Wenn Du dann so traurig bist, wie ich nach dem Tod meines alten Katers vor 2 1/2 Wochen, suchst Du ein schönes Plätzchen für ihn, versprichst ihm, immer ein ckchen für ihn im Herzen zu haben und schaffst Dir bald wieder ein Tier an, das Hilfe braucht und ein Zuhause sucht.

Wenn nicht, überlege Dir, ob Du für ein Tier geeignet bist.

Falls Deine Frage auf die Zahlung der Rechnung oder Schuld des Tierarztes abzielt: Kein Tierarzt operiert ein Tier ohne Deine Einwilligung, denn Du mußt zahlen. Bei Tieren handelt es sich um um Lebewesen, deren Tod leider genausowenig hervorzusehen ist, wie bei uns Menschen. Der Tierarzt wird alles getan und Sich aufgeklärt haben, dort hättest Du so eine Frage eher stellen müssenund vermutlich die gleichen Antworten bekommen.

...zur Antwort

Wenn Du die Stelle feucht machst oder die Krümel ins Wasser streust, färbt sich dann das Wasser rötlich? Dann sind es mit Sicherheit Flöhe.

Ansonsten könnte es eine sog. Kinnakne sein, die Du nicht allein behandeln kannst. Bitte nicht daran herumknibbeln, keine Salben auftragen, sondern zum Tierarzt gehen. Das muss nicht mehr heute sein, aber in der kommenden Woche wäre es schon angebracht.

...zur Antwort

Beim Tierarzt bekommst Du Mittel, die speziell für Jungtiere angewandt werden dürfen. Leider gibt es das beste Spray, das man auch problemlos anwenden konnte, nicht mehr. Alles, was Du draußen im Handel bekommst, taugt nichts, deshalb gehe bitte zum TA.

Das beste, und eigentlich das einzige, was hilft, sind die Fogger, ebenfalls vom Tierarzt. Die müssen ganz gründlich nach Anweisung in ausreichender Menge aufgestellt werden, damit sie Deine Wohnung frei vernebeln können. Das ist eine Menge Arbeit, aber wenn einmal Flöhe da sind, nützt Dir weder Waschen noch Putzen noch Staubsaugen, denn die lieben kleinen Mitbewohner legen ihre Eier auch gerne hinter Fußleisten, in Kleiderschränken, Betten usw. ab. Da kommst Du meistens nicht hin, und wenn sie in den Mänteln sind, kannst Du die auch nicht waschen. Deshalb sollte man diese Fogger frühzeitig aufstellen und nicht erst warten, bis die Wohnung voller Flöhe ist.

Das Wichtigste an der Behandlung ist, dass sie in 3-4 Wochen wiederholt wird, denn dann sind Jungflöhe und Eier ausgewachsen. Nur die ausgewachsenen Flöhe werden von Mitteln erreicht. Die meisten denken, dass sie keine Flöhe mehr sehen, und verzichten dann auf dieses 2. Mal, wundern sich dann, dass sie erneuten Befall haben.

Den beiden Mäusen solltest Du dazu parallel zumindest so lange Anti-Flohmittel geben, bis Du sie los bist. Meine beiden Miezen hatten jetzt nach über 10 Jahren zum ersten Mal Flöhe, die mir wohl eine Nachbarin eingeschleppt hat, als sie meine Katzen gefüttert hat. Ich hatte gar keinen Verdacht, bis meine Rosi einen kahlen Hals bekam. Du selbst kannst Flöhe auch von draußen mit hineinbringen. Und, noch etwas, wenn Du mit die Katzen mit dem Auto transportiert hast, könnten da auch Flöhe sein. Dagegen kannst Du ARDAP-Spray kaufen, das ist das Einzige, was man noch empfehlen kann. KEINESFALLS FÜR DIE KATZEN VERWENDEN.

Viel Erfolg! Und, das habe ich vergessen: SElbstverständlich wird Dein Kater auch Flöhe bekommen, selbst, wenn Du die beiden trennen würdest. Flöhe kommen durch alle Ritzen. Der Kater muss also auch behandelt werden.

...zur Antwort

Angerissene Außenbänder R Sprunggelenk-Haben Ärzte gut gehandelt? Eure Meinung/Tipps+Ratschläge sind willkommen(13/weiblich)-Hätte es verhindert werden können ?

