Fahrschule wechseln (anderes Bundesland)?

4 Antworten

bei uns gibt es sogenannte ferienfahrschulen.oft machen es welche in 2 bis 3 wochen vollzeit im verbund mit urlaub oder "problemkinder"die es anders nicht schaffen.die haben unterricht bis zur prüfung und dann kommt nur fahren und ebenso prüfung

Generell muss man die Fahrschule am Hauptwohnsitz machen .. es gibt auch Ausnahmen, wenn man eine gute Begründung hat. Frag bei der Führerscheinstelle nach, ob der Wechsel dorthin genehmigt wird.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich arbeite seit über 20 Jahren im Büro einer Fahrschule

Kann das als Grund gezählt werden?

0
@CS1997

Nein, denn bei dir im Landkreis wird es ja sicherlich noch andere Fahrschulen geben. Wie weit weg ist die neue Fahrschule? Kannst du nicht intern den Fahrlehrer wechseln?

2
@diePest

Nein kann ich nicht. Ich bin allgemein mit der Fahrschule nicht zufrieden. Die Fahrschule ist ca. 3 Stunden entfernt. Ich hätte jetzt die Zeit, da ich im November erst anfange zu studieren

0
@CS1997

Und du willst für jede Fahrstunde dorthin fahren? Über die Kosten bist du dir bewusst? Keine Fahrschule kann dir garantieren das du beim nächsten Mal bestehst. Such dir lieber eine in deinem Wohnort.

1

Man wird aber dadurch nicht plötzlich ein besserer/fähigerer Fahrschüler, nur weil man die Fahrschule wechselt! 😜😁😎

Die Fahrschule ist keine Klippschule mit Klassensprecher, Schulhof und Ferien.

Wenn Dir der Fahrlehrer sagt, daß Du es nicht schaffen wirst, dann beweis ihm gefälligst das Gegenteil. Schließlich bezahlst Du (oder wahrscheinlich Pappi und Mammi) dafür.

Glaube mir, dass ich sogar sage, dass ich es kann. Er gibt mir keinen Mut er sagt immer, dass ich es nicht kann... irgendwann nervt es. Ich bezahle für eine gute Betreuung bzw., um fahren zu lernen und nicht, um mich runter zu machen

1

Was möchtest Du wissen?