Gefällt dir deine eigene Stimme, oder.....?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Kann man doch eh nicht ändern, also voll egal 44%
Nö, meine Stimme gefällt mir nicht 33%
Bin voll zufrieden 11%
Andere Antwort 11%

8 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
Kann man doch eh nicht ändern, also voll egal

Das ist normal, dass die eigene Stimme auf Aufnahmen anders klingt als man sie selbst hört. Die Resonanzräume im Kopf bewirken, dass man sich anders hört. Deshalb ist es gewöhnungsbedürftig, Aufnahmen von seiner Stimme zu hören. Ich empfinde es auch eher unangenehm.


verreisterNutzer  06.04.2024, 20:00

Geniale Antwort und Erklärung. 👍

0
herbert832  06.04.2024, 20:02
@verreisterNutzer

Die Erklärung stammt natürlich nicht von mir. Ich habe das an der Musikhochschule während meiner Ausbildung zum Klavierlehrer gelernt.

Danke trotzdem für das Kompliment!

1
Nö, meine Stimme gefällt mir nicht

Nee, meine Stimme gefällt mir überhaupt nicht, schon gar nicht auf dem Anrufbeantworter.

Singen ist eine Katastrophe, das unterlasse ich, will ja niemanden quälen.

Kann man doch eh nicht ändern, also voll egal

Also ich finds immer komisch wenn ich meine Stimme hör auf Aufnahmen usw., also so leicht unangenehm. Vorallem weil es anders klingt als ich mich selbst hör wenn ich rede.

LG :)

Kann man doch eh nicht ändern, also voll egal

Durch YouTUbe Videos streaming und Co bin ich meine Stimme gewohnt. Trotzdem wäre ne Tiefe Stimme toll, für so Soundeffekte.

Nö, meine Stimme gefällt mir nicht

"Live" geht es gerade noch. Bei Tonaufzeichnungen jedweder Art muss ich entsetzt abschalten.