Fuchs als Haustier halten?

16 Antworten

Ja, die Haltung ist erlaubt. Aber bevor sich alle Leser dieser Antwort auf den Weg machen, um sich einen zu kaufen, kommen jetzt noch ein paar Bedingungen, welcher vorher auf jeden Fall erfüllt werden müssen!!!

1. Man muss eine Sachkundeprüfung bestehen.

2. Muss man je nach Gemeinde einen Antrag stellen und genehmigt bekommen und ihn Halten zu dürfen. Z.b. in Berlin ist das so (teilweise darf in manchen Gemeinden ein Fuchs überhaupt nicht gehalten werden)

3. Man hat für ein geeignetes Gehege zu sorgen. (Im Tierschutzgesetz steht, was geeignet bedeutet)

4. Muss der Amtstierarzt/Veteräneramt kontrollieren kommen. Wenn die nichts auszusetzen haben geht es weiter.

5. Vor Anschaffung eines Fuchses (da Füchse sehr soziale Tiere sind, finde ich, dass es mindestens 2 sein sollten) muss noch ein Tierarzt gefunden werden welcher bereit wäre die zu behandeln und möglichst Ahnung hat.

6. Suche eines Händlers (ja das ist einer der schwereren Punkte, neben dem ganzen Papierkram)

7. Antrag auf Einfuhr der Tiere stellen, sonst gibt es Probleme am Zoll

8. Haltungserlaubnis beantragen (muss läuft nach 10 Jahren aus und muss 6 Monate vor auslaufen erneut gestellt werden)

9.

a) der Händler kümmert sich um die Reise der Tiere

b) man muss sie selber abholen

10. Sich freuen

Anmerkungen:

1. man sollte sich alles mögliche bescheinigen lassen und sich nicht auf mündliche Aussagen verlassen. (Das kann sonst das Tier mit seinem Leben bezahlen)

2. Regelmäßige Impfungen und Entwurmungen sind Pflicht. (Damit niemand etwas zum auszusetzen hat)

3. Es gibt dominetizierte Füchse und sie sind wirklich Zahm.

4. Es gibt immer eine Flachzange, welche einen anzeigt, deshalb ist es wichtig möglichst alles hier zu befolgen bzw. sollte man auch alles während der Sachkundeprüfung lernen was es zu beachten gibt.

5. Man sollte mit diesem Haustier nicht zu knapp bei Kasse sein, Exoten sind/können teuer sein in der Haltung (ja, in dem Fall zählt selbst ein Rotfuchs [Vulpes vulpes vulpes] ein Exot)

6. Man sollte Zeit haben

7. Und das eigende Umfeld sollte da nicht Negativ gegen eingestellt sein.

Falls ich etwas vergessen habe, schreibt es in die Kommentare.

Als grobe Vorstellung, was auf einem zukommt bittet diese Seite eine grobe Übersicht:

Und Ehe hier 1000+ Hass-Kommentare bei mir eintrudeln:

1. Das sind nun Mal die Fakten

2. Gibt es das Recht auf freie selbst Entfaltung, was bedeutet, dass auch jeder sein Wunschtier halten darf (vorausgesetzt, diese Tierart ist in der eigenen Gemeinde nicht Verboten; das Tier wird Artgerecht [nach dem Gesetz] gehalten; Das Tier stellt keine Gefahr für die Allgemeinheit dar) So gibt es in NRW z.b. einen Mann welcher einen Geparden als Haustier hat

3. Ich habe keinen Fuchs

Wisst ihr was hater? Schreibt doch Hass-Kommentare, ich bin nämlich 17 und hätte auch gerne ein Pärchen dieser bezaubernden Tiere (natürlich erst sobald ich in gesicherten Verhältnissen lebe und ein vernünftiges Heim anbieten kann)

NICHT VERGESSEN EINE ILLEGALE HALTUNG, KANN DEM TIER DAS LEBEN KOSTEN!!!

Wenn du Füchse lieben würdest, kämst du nicht auf die Idee, sie als Haustier halten zu wollen. Du würdest froh sein, über jeden Fuchs, der als Wildtier in der Natur lebt, wo er hingehört.

