladen, danach war er nicht mehr so stark aber immer durch kribbeln und piksen spührbar, egal ob ich das Wasser oder die Armaturen abgefasst habe.

Wir sind im August in die Neubauwohnunh gezogen und ich habe es schon einmal dem Vermieter erzählt, der hat mir den Bauleiter vorbei geschickt, dieser ist auch immer in der Nähe, da wir in einem Neubaugebiet wohnen und vor der Tür noch Baustelle ist. Der Bauleiter meinte dann, ach das ist normal das kann Statischer Strom sein. Da ich keine Ahnung davon hatte, dachte ich ok der wird wohl stimmen... Heute hatten wir eine Sanitärfirma im Haus die musste den Wasserhahn-Anschluss für die Waschmaschine überprüfen und der Typ war fassungslos. Er meinte, ob wir lebensmüde wären, er war richtig erschrocken darüber wie stark der Strom auf den Leitungen und im Wasser ist und wollte uns sofort alle Sicherungen abschalten und auch verkleben, da er meinte das wäre lebensgefährlich und wir müssen unbedingt dem Vermieter bescheid geben, er würde uns auch einen Bericht schreiben.

Ich bin super sauer, da wir hier auch nicht gerade wenig Miete bezahlen und ich mich verarscht bzw. nicht ernstgenommen fühle.

Zum 01.01.2023 findet auch ein Eigentümerwechsel statt, bedeutet, wir haben dann einen neuen Vermieter. Also kann ich mir auch vorstellen, dass es extra unter den Teppich gekehrt wurde, sodass der neue Vermieter sich um unser Strom Problem kümmern muss.

Ich würde gerne eine E-Mail verfassen, in der ich kurz und knapp und auf den Punkt formuliert äußern kann, dass ich sauer bin, dass es nicht sein kann, dass ich vom Bauleiter mit einer Ausrede, es wäre nur Statischer Strom der nicht schlimm wäre abgewimmelt wurde, das es keiner ernst genommen hat und ich jetzt durch eine andere Firme erfahren muss, dass es lebensgefährlich wäre dort zu duschen etc. Und das ich eine Entschädigung erwarte, da und das ist jetzt nicht gelogen, ich seit dem wir in diese Wohnung gezogen sind ich sehr oft, regelmäßig Herzstechen und ein merkwürdiges Pochen am Herzen spühre, das sehr unangenehm ist, und ich mir vorstellen kann das es damit zutun hat, dass ich ganze Zeit in Wasser geduscht habe, in dem Strom fließt.

Kann ich da auch mit einer Mietminderung rechnen?

Kann mir jemand, mit der Formulierung der E-Mail helfen?

...zur Frage

Du brauchst jemanden dessen Urteil ggf. vor Gericht gültig ist. Da gibt es nur eine Gruppe die in Frage kommt und zwar öffentlich bestellt und vereidigte Sachverständige.

I.d.R. haben diese Sachverständige auch einen „regulären“ Betrieb und führen diesen besser als der „Standard-Elektriker“.

Hier findest du eine Auswahl der ÖBVS aus deiner Region:

https://www.hwk-koeln.de/downloads/sachverstaendigenverzeichnis-32,1222.pdf

Suche dir hier am Besten einen heraus und rufe dort über dessen Firmen-Tel.-Nr. an und bitte um eine Überprüfung (nicht den Sachverständigen anfordern) so hast du einen sehr guten Elektriker zu einem fairen Preis.

Du kannst dich natürlich auch direkt an den Sachverständigen wenden, allerdings sind dort die Tarife anders. Der Vorteil ist allerdings das du direkt ein Gutachten hast.

Zu dem Bauleiter will ich mich nicht äußern, auch solltest du bis zur Klärung des Sachverhalts die Elektrik in der Whg. nicht weiter nutzen. Rechtlich hilft dir am Besten ein Anwalt für Mietrecht.

Allerdings klingt deine Beschreibung der Situation sehr besorgniserregend.

...zur Antwort
Eigene Antwort

Hi,

deine Frage spricht mehrere Probleme an, wenn auch indirekt.

