Erlebt Ihr Deutschenfeindlichkeit...?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich als Deutsch-Spanier erlebe natürlich des Öfteren mal Deutschfeindlichkeit. Damit man sich besser in meine Lage versetzen kann, hier ein Paar Informationen über mich die ausreichen sollten:

Ich wohne im Ruhrgebiet bei Bochum

Ich bin 19 Jahre alt

Ich sehe definitiv nicht wie ein Spanier aus, eher wie ein Naturdeutscher😂💀

Die meisten müssten wissen dass NRW, das Bundesland in Deutschland mit den meisten Einwohnern(13-14 Millionen) natürlich auch einen sehr hohen Ausländer Anteil Besitz. Dazu kommen noch die Flüchtlinge die die letzten 3-4 Jahre dazu gekommen sind. Des Öfteren erlebe ich wie der ein oder andere Ausländer (Meistens Südländisch, Richtung Naher Osten), Deutschaussehende Bürger grundlos als „Scheise Deutsche“ oder „Dumme deutsche H*rens0hn“ beleidigen und diese auch zu dritt bis viert auf diesen losgehen wenn dieser sich mit Worten wehren will, bspw „Wieso tut ihr das und was gibt euch das recht so über andere Zureden?“. Diese 3er -4er Gruppe droht diesem dann mit Schlägen wenn dieser sich nicht „Verpisst“.

Ich möchte mit diesem Beitrag nicht Urteilen, dass alle Ausländer so sind, dies ist natürlich eine begrenzte Gruppe die sich so verhält und möchte mit diesem Beitrag nicht darstellen dass dies Tag täglich passiert. Dies ist mir nur ÖFTERS aufgefallen aber selbst noch nicht passiert.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe das auch oft miterlebt, darum geht es ja. Und Ich wohne in einem ganz anderen Teil Deutschlands, die Gruppe die sich so benimmt ist immer dieselbe.

1

Mir ist so etwas noch nie passiert.

Weder hier in Deutschland noch die Male, in denen ich Urlaub im Ausland gemacht habe.

Grundsätzlich ist es so, dass ich im Leben noch nie benachteiligt wurde wegen meiner Hautfarbe oder meines Nachnamens.

Ich erlebe und habe bisher fast nur Abfällgikeiten von Arabern und Türken erlebt