Ich habe mir mitte Februar von einem Arzt(KH) bestetigen lassen, dass mein R Fuß verstaucht sei.(Ich hatte eine Woche zuvor einen leicht blauen und dicken, schmerzenden Fuß) Ich bekam erstmals nichts außer einer 2 Wöchigen Sportbefreiung. Auf Nachfrage bekam ich dann zur Stütze eine MalleoTrain Bandage. Es war alles auf dem Weg der Besserung bis Anfang März.

Ich hatte ein Volleyballturnier und war grad in der Luft um einen Ball übers Netz zu spielen als ein Gegnerischer Ball unters Netz durgerollt worden ist, ich unglücklich drauf landete und zu Boden fiel. Die Helfer befolgten sofort die PECH Regel. Ich hatte wieder stärkere Schmerzen und einen blauen+dicken Fuß. Meine Mutter ging darauhin mit einem Termin erneut zum Arzt im KH. Diesmal war es ein anderer, welcher meinen Fuß kurz durchsuchte und feststellte, dass nichts dabei sei und gab mir wieder ´nur´ eine 2 Wöchige Sportbefreiung. Nach den schmerzhaften Wochen machte ich wieder vorsichtig beim Sport mit, da ich damit rechnete, dass der Arzt das richtige tat.

Ich bekam noch einen Kontrolltermin von dem Arzt im April, bei welchem ich immer noch über Schmerzen klagte. Dann bekam ich einen MRT Besuch am 30.05.17 und einen weiteren Kontrolltermin am 08.06.17. Die Ärzte vom MRT genauso wie der Arzt des KH erklärten mir, dass sie nichts auf den Bildern entdecken konnten. Ich erzählte dem Arzt des KH, dass mir die Bandage nicht reicht und ich immer noch schmerzen habe. Deshalb verschrieb er mir eine Aircast Schiene, eine Krankengymnastik und eine Sportbefreiung für den gesamten Juni, jedoch solle die Schiene nach 3 Wochen wiedeer weg.

Als ich am 09.06.17 bei der Krankengymnastik war, erzählte ich der Dame meine ganze Geschichte und sie meinte, dass der Arzt falsch handelte und ich die Schiene aufjedenfall länger tragen solle.

Jetzt bin ich mir unsicher wer Recht hat, ob der der Arzt gut gehandelt hat und ob ich nicht auch mit Krücken laufen sollte.

Was sagt ihr dazu? Schon im voraus Danke ;)

...zur Frage

Klar hätte man so etwas verhindern können. Dann nämlich, wenn Du anstatt zu einem Sportturnier zuerst zum Arzt gegangen wärst und ihn gefragt hättest, ob Du schon wieder Leistungssport machen darfst.Insofern hat nicht der Arzt falsch gehandelt sondern DU.

Verstauchungen, Bänderdehnungen und Prellungen können sehr lange dauern. Man stellt aber ungern das betroffene Gelenk für Monate ruhig, weil sich sonst die Muskulatur zurückbilden, die Sehnen verkürzen und die Beweglichkeit schlechter werden kann.

Du solltest das tun, was der Arzt Dir sagt, denn Deine Physiodame hat sicher weder ein MRT-Bild von einen Befund gesehen. Mir ist auch unverständlich, dass Du hier fragst, denn niemand kann Dir unbesehen einen Rat geben. zu 99 % sitzen hier Laien, die nur von sich berichten können, und das muss für Dich nicht zutreffen.

Bevor Du also wieder falsch handelst, frag doch bitte Deinen Arzt, um ganz sicher zu gehen. Vielleicht müssen auch noch weitere Untersuchungen gemacht werden, bevor Du wieder Sport machen kannst.

...zur Antwort

Esel sind wie Katzen. Äußerst liebenswert, freundlich, und intelligent, möchten aber immer erst überzeugt werden.

Pferde sind dagegen wie Hunde, fast immer folgsam.

Dein Vater benutzt ein Sprichwort, mehr nicht. Ebenso wie das "dumme Schwein", das hier schon angeführt wurde, Schweine sind äußerst intelligent.

...zur Antwort

Liest Du die Antworten nicht oder weshalb stellst Du die Frage erneut?

...zur Antwort

Das kommt sehr häufig vor, und Du kannst nur warten, bis es von allein abheilt.