Du liebst die Idee, ein besonderes Haustier zu haben, mit Liebe zu Füchsen als solche hat das wenig zu tun.

Ich bin doch auf Idee gekommen sonst wäre die frage nicht zu stande gekommen. Hunde Stammen von Wölfen ab und die sind auch wild und sollten ja nach deiner Meinung genau so gut in der Natur leben oder etwa nicht? Und bitte Lies dir die Fragen genau durch.

0
@Creaperbox

Und welchen Zweck außer, das eigene Ego zu befriedigen, hätte es, einen Fuchs in Gefangenschaft zu halten?

Ich hab deine Frage gelesen und sie ist kindisch, unreif und nicht tierlieb.

5
@Bitterkraut

@bitterkraut: Habe Deine Antwort zu spät gelesen, Da sind wir ja wirklich fast Wort für Wort einer Meinung.

1
@Negreira

:-)) deselben Text hab ich grad in einer anderen Frage auf eine Antwort von dsupper geschrieben.

Es ist schon ok, wenn mehrere Leute dasselbe schreiben, das gibt dem FS mehr Sicherheit, als wenn nur einer schreibt.

3

Füchse sind Wildtier, die gehören nicht in ein Haus sondern in die Wälder, das wäre Tierquälerei, und das ist strafbar.

Und Hunde? Die waren auch mal Wölfe, wäre mir neu wenn das Strafbar wäre.

1
@Creaperbox

Hunde sind über Jahrtausende domestizierte Haustiere, die kann man nicht mehr mit einem Wolf oder Fuchs vergleichen. Es gibt aber eine Hunderasse Namens "Harzer Fuchs". Ist eine Hütehundrasse. und sieht nem Fuchs nen bisschen ähnlich, aber eigtl nur von der Fellfarbe her..

2
@Creaperbox

Was hat ein Hund mit einem Wolf zu tun? Nichts, es ist eine völlig unterschiedliche Rasse geworden auch wenn sie den Ursprung beim Wolf haben, sich jedoch als eigene Rasse anders im Laufe der Evolution entwickelt haben, sich den Menschen anschlossen um den Menschen zu dienen. Füchse werden und können das nicht. Zudem sind Füchse nicht domestizieren.

Und sicherlich sind Hunde in der Haushaltung nicht unter Strafe zu setzen.

Einen Fuchs zuhause zu halten würde Dir sofort einen Einsatz von der Polizei in Begleitung eines Veterinärarztes, Jägers und einem Tierheim einbringen. Die Kosten trägt natürlich derjenige der den Fuchs gehalten hat.

2
@Creaperbox

Hunde stammen von Wölfen ab, aber sie sind vor 30.000 oder 40.000 Jahren domestiziert worden, weil sie dem Menschen nützlich waren. Hunde sind heute genetisch eine Unterart des Wolfes, aber keine Wölfe.

Welchen Sinn hätte es heute Wildtiere zu domestizieren, wenn nicht als Spaßtier? Um das eigene Ego zu befriedigen? Und einen Fuchs in Gefangenschaft zu halten, hat nix mit Domestikation zu tun. Das ist ein langer Prozess der über hunderte von Jahren geht.

2
@Creaperbox

Die Gewöhnung der Hunde and den Menschen hat auch tausende von Jahren gebraucht.

0
@hoermirzu

Aber der FS lebt nicht tausend Jahre, um einen Fuchs zu domestizieren. Er will den für sein Ego, um sich von der Masse abzuheben. Auf Kosten eines Tires. Mehr nicht.

2
@Negreira

Laber keine Sche***e so etwas würde ich nie tun! Du hast meine Frage nicht verstanden!!

0

Damit sich der Fuchs so richtig wohlfühlen kann, würde ich empfehlen, gleichzeitig noch reichlich Hühner zu beschaffen... 

Immer doch xD

0

Hallo,
Füchse sind nicht als Haustiere geeignet, sie sind dazu bestimmt in der freien Natur zu leben. Aber wie wärs mit einem Shiba Inu? Die sehen Füchsen sehr ähnlich.
Liebe Grüße
Anna Lena

Ah dich hab ich schon unter anderen Fragen gesehen. Danke dir :)

0

Was möchtest Du wissen?