Ich würde Steinmeier persönliche Fragen zu Seehofer, Merkel, Scheuer, Dobrindt, Nahles, der Partei Die Linke und zur AfD stellen und keine befriedigende Antwort erhalten, weil ein Bundespräsident neutral und überparteilich zu sein hat, was ich auch vom Amt eines Bundespräsidenten erwarte.

Ich müsste wohl auf Themen wie Kunst, Musik und Literatur ausweichen, Themen bei denen ein Bundespräsident eine eigene Meinung haben darf.

...zur Antwort

Putin steckt wohl kaum hinter all den Verschwörungstheorien, die in der Truther- und Reichsdeppenszene in Deutschland kursieren.

Aber wenn man sich anschaut, wen die deutschsprachigen Propagandasender des Kreml so alles als "Experte" oder "Gesprächspartner" zu Wort kommen lassen, unter anderem, die halbe Autorentruppe vom rechtsesoterischen KOPP-Verlag oder den geistig umnachteten Martin Lejeune, dann kann man zu Schluß kommen, dass die Propagandamaschine Putins solchen Leuten eine Plattform bietet, damit diese ihre Wahnwichteleien unters Volk streuen können.

...zur Antwort

Wenn Du es richtig anstellst, dann geht das. Siehe Venezuela.

...zur Antwort

If you can't beat them - join them! Nicht jammern - mitmischen. Geh in den Supermarkt und kaufe eine Packung TicTac für 60 Cent, geh ins NanuNa, such Dir ein Pillendöschen für 1.99 aus und verkaufe das Ganze als Globuli für 100 Euro.

Mehr Gewinn verspricht der Baumarkt. Vier Kupferrohre, bunte Steine und eine Packung Kunstharz lassen, richtig zusammengebaut, einen 3000 Euro-Orgonit entstehen.

...zur Antwort

Genau, und weil die Ausländer alle so stolz auf ihre Heimat sind, haben sie nichts Besseres zu tun, als hier gut und gerne zu leben. Vom Nationalstolz kann sich niemand etwas kaufen, vom Geld, das Spanier, Portugiesen, Ukrainer, Italiener, Griechen und Türken hier verdienen, schon. Die kommen nämlich nicht hierher, weil das Wetter so schön ist, sondern weil dieses Land Rechtssicherheit, Freiheit und ein auskömmliches Leben zu bieten hat.

Nationalstolz ist was für Loser, die sonst nichts vorzuweisen haben.

...zur Antwort

Wie funktioniert Fluorid?

Wir wirkt Fluorid? 

Ich dachte immer es geht um die lokale Fluoridanwendung beim Zähneputzen weil auch gesagt wird, man soll Zahnpasta nur ausspucken soll den Mund aber nicht mit Wasser ausspülen. Was hat dann aber beispielsweise die Fluoridierung des Trinkwassers in USA oder Australien für einen Sinn?

Und wenn es nur um die Aufnahme von Fluorid geht wie bei Mineralien oder so - warum soll es dann in Zahnpasta so wichtig sein?

Oder wo ist mein Denkfehler. Und noch eine Frage

Mein Bruder ist bald 12 und hat teilweise weiße Flecken auf den Zähnen. Nicht wirklich stark ausgeprägt aber bei richtigem Licht sichtbar.

Sieht für mich nach sowas aus. https://de.wikipedia.org/wiki/Zahnfluorose

"entsteht durch zu hohe Fluoridzufuhr während der ontogenetischen Entwicklung der Zähne." 

Er benutzt mittlerweile glaube ich regelmäßig "normale" Zahnpasta mit 1400ppm Fluorid. Auf seiner steht aber 6 - 12 Jahre mit gleichen Fluoridgehalt LOL. Kann das während der Zahnentwicklung schon zu viel sein? Oder ist die Entwickung des Zahnschmelz mit 12 noch garnicht abgeschlossen und das hängt damit zusammen.

