Felix gutes Katzenfutter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf gar keinen Fall.
Bitte lese dir vor dem Kauf immer hinten die Inhaltsangaben durch, achte auf den Fleischanteil ( er darf nicht unter 50% liegen ) das ist sehr wichtig! Futter mit mehr Fleisch muss nicht teuer sein! Einfach mal gewisse Marken durchchecken und man sieht schnell dass nicht nur das teure Futter hochwertig ist. Natürlich wehre es am besten nur Bio Produkte zu kaufen.
Von Schwein würde ich abraten, weil das sehr gefährlich für eine Katze werden kann. Dass Schwein hat Bakterien was einer Katze sehr hohen Schaden zufügen könnte! Rind, Lamm und Hirsch kann die Katze nicht so gut verdauen aber Geflügel, Huhn, Ente und co sind sehr zu empfählen.

Eine Katze braucht Vitamine auf das muss man auch achten aber normalerweise sollte es in jedem Futter drinnen sein. Bitte kein Trockenfutter, wenn es aber doch verfüttert wird, dann bitte nur von Wildcat oder Wilderness ( bitte auch nicht unter 50% Fleischanteil ). Sehr drauf achten das kein Getreide und so Schrot drinnen ist!

Trockenfutter ist sehr schlecht für eine Katze, es trocknet sie sehr aus und da Katzen von Natur aus nicht sehr viel trinken ist es sehr unnötig auch noch Trockenfutter zu verfüttern! Die Nieren könnten dadurch kaputt gehen, also besser darauf verzichten und nur ganz selten mit Trockenfutter füttern.

Kennst du schon den Trinkbrunnen? Da Katzen sehr wenig Trinken gibt es einen speziellen Trinkbrunnen für Katzen, er regt das Bedürfnis Trinken bei der Katzen an. Sie lieben fliesendes Wasser! Dadurch Trinken sie mehr und das ist ein sehr großer Vorteil!

Also bitte achte darauf was du deiner Katze gibst! Wenn dir das Tier am Herzen liegt dann achtest du auch darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Himmel, NEIN!

Felix ist mitunter das schlimmste Futter, das man kaufen kann. Schau dir nur mal die Zutatenliste an:

Rind & Huhn: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (davon 4% Rind, 14% Huhn), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker.

Es ist nirgends erwähnt, wie viel Prozent Fleisch enthalten ist. Dann sind tierische Nebenprodukte drin, was ein höflicherer Ausdruck für Schlachtabfälle ist (Klauen, Federn, Knochen, Gedärme - auch mit Kot, Augen...). Also 4 % Müll vom Rind und 14% Müll vom Huhn. Fisch ohne Erklärung welche Sorte und welche Menge und wieder die Fischnebenerzeugnisse (Köpfe, Gräten, Haut...). Das SCHLIMMSTE: pflanzliche Nebenerzeugnisse (Kompost oder was?) ist ziemlich sicher verstecktes Getreide, was eine Katze gar nicht verdauen kann. Und Zucker, naja, dass der in der Miez nichts verloren hat, darüber braucht man nicht zu diskutieren... . 

Ein hochwertiges Katzenfutter ist auf jeden Fall nass (KEIN Trockenfutter) und muss MINDESTENS 60-80% Fleisch enthalten, das aber deklariert sein soll, dass man es zuordnen kann. Denn viele Katzen haben eine Futtermittelallergie, und wenn da steht "Fleisch" habe ich keine Ahnung, was da drin ist. Es muss das Herkunftstier und der Anteil Muskelfleisch, etc. angegeben sein, sowie der Antei pflanzliche Bestandteile (Kartoffel, Pastinake), der nicht über 5% liegen darf. Auf keinen Fall darf Getreide oder Zucker drin sein. Vergleiche Felix z.B. mit Feringa:

Rind & Geflügel mit Kartoffel und Katzenminze :
35 % bestehend aus Rinderherzen, Rindfleisch, Rinderleber, Rinderlunge, 35 % bestehend aus Geflügelherzen, Geflügelfleisch, Geflügelleber, Geflügelmägen, Geflügelhälsen, 26,9 % Brühe, 2 % Kartoffel, 1 % Mineralstoffe, 0,1 % Katzenminze

Merkst du den Unterschied? Und so, wie das untere soll dein Katzenfutter aussehen. Das ist nicht zwingend teurer (wenn dann nur unwesentlich), macht dafür aber viel mehr satt und du brauchst weniger UND die Katze wird nicht krank davon :o) .

