Freund ist Verschwörungstheoretiker und übertreibt total?

19 Antworten

Er ist kein Verschwörungstheoretiker. Das ist er nur dann, wenn er selbst Theorien verfasst. Was du beschreibst ist lediglich ein Anhänger solcher Theorien bzw. der Theoretiker. 

Was er mit der Luft meint sind die sogenannten Chemtrails, an denen mittlerweile immer mehr glauben. Die ersten Theorien entstanden in den 90er Jahren und es ist durchaus wahrscheinlich, dass Geheimdienste der USA daran forsch(t)en.

Krebserregend ist tatsächlich fast alles, was man sich im Supermarkt kauft. Doch das nicht aus den Gründen, die dein Freund nennt, sondern aus den Gründen das alleine schon Plastik und Aluminium Verpackungen krebserregend sind. Und das Fertiggerichte o.Ä. krebserregende Substanzen beinhalten ... ich glaube darüber muss man hier nicht schreiben (selbst zu viel Fleisch kann schaden, wie du sicher weißt). Aber das verheimlich doch keiner ... dementsprechend ist es de facto keine Verschwörungstheorie (so wie du es beschrieben hast). 

Und verarscht werden wir auch, das sollte eigentlich jeder normale Mensch sehen können ... aber können leider die wenigsten. Das ganze fängt bei Wahlversprechen an und endet bei der NSA-Affäre. Und mal eine Info: Vor dem NSA Skandal klebten sich auch schon viele die Webcams an Laptops ab und hatten Angst, von Regierungen beobachtet zu werden. Es gab auch Romane die solche Themen behandelten. Solche Menschen wurden als verrückt abgestempelt. Edward Snowden aber hat einen Ehrendienst ausgetragen und somit die Wahrheit aufgedeckt. 

Aber ich weiß ja nicht was du mit "Verschwörungstheorien" meinst. Es gibt durchaus realistische (z.B. das die US-Regierung den 11. September selbst plante), als auch sehr unrealistische und eigentlich nur noch dumme (z.B. das die Erde ein intergalaktisches Gefängnis für unterschiedlichste Rassen der Menschheit ist .... es gibt wirklich welche die daran glauben...). Die erste Theorie als Schwachsinn abzustempeln wäre blauäugig, die zweite Theorie ernst zu nehmen wäre dumm. 

Aber was mal ganz dumm von deinem Freund ist:

Lästert über RTL-Zuschauer (über die man übrigens wirklich lästern kann..) aber schaut sich Youtube Videos als Medium an?? Dann ist RTL aber allemal zuverlässiger! Und ich hoffe mal, dass das mit dem "Flache Erde" nur Ironie war ... denn es gibt wirklich Leute die sowas glauben. Ganz speziell um da mal auf Dr. Axel Stoll zu verweisen. Wenn dein Freund sich sowas anschaut ... versuch ihn da entweder von weg zubekommen, ertrage es oder distanziere dich von ihm. Ich würde dir empfehlen, dass du dafür sorgst das er dann aufhört damit ... das schadet nämlich auch ihm in seinem Leben (also es könnte schaden).

 

Darf ich mal symbolisch hinterfragen für wie intelligent du dich hälst?

Wieso unterstellst du ihm Verschwörungstheoretiker zu sein, wenn er irgendwelchen Kram erzählt, irgendwelche Ansichten hat, die sich von deinen unterscheiden?

Glaubst du und die große Masse im Besitz der absoluten Wahrheiten zu sein, und Er und ähnliche wie Er nicht? Und meinst du, du dürftest Ihn pauschal verurteilen, weil er nicht so tickt wie du, oder Andere es erwarten?

Was übst du da gerade für eine Art Selbstjustiz aus, und meinst du, du dürftest dir das leisten weil er dich auf irgendeine Art beleidigt?

Warum regt dich ein Sack auf, der in China umfällt? Warum musst du dich über dumme Worte von irgendwem beleidigt fühlen? Weil du deine Ohren nicht auf Durchzug stellen kannst, oder nicht egal sein kann, welchen Käse irgendwer labert?

Übernehme zuerst mal Verantwortung für dich selbst, für deine Reaktionsmuster und lerne, wichtiges von unwichtigem zu trennen.

Muss ich auf Beleidigungen so reagieren wie es jemand beabsichtigt? Nö.
Warum Du? Muss ich auf alles Geschwätz, alle Infos reagieren, die so auf der Welt in Umlauf sind? Nochmal Nö, warum du?

Lass doch einfach all sein Gelaber ins Leere laufen! Spätestens wenn Er kapiert, du reagierst nicht darauf, macht es für ihn keinen Sinn mehr, dich damit zu belästigen, beschäftigen. Muss man nur kapiert haben und ne Zeit lang konsequent durch ziehen, dann erledigt sich das fast wie von selbst.


Hey :)

Ouh... jap, ich kenn's nur zu gut was du meinst^^ 

Mein Bruder ist bekennender Verschwörungstheorethiker.. hatte neulich während 'ner rund Zweistündigen Autofahrt mit ihm mal wieder das Vergnügen seinen dahingehenden Ausführungen zu lauschen ;)

Er interessiert sich allgemein sehr für Übersinnliches, Weltraumtechnik, Forschung & ist vor allem für Verschwörungstheorien weltraumbezogener oder politischer Art sehr offen (erste Mondlandung im Studio usw., alles was die Amis betrifft). Auch dieses "RTL ZUschauer" Gerede kenne ich von meinem Bruder echt nur zu gut^^ wir können uns die Hände reichen ;)

Ich habe meinen Weg gefunden, damit umzugehen indem ich das nicht so Ernstnehme und ihn einfach "babbeln lasse" --------> gehe einfach nicht auf das Gerede deines Freundes ein und lasse ihn reden. Er wird sich von selbst am Riemen reißen bzw. merken, dass er dir damit nicht imponieren kann bzw. du dieses Hobby nciht teilst!

Oder sage ihm einfach, dass du das nicht hören willst & du dich dafür nicht begeisterst. Manchmal muss Ehrlichkeit dieser Art einfach sein!

Alles Gute :)

Was möchtest Du wissen?