Haha das gute Thema Fluorid. Da Fluorid auch Atemwege und so reizt wollte ich einfach wissen wie wichtig das ist und ob es wirkliche Alternativen gibt? Bei der Rückwärtssuche stellt sich ja irgendwie relativ schnell raus dass die Zahnpasta garnicht so wichtig ist wie es oft deklariert wird. Aber Fluorid wird ja beim Thema Karies schon seine Daseinsberechtigung haben oder? illuminati confirmed

Hier steht zum Beispiel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fluoride

"[...] ist Fluorid kein essentieller Nährstoff, da es weder Wachstumsprozessen noch der Zahnentwicklung dient und Zeichen eines Fluoridmangels nicht identifiziert werden konnten. Die Autoren weisen darauf hin, dass sowohl topisch als auch systemisch verabreichtes F− die Kariesprophylaxe und Mundhygiene unterstützen kann, indem es durch Einbau in den Zahnschmelz und das Zahnbein die Säureempfindlichkeit erniedrigt, die Stabilität der Hartsubstanz fördert und den mikrobiellen Stoffwechsel unter Flusssäurebildung hemmt."

Der Prozess der De- und Remineralisation kommt mehrmals am Tag in vivo vor. [...] Die entscheidende Rolle spielt die Speichelproduktion. Der Speichel wird als eine von Calcium- und Phosphationen übersättigte Lösung betrachtet. Diese Übersättigung ermöglicht das Repräzipitieren von Calcium- und Phosphationen aus dem Speichel in die Oberflächenschicht, wodurch kariöse Initialläsionen repariert werden können. Die Anwesenheit von Fluorid kann die Remineralisation in vitro fördern."

als nerd klingt das irgendwie so als werden die zähne durch die "unterstützung" von Fluorid der sich beim Remineralisierungsprozess im Zahnschmelz einbettet oder einfach der schutzschicht irgendwann von Fluorid abhängig xd

Was ist los mit Fluorid amk? Lasst meine Familie aus dem Spiel ihr Psychopathen

...zur Frage

Du machst Dir Sorgen um das Fluorid in der Zahnpasta? Das ist ein Thema für Wahnwichtel. Viel schädlicher sind die Anteile von Mikroplastik, mit denen Du Dich schleichend vergiftest.

...zur Antwort

Kanada wird wohl dem Migrationspakt zustimmen. Ausserdem, was wollt Ihr in Kanada, da leben doch nur Ausländer, das Staatsoberhaupt ist eine greise Dame aus London und eine soziale Hängematte existiert dort auch nicht.

...zur Antwort

Ich tippe mal darauf, dass die meisten Judenhasser Minderwertigkeitskomplexe haben. Die kennen ja keinen Juden persönlich, sondern bekommen in ihrer Filterblase nur mit, dass alle Juden im Finanzwesen steinreich sind, dass sich überproportional viele erfolgreiche jüdische Regisseure und Schauspieler in Hollywood tummeln und dass das kleine Israel jahrzehntelang den arabischen Nahen Osten in Schach hielt.

Dass in ein Gebiet mit analphabetischen Nomaden seit Anfang des 20 Jahrhunderts hochqualifizierte und gebildete Mittel- und Osteuropäer strömten, wird da gerne ausser Acht gelassen.

...zur Antwort

Das haben die drei Alliierten in Casablanca, Teheran und Jalta ausgeknobelt. Ende April 1945 hat zunächst die Sowjetunion ganz Berlin besetzt, am 4. Juli zogen dann die USA und Großbritannien in die für sie vorgesehenen Sektoren ein, kurze Zeit später auch die Franzosen.

...zur Antwort

Sinnlos, nutzlos, nicht durchführbar, gefährlich für China selbst.

Wo willst Du z.B. in einen Huawei-Kühlschrank so etwas einbauen, das eine Kamera, ein Mkrophon und einen Internet-Zugang hat, in dem sich solch ein Gerät unbemerkt einloggen kann?

Und selbst wenn, die Gefahr, erwischt zu werden, beträgt ca. 100% und dann bleiben die Chinesen auf ihrer Ware sitzen.

...zur Antwort

Der Schaden, der durch den Einsturz des Kölner Archivs entstanden ist, beträgt ca. 1.3 MRD Euro. Welches Stück Papier könnte so wertvoll sein?

Hier eine dämliche Verschwörungshypothese von mir: Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar ist nur abgebrannt, weil ein Archivar auf Dokumente gestossen ist, dass Goethe seine Christiane mit einem gewissen Friedrich betrogen hat.

...zur Antwort

Als die Industrialisierung in England um 1750 begann, waren die deutschen Länder Agrarstaaten.

Die Voraussetzungen für die Industrialisierung eines Landes in Zeiten des modernen Zeitalters sehe ich in einer leistungsfähigen Verwaltung, schnellen Zugriff auf Kohle und Eisen und einer passablen Infrastruktur. Diese waren Anfang des 19. Jahrhunderts lediglich in England und Frankreich vorhanden.