Das wir in unserer gegenwärtigen Welt Energie benötigen steht ausser Frage, auch dass wir, bei Ablehnung der Kernenergie, ohne fossile Energieträger nicht schaffen den Hunger nach Energie zu sättigen, ebenso.

Damit ist klar, wir benötigen mehr erneuerbare Energien, gleich welcher Art, bzw. wir müssen unseren Energiekonsum optimieren und reduzieren.

Eine Patentlösung wird niemand aus dem Hut zaubern. Der Mensch/ die Menschheit hat leider ein Verhalten, dass negative Vorhersagen ignoriert und von sich wegschiebt (die grosse Masse). Schau dir das Verhalten von Wählern an: wer mit der Wahrheit auf Wählerfang geht verliert i.d.R., blühende Landschaften und Steuersenkungen werden gerne gewählt, auch wenn jedem klar ist, hier wird gelogen.

Wenn man vor einem Jahr prognostiziert hätte das Robert Harbeck nach Katar fliegt und dort um Gas bettelt, sorry bittet, niemand hätte sich das vorstellen können. Bei den Fundis der Grünen muss das übelste Schmerzen ausgelöst haben, genauso wie die Laufzeitverlängerung der AKWs.

Zurück zum eigentlichen Energiethema. Wir müssen, auch wenn es heute unvorstellbar klingt, min. 50% unseres Energieverbrauchs reduzieren und damit unsere Komfortzone verlassen. Des Weiteren brauchen wir bessere Alternativen zu Kohle und Gas. Ich bin unter den aktuellen technischen Bedingungen kein Freund der Kernenergie (z.Zt. lehne ich sie komplett ab), aber…. ….wenn die Endlagerung gelöst ist und die Sicherheit massiv verbessert wird (die Kosten hierfür sind akzeptabel) liegt in der Kernkraft die Zukunft, weil sie alternativlos ist.

...zur Antwort

Habe selbstentlüftende Ventile im Einsatz (oberstes Stockwerk). Ich möchte die Ventile nicht mehr missen. Jedes Jahr zum Start der Heizperiode erstmal alle Heizkörper entlüften ist jetzt vorbei.

Wenn irgendwo im Haus etwas an der Heizung gemacht wurde und dazu Wasser abgelassen wurde, waren wir zu Beginn der Heizperiode immer die „Doofen“.

Jetzt müssen wir in den ersten 1-2 Wochen 2 bis 3 mal auf den Druck in der Heizungsanlage achten und ggf. etwas Wasser nachfüllen, bis die Luft wieder draussen ist, aber das nervige von Hand entlüften hat sich erledigt.

Es spart Zeit, Energie und am Ende Geld und Nerven.

Allerdings haben wir unsere Ventile im Fachhandel (Markenprodukt) gekauft.

In den unteren Stockwerken ist das Problem kaum bis gar nicht aufgetreten.

...zur Antwort

Das von dir beschriebene Vorgehen lehnt jeder verantwortungsbewusste Elektriker ab.

Was du beschreibst, ist technisch sicherlich realisierbar, entspricht aber nicht den anerkannten Regeln der Technik.

Bis auf den Rückbau des Zählers, würde ich alles andere ablehnen.

Das dir die 4500-5200,-€ zu teuer sind glaube ich, dennoch sind sie marktgerecht.

Eine neue Bremsanlage für mein Auto finde ich auch zu teuer, billiger oder weniger nötig wird sie deswegen nicht.

Solche Kosten bringt ein Haus, nach über 50 Jahren, nun mal mit sich.

Mit Kreativität und schmalem Budget die Sicherheit gefährden ist der falsche Ansatz.

...zur Antwort
Nein

Proof Wutz ist so überflüssig wie ein Loch im Kopf.

Sein „Clickbait“ hält mich davon ab, die Videos anzugucken.

Kaya Yanar habe ich mir letzten Monat noch live angesehen - sehr unterhaltsam und bescheiden.

Kurz und gut, für mich ist der Unterschied denkbar groß.

...zur Antwort

Nur das Leuchtmittel zu wechseln reicht nicht.