Ich bin sowieso nicht der Pflasterfan, sondern nehme eher einen leichten, nicht zu fest gewickelten Mullverband. Auf diese Stelle kannst Du Penaten-Creme oder weiche Zinksalbe aus der Apotheke,die man dort selbst anmischt. Fertige Zinksalbe aus der Tube ist nicht so besonders gut. Das nimmt den Juckreiz und sorgt für die Heilung. Möglichst keine Abdeckung draufmachen. 

...zur Antwort

Das ist eine kleine Aphte. Schau mal im Medizinschrank nach, ob da eine Herpes-Salbe ist. Dann trägst Du mit einem Wattestäbchen ein bisschen davon auf diese Läsion. Das nimmt den Schmerz innerhalb von Minuten weg und heilt auch ab, meistens nach 24-36 Stunden.

Man kann sich in der Apotheke auch eine 2%ige Lösung Methylviolett anfertigen lassen und das auch so auftupfen. Das färbt zwar sehr stark, Du mußt also vorsichtig sein, hat aber den gleichen Effekt.

Wichtig ist, dass Du Dir noch häufiger die Hände wäscht, niemals diese Bläschen mit dem Finger berührst, und Handtücher möglichst umgehend so heiss wie es geht wäscht. Das ist im übrigen auch der beste Tipp bei Lippenherpes.

...zur Antwort

Das ist sicher noch geronnenes Blut vom Bluterguss und sollte in einigen Wochen verschwunden sein. Im Gewebe dauert es immer länger, bis sich so etwas auflöst.

Solltest Du allerdings Schmerzen bekommen oder die Umgebung des Knotens heiss und rot werden, musst Du zum Arzt. Du kannst in der Apotheke Hepathrombin oder Thrombocutan-Salbe/Gel  kaufen und auf die Stelle streichen. Das hilft, das Knötchen abzubauen.

...zur Antwort

Und welche Diagnose hat Dein Arzt gestellt? Hat er etwas einrenken können?

Natürlich kannst Du das auch vorne auftragen, viel helfen wird es aber nicht.

...zur Antwort

Wichtig ist, dass Du niemals mit den Fingern dort anfaßt.

Wenn es sich um eine Aphte handelt, kannst Du mit einem Wattestäbchen Zovirax auftupfen, am besten ist das Original in der blauen Tube, zumindest bei mir. Oder Du besorgst Dir in der Apotheke eine 2&ige Lösung Methylviolett (das wird in der Apotheke angemischt). Du brauchst nur eine kleine Menge, 10 ml, weil das Mittel sehr ergiebig ist und lange hält. Auch dieses Medikament NUR mit einem Wattestänbchen auftragen. Das Zeug färbt wie die Holle und hinterläßt Flecken, deshalb bei der Kleidung und dem Waschbecken vorsichtig sein.

In beiden Fällen sind die Schmerzen innerhalb von wenigen Minuten weg, verschwunden sind Aphten dann etwa nach 2 Tagen. Hält es länger an, solltest Du zum Zahnarzt gehen und nachsehen lassen. 

...zur Antwort

Trockenfutter ist nicht gut für Katzen. Sie trinken nie genug und durch das TroFu wird das noch gefördert. Wie immer und überall gehen die Meinungen auseinander, die Futterfrage ist schon fast ein Gebetbuch. Ich gestehe, dass ich selbst jahrelang, auch in meinem Tierheim, meinen Tieren in erster Linie Trockenfutter gegeben habe, einzig und allein deshalb, weil Nassfutter gerade im Sommer sehr schnell verdirbt und anfängt, stark zu riechen. Im Tierheim ist das besonders unangenehm. Zwar habe ich auch immer Nassfutter gegeben, aber eben doch mehr Trockenfutter. Trotzdem habe ich nur ein einziges Mal einen Kater gehabt, der Nierenprobleme hatte, und der ist mindestens 19 geworden, hat auch nicht im Tierheim sondern bei mir gelebt.

Nassfutter ist eben einfach wichtiger für die zusätzliche Wasseraufnahme. Seit 2 Jahren bin ich mit meinen letzten beiden Katzen allein und füttere sehr gutes, hochwertiges Nassfutter, das mindestens 70/80 % Fleischanteil enthält, also nicht so einen Müll wie Kitekat, Whiskas, Sheba oder gar Felix. Meine Katzen haben immer noch Trockenfutter auf einem Tellerchen stehen, aber wenn ich da heute 2 Hände voll TroFu drauflege, dann schütte ich in 4 Wochen mindestens die Hälfte weg. Meine beiden mögen zwar die trockenen Leckerlis, bevorzugen aber das Nassfutter. Beide sind mindestens 13 und 14 Jahre alt, putzgesund und munter.

