Fressen Fische auch Algen(Guppys,neons ect.)?Und wie arg vermehren sich Platys?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ja, auch Guppys fressen Algen, wenn sie anderes Futter bekommen, natürlich nicht so intensiv.

Hast du für deinen Ancistrus denn jetzt auch weiches Holz im Aquarium? Er braucht das dringend, sonst stirbt er schnell.

Platys vermehren sich meiner persönlichen Erfahrung nach lange nicht so stark wie z.B. Guppys. Ansonsten beträgt auch deren Tragezeit ca. 4 Wochen, d.h. aber nicht, dass sie auch alle 4 Wochen Nachwuchs bekommen.

Gutes Gelingen

Daniela

habe ich seiddem er da ist, hatte ich sofort mit gekauft! :)

1
@LariUndNiki

prima, das freut mich sehr, dass du so verantwortungsvoll bist und für die Fische sorgst

2
@dsupper

Sobald ich vorhatte mir einen neuen Fisch zu kaufen habe ich mich ja auch immer beraten lassen in den Läden, und nochmals danke für deine Antworten! 

0

Ich hab schon gewöhnliche/braune Ancistrus in nur mit Steinen eingerichteten Tanganjika und Malawibecken Junge machen und gesund groß und alt werden sehen. Sie brauchen nicht unbedingt Holz. Was sie aber zweifellos brauchen ist ein gewisser Anteil pflanzlicher Kost, was durch Algen und pflanzliche Anteile im Fischfutter meist ausreichend gegeben ist.

Anders sieht es aus, wenn man echte blaue Ancistrius dolichopterus hat. Die werden aber fast nie angeboten. Normale Braune werden im Handel leider sehr oft falsch als Blaue deklariert. Etliche andere Harnischwelsarten brauchen zwingend holzfaserhaltiges Futter.

0
@eieiei2

Auch völlig "normale" Ancistrus brauchen die Zellulose für ihre Verdauung. Es ist immer möglich, Zierfische eine Zeitlang auch ohne die notwendigen Haltungsvoraussetzungen zu beachten, zu halten. Ja, sie werden sich u.U. sogar vermehren, denn die Arterhaltung ist neben der Nahrungsaufnahme mit der wichtigste Instinkt und wird daher auch stattfinden, wenn es irgend geht.

Aber ob die Fische damit so gesund und so lange leben wie sie es unter optimalen Verhältnissen könnten, darf bezweifelt werden. Und schließlich wollen wir Tiere pflegen - und nicht totpflegen.

0

Guppys und Platys sind sogar ziemlich eifrige Algenfresser. Es gibt in ihrer Größe keinen annähernd gleich effektiven Algenfresser. 

Neons fressen keine Algen.

Platys machen zwar ähnlich viele Junge wie Guppys, aber sie sind viel stärker kannibalisch veranlagt. Es überleben also nur relativ wenige bis zuer Geschlechtsreife. Wenn das Becken nicht dicht zugewachsen ist, überlebt oft unter 10% des Platy-Nachwuchses bis zur Geschlechtsreife. Mit zunehmender Besatzdichte wird die Überlebensrate der Neugeborenen schlechter, weil es einfach mehr Fressfeinde gibt.

Die Tragzeit von Platys beträgt in etwa 24 Tage wobei sie bis zu 80 Jungtiere gebären können.

Platy's und Guppy's sind Allesfresser und fressen somit auch Algen.

Dein Antennenwels möchte außer Algen und Holz noch zusätzliche Pflanzliche Kost wie überbrühtes Gemüse (aber ich glaube das Thema hatten wir schon)

LG,

Logan

Was möchtest Du wissen?