Es wird entweder eine Batterieleuchte benötigt oder eine spezielle LED-Dynamo-Leuchte:

https://www.amazon.de/nean-Frontleuchte-Lichtautomatik-Standlicht-Reflektor/dp/B07K2Z4MPN/ref=mp_s_a_1_2_sspa?adgrpid=72512389138&gclid=CjwKCAjw8JKbBhBYEiwAs3sxN0FvPnaVd3k49oryQSZwRFf9tqDUM22HaiSPHLX0ghR5FGNzX7R7mxoCtI4QAvD_BwE&hvadid=607383424044&hvdev=m&hvlocphy=9043851&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=8536314008136293553&hvtargid=kwd-302070545217&hydadcr=11223_2397197&keywords=led+fahrradlicht+für+dynamo&qid=1667629230&qu=eyJxc2MiOiIzLjA1IiwicXNhIjoiMi43MCIsInFzcCI6IjIuMjUifQ%3D%3D&sr=8-2-spons&psc=1

...zur Antwort

Bei einem Rotlichtverstoß wird i.d.R. 2 mal geblitzt. Bei einem Blitz, wie geschildert, erkennt der Auswerter das es keine „vollwertige“ Rotlichtfahrt war und es gibt kein Verfahren.

Aber es gibt aber auch Blitzer die Rot und Geschwindigkeit erfassen.

...zur Antwort
Potentialunterschied = Spannung! Also warum fließt trotzdem kein Strom?

Hallo,

ich habe nie ganz verstanden, warum bei einer Schutztrennung bei Körperschluss kein Strom fließt, wenn doch immer ein Strom durch Potentialunterschiede zustande kommt.

Die Idee: Ein Trenntrafo erzeugt einen galvanisch getrennten Sekundärstromkreis, in dem ein elektrisches Feld einen Potentialunterschied und damit "innerhalb" der Sekundärwicklung Stromfluss anregt. Angenommen diese "Spannungsquelle" hat U2=5V, also direkt am "Ausgang" der Wicklung ein Potential von 5V gegenüber "Eingang" der Wicklung (ich hoffe, das ist verständlich). Davon völlig entkoppelt ist die Erde, die ein theoretisches Potential von 0V aufweist.

Wieso kann ich jetzt den "Ausgang" der Sekundärwicklung (mit einem Potential von 5V) mit einer Hand berühren und es fließt kein Strom gegen Erde über meinen Körper, obwohl eine Potentialdifferenz existiert? Würde ich mit der zweiten Hand eine andere Stelle des Sekundärstromkreises (bspw. am "Eingang" der Sekundärwicklung) berühren, fließt ja auch Strom (aufgrund der Potentialdifferenz).

Es scheint so, als würde Strom nicht zwischen jedem beliebigen Potential fließen sondern nur innerhalb eines "Systems", sprich: Ich nehme ein beliebiges Atom und entferne alle Elektronen aus der äußeren Schale und verhindere über eine Isolationsschicht, dass die Elektronen zurück in die äußere Schale wandern können. Verbinde ich nun das positive Ion über einen Metalleiter mit den Elektronen, fließen diese zurück und das Ausgangsatom ist wieder komplett (neutral). Was aber, wenn ich keine Verbindung herstellen und stattdessen ein beliebiges anderes positives Ion in die Nähe der Elektronen bringen würde?
Würden die Elektronen dann zu diesem Ion fließen oder nicht?

...zur Frage

Die Antwort hast du dir doch in der Frage gegeben.

Frage:

Wieso kann ich jetzt den "Ausgang" der Sekundärwicklung (mit einem Potential von 5V) mit einer Hand berühren und es fließt kein Strom gegen Erde über meinen Körper, obwohl eine Potentialdifferenz existiert?

Antwort:

Davon völlig entkoppelt ist die Erde, die ein theoretisches Potential von 0V aufweist.

Das Wort „theoretisches“ muß gestrichen werden.

Um es deutlicher zu machen nehmen wir eine Batterie. Von Plus zu Minus existiert eine Spannung von 1,5V. Von Plus zu Erde sind es 0V, es gibt keine Spannung und auch keinen Strom.

Ob Schutztrennung oder Batterie, beides mal ist die Spannung vom Erdpotential entkoppelt.

...zur Antwort

6/10ths steht für 6 Zehntel = 0,6 ~ 0,6 mm

Beim 1,5 qmm Draht ist die Querschnittsoberfläche gemeint.

