Gehen Lehrer besser mit fehlst unten um wenn es wegen innerliche Gesundheit geht?

5 Antworten

Wenn ein Schüler ohne entsprechende Entschuldigung dem Unterricht fern bleibt, gibt das einen Vermerk im klassenbuch und später auf dem Zeugnis.

Dabei ist es egal ob der Lehrer gute Laune hat oder nicht.

Der Umgang von Lehrern mit Fehlstunden ist politisch festgelegt, da gibt es keinen Ermessensspielraum.

Fertig, aus.

https://bass.schul-welt.de/6043.htm#1-1p43

das interessiert einen Lehrer höchstens wenn du zwischen zwei Noten stehst. Mag sein das er dann einen MItleidsbonus vergibt. Grundsätzlich sollte er da aber keinen Unterschied machen. Eine Nicht erbrachte Leistung ist halt nicht erbracht. Wurde die Ernte nicht eingefahren wird gehungert, egal warum dies so war.

Fehlstunde ist Fehlstunde. Aus welchem Grund du fehlst, interessiert doch nicht.

also wenn es der Person innerlich nicht gut geht

weil man das von Außen so schlecht beurteilen kann und das auch nicht belegbar ist?
Willst du sowas deinem Arzt mal erklären, damit du dort ein Attest bekommst?

aber dennoch besser zu sagen als grundlos zu schwänzen weil man kein Bock hat oder ?

Was ist denn ein Nichterscheinen wegen (angeblichen) inneren Beschwerden? Zu 90% doch eine faule Ausrede dafür, dass man schwänzt. Und das wissen auch die Lehrer, denn das Spiel gibt es schon seit Jahrzehnten....

Manche Lehrer vielleicht. Was das persönliche angeht.

Letztlich sind aber unentschuldigte Stunden unentschuldigte Stunden, die stehen im Zeugnis und da kann auch ein noch so verständiger Lehrer nichts dagegen machen