Bedenke, dass Du mit der Übernahme der Tiere möglichst das Beste für Deine Miezen erreichen willst. Vieles ist Erfahrungssache, deshalb mußt Du ausprobieren, was sie am liebsten mögen. Die genannten Futtermarken enthalten alle sehr viel Zucker und Getreide, Katzen sind aber Fleischfresser. 

Viel Glück mit den beiden.

...zur Antwort

Das muss nicht unbedingt am Alter liegen. In den meisten Fällen sind die Zähne schuld daran,

Zahnstein ist gerade bei älteren Katzen fast immer vorhanden, ein loser Zahn, ein Herpes-Bläschen im Mäulchen, auch das sind Ursachen für die von Dir beschriebenen Dinge. Ich rate Dir, den alten Herrn beim Tierarzt vorzustellen und danach schauen zu lassen.

Von Ölgaben, gerade bei Katzen, halte ich persönlich gar nichts. Die meisten Tiere reagieren mit Durchfall darauf. Das Kerlchen kann sich dann nicht mehr putzen und wird durch den Flüssigkeitsverlust noch zusätzlich geschwächt.

...zur Antwort

Flohbefall ist ein ziemliches Kapitel. Wundermittel gibt es leider nicht, und Du wirst schon 1-2 Tage brauchen, um zumindest die erwachsenen Flöhe abzutöten. Sämtliche Mittel wirken auch nur auf ausgewachsene Parasiten, nicht aber auf Eier und Jungflöhe. Die Mittel machen unfruchtbar, aber die nachgeschlüpften Mitbewohner müssen nochmals abgetötet werden.

Da Flohe auch liebend gern hinter Fußleisten, in Kleiderschränken und Betten ihre Tage verbringen, muss die komplette Umgebung "vergast" werden. Dazu hast Du den/die Fogger bekommen. Hast Du sie nach Anweisung und in ausreichender Menge aufgestellt? Das Allerwichtigste aber ist, dass Du diese Fogger-Behandlung nach 3-4 Wochen wiederholst, damit Du die am Anfang erwähnten nachgeschlüpften Flöhe erreichst. Nur so wirst Du sie alle los.

Und dann solltest Du die Katzen regelmäßig behandeln, wenn sie nach draußen gehen, aber Du selbst kannst auch von draußen Flöhe mitbringen. Vergiss nicht, Dein Auto abzusprühen, damit auch da evtl. Flöhe sich nicht vermehren, das hatte ich nämlich auch schon einmal. Dazu kannst Du am besten das ARDAP-Spray nehmen, das man in Bau-und Raiffeisenmärkten bekommt. Das ist das Einzige, das ich empfehlen kann. Der Rest im freien Handel ist schlecht.

Gegen die offenen Stellen bei den Katzen kann man verschiedene Salben benutzen. Entweder Betaisodona, Fucidine oder in der Apotheke angerührte weiche Zinksalbe, Penaten-Creme geht auch. Immer nur hauchdünn auftragen und möglichst nur an den Stellen, wo die Katzen es nicht ablecken können. Zinksalbe ist da am unbedenklichsten. Achte nur darauf, dass die Wunden auch wirklich gut abheilen. Katzenhaut schließt sich sehr schnell und Bakterien, die dann unter der Haut verbleiben, können ziemlichen Schaden anrichten. Im Zweifel solltest Du immer zum Tierarzt gehen und nicht lange warten.

Die Miezen kratzen sich jetzt besonders, weil die Flöhe durch das Gift länger an bestimmten Körperstellen verbleiben. Sie sind nicht mehr so flink. Es gibt Katzen, die sind bei Flohbefall so verzweifelt, dass sie sich noch nicht mal mehr putzen und kratzen. Die geben einfach auf. Wenn Du sie unterstützen willst, kämmst Du sie häufig. Haare und Flohkot oder auch das Kleinviehzeug wirfst Du am besten in ein mit Wasser gefülltes Glas, dann können sie nicht mehr wegspringen. Viel Erfolg.

...zur Antwort