Viel Spaß beim Dosen durchforsten (übrigens, alles, was mit Soße und Gelee zu tun hat, enthält Zucker).

Tipp: Bei zooplus.de kann man wunderbar die Zusammensetzungen sämtlicher Katzenfutter lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor kurzem gab es einen Test, da wurde Felix zum schlechtesten Katzenfutter gekürt. Alles, was Du für teures Geld im Supermarkt kaufen kannst, wie Whiskas, Sheba, Kitekat, Felix usw. enthält fast immer nur 4 % Fleischanteil, und der setzt sich auch noch aus so appetitlichen Dingen wie Füßen, Schnäbeln, Federn und ein paar Innereien zusammen. Dazu kommt noch jede Menge Müll wie Zucker und Getreide, Lockstoffe, manchmal sind auch dicke Schrauben und Knochen drin, wenn Du die Dosen aufmachst.

Katzen würden Mäuse kaufen, bei Whiskas ist nur die Reklame schön. Schau doch mal im Internet bei Zooroyal oder um Futterhaus nach einem guten, mindestens 50 % Fleischanteil habenden Naßfutter. Die sind nicht unbedingt teurer, aber in großen Handelsketten kannst Du besser vergleichen und Dir das Passende raussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
10.03.2016, 10:01

Katzen brauchen mindestens 90 % Fleischanteil - alles drunter ist es nicht wert gekauft zu werden.

Besser noch 100% Rohfleisch, dann weis man was man hat.

0
Kommentar von truefruitspink
10.03.2016, 17:42

Nein @friesenarr das stimmt so nicht. Katzen brauchen noch viel viel mehr als nur Fleisch und zwar Vitamine, Innereien und Flüssigkeit! Da kann man dann keine 90-100% verfüttern. Innereien sind sehr wichtig für die Katze genau so wie Knochen und alles andere. In der Natur ist die Katze ja auch nicht nur das Fleisch oder?

1

Ob das wirklich Katzenfutter ist weiss der Hersteller wohl selber nicht, weswegen das Futter nicht Tierversuchsfrei ist. Sowas sollte man nicht unterstützen, die packen da tierisch viel rein, was eine Katze nie freiwillig anrühren würde, um sicher zu gehen, das die nicht sofort sterben, testen die ihr Katzenfutter vorher. Katzen brauchen Fleisch und keine sterile Astronautenkost. Zudem da irgendwas drin sein muss, wie Lockstoffe und Geschmacksverstärker, Katzen die das bekommen fressen deutlich zuviel davon und das in einer Art die nicht mehr normal ist, kannte eine Oma die das gefüttert hat, ihre Katze brauchte davon 3 400g Dosen jeden Tag und wurd nicht satt. Nach einer Futter Umstellung frass er nur noch 1\\3. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein niemals kaufen ich habe das meinem Kater lange angefüttert aber dann habe ich erfahren was für einen Müll ich überhaupt meinem Tier gefüttert habe denn in dem Felix Katzenfutter sind keine Hochwertigen Stoffe drin und eine Katze braucht hochwertige Stoffe der Fleischgehalt muss mindestens bei 60% liegen und es darf in Katzenfutter kein Zucker oder Getreide sein kaufe lieber das Katzenfutter von Kaufland denn das hat stiftungwahren Testberichte Wertung Sehr gut und es ist Hochwertig das Futter hat die eigen Marke von Kaufland

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzenfutter ist nicht gleich Katzenfutter. Das Futter ist so gemacht, dass es für das Herrchen/Frauchen gut aussieht, denn er/sie ist der Käufer und nicht die Katze. 

Ich kaufe zb. Carney. Kostet etwas mehr, sieht nicht sehr apetitlich aus, hat dafür aber über 50 % Fleischanteil und andere wertvolle Vitamine.


Achte ein wenig auf Qualität wenn du nicht willst, das deine Katze Nierenprobleme kriegt.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezepussi
10.03.2016, 18:48

Carney lassen meine Tiger stehen.... ;-((

0

Nein. Ebenso wie Whiskas, Sheba, Kitekat und der ganze andere Kram von Masterfoods.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein überhaupt nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?