0,6 mm steht für den Durchmesser.

In Deutschland gibt es z.B. folgenden Leitungstypen:

IY(ST)Y 2 x 2 x 0,6 (4adrig)

IY(ST)Y 4 x 2 x 0,6 (8adrig)

...zur Antwort

Als Powerbank würde ich auf Festool setzen:

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/201151176_-sys-pst-1500-li-hp-festool.html

Die Powerbank liegt netto bei etwas über 2300,-€.

Dazu ein „Balkonsolarpaket“ evtl. von Greenakku .

Um die Festool SYS-PowerStation komplett aufzuladen, dürfte ein Solarpanel eher zu schwach sein.

Da hier keine tatsächlichen Verbrauchsangaben genannt sind und auch die Sonne mal mehr oder weniger scheint, müsste man ein grösseres Balkonkraftwerk installieren (dürfte dann den preislichen Rahmen sprengen) oder du lädst aus dem Stromnetz nach.

...zur Antwort

Die Klebeeigenschaften klingen sehr nach einem (Hybrid-)Polymerkleber.

Erhältlich in jedem gut sortierten Baumarkt. Preis je nach Produkt 8-15€.

https://www.dichtstoffhandel.de/dichtstoff/ms-polymer/?language=de

...zur Antwort

Wenn nur ein Sensor vorhanden ist, schaltet dieser alle Heizkörper gleichzeitig ohne Rücksicht auf die tatsächlichen Raumtemperaturen.

Deswegen benötigt jeder Raum mindestens 1 Sensor.

—————————

Ergänzung 1:

Die Einsparung richtet sich nach dem individuellen Heizverhalten, sowohl vor als auch nach der Montage der Sensoren und der Thermostate.

Für eine optimale Raumtemperatur ist die richtige Sensor-Position entscheidend.

Kopfhöhe ist gut, wir spüren die Temperaturen zuerst mit den Ohren

Nicht neben einer Tür

Nicht auf einer Aussenwand

Nicht in einer Nische

Zugluft vermeiden

———————————

Zur Heizkostensenkung ist min. 2 mal am Tag Quer- bzw. Stosslüften (max.5min.) erforderlich.

Senkt die Kosten nur, wenn es noch nicht regelmäßig gemacht wird.

...zur Antwort

Deutschland behält seine 2G Netze bis auf weiteres noch, aber nicht der Handys wegen.

Die anderen Netzanwendungen werden weiterhin aktiv genutzt.

...zur Antwort

Auch wenn der "hauseigene" Elektriker nichts gefunden hat, muss das nicht bedeuten das kein Fehler vorliegt.

Ich unterstelle mal das du dir das Kribbeln nicht einbildest.
Jetzt muss es eine Ursache dafür geben. Wenn der erste Elektriker sie nicht findet, dann muss eben ein anderer danach suchen.

Kribbeln an einer Wasserarmatur bedeutet nichts gutes. Ich würde die Dusche erst wieder benutzen wenn das kribbeln weg ist.

...zur Antwort

Leuchtofflampen > die Tandemschaltung

...zur Antwort

Jeder Handwerker hat die Verantwortung für seine Arbeit.

Wenn der Elektriker die nicht übernehmen will, warum auch immer, muss er das auch nicht.

Allerdings hat er keinen Anspruch auf eine Entlohnung für eine halbfertige Arbeit.

...zur Antwort

Für den Tesla gibt es eine wireless Lösung die angibt 90-93% zu erreichen.

https://witricity.com/

Ich denke viel besser wird der Wirkungsgrad nicht werden.

...zur Antwort

Wer will den so einen Firlefanz wie 10/10 hören? Tussis?

Das spiegelt doch einen recht unreifen Charakter wieder. Aber wer sich mit so jemandem einlässt, scheint bei der Charakterbildung auch noch Platz nach oben zu haben.

Tipp: Suche dir einen richtigen Mann, u.a. daran zu erkennen das er keine Werteskala benötigt. Wenn dieser Mann dir das richtige L(i)ebe(n)sgefühl gibt, interessiert ihn keine Ex oder andere Frau und du weißt das dann auch.

Alles andere ist Kindergarten!

...zur Antwort