In Deutschland begann just die Industrialisierung, als Preussen nach der politischen Neuordnung 1815 diese Voraussetzungen erhalten hatte bzw. geschaffen hatte.

...zur Antwort

Weil der besiegten Seite nichts anderes übrigbleibt, als diesen Frieden zu akzeptieren. In der jüngeren mitteleuropäischen Geschichte war das 1871 der Fall, als Frankreich gegen Preussen und seine Verbündeten eine krachende Niederlage kassierte, ebenso wie 1918, als Deutschland den Versailler Vertrag unterschreiben musste. Da Frankreich 1871 und Deutschland 1919 etwas zu verlieren hatten, nämlich die Souveränität, haben beide Länder den für sie eigentlich unanehmbaren Friedensvertrag unterzeichnet.

Die Unterzeichnung der Kapitulationsurkunden am 8. und 9. Mai 1945 passt nicht in diese Kategorie, weil die Reichsregierung Dönitz keine Befehlsgewalt über das Deutsche Reich mehr hatte, allenfalls über ein paar Quadratkilometer Gebiet in Schleswig-Holstein.

...zur Antwort

Ich liebe Frankreich, allerdings hat mir Paris nie was gegeben.

Wenn ich in Paris wäre, würde endlich mal den Louvre besuchen, dann noch einmal Montmatre, die Quais und nachsehen, was sich im Centre Pompidou nach knapp 40 Jahren getan hat.

Ich bevorzuge die Provence, die Normandie und die Bretagne.

...zur Antwort

Beste Freundin ist extrem unsympathisch und arrogant wenn sie besoffen ist?

Hey, ich W16 bin gestern mal wieder seit langem ausgegangen. Ich ging mit 2 Freundinnen, eine davon ist meine "Beste Freundin" und mit 3 Kumpels. Wegen einer Allergie darf ich nur sehr wenig Alkohol trinken.

Normalerweise wird meine Freundin dann arrogant, wenn wir streiten. Dann haben alle immer mehr getrunken, am Anfang lachte meine Beste Freundin immer, als ich z.B. einen Insider über uns erzählt habe oder etwas Lustiges gesagt habe.

Als man dann merkte, dass sie einen Rausch hatte, wurde sie plötzlich nur zu mir extrem arrogant und unsympathisch. Alles was ich sagte schaute sie mich immer so komisch arrogant an, sagte was ich für einen Sch#i** immer rede, aber so richtig unsympathisch, obwohl wir immer über solche Themen reden und extrem lachen müssen.

Nach ca. 20 Minuten, als sie mich immer so komisch angemacht hatte, ist meine Lust auf ausgehen total verschwunden und ich wollte einfach nur noch nach Hause, aber ich konnte nicht, da mein Bus erst in 2 Stunden fuhr. Ich habe sie dann gar nicht mehr angesehen, da ich mich verarscht gefühlt habe. Sie ist dann zu der anderen Freundin gesessen und hat nur noch mit ihr geredet. Später als wir in ein anders Lokal gingen, ging ich die ganze Zeit allein, da die Jungs redeten, und meine Freundinnen.

Als es ca. 1 Uhr war, sagte meine Freundinnen, dass sie nun gehen wollen (Sie muss nur 10 Minuten nach Hause gehen). Da mein Bus aber erst um 2 Uhr für, hätte ich dann allein 1 Stunde am Bahnhof warten müssen. In unserer Freundschaft ist es selbstverständlich, dass wir beispielsweiße in solchen Situationen immer zusammen warten. Sie hat nicht mal angeboten, mit mir zu warten. Dann sind sie einfach gegangen, aber dann haben 2 Kumpels dann doch netterweise mit mir gewartet.

Und ich Dummkopf habe diese Woche meine komplette Freizeit für sie geopfert, um ihr gratis Nachhilfe in Mathe zu geben. Und sie schreibt auch immer meine Hausübungen ab, und dann schafft sie es nicht mal mit mir zu warten. Vorallem, da ich auch extrem Angst habe, allein um solche Zeit auf einem Bahnhof zu warten. Reagiere ich über? Findet ihr, dass das normal ist? Danke

...zur Frage

Wenn Deine beste Freundin betrunken ist, zeigt sie ihr wahres Gesicht, denn wie heisst es so schön: "Kinder und Betrunkene sagen immer die Wahrheit"

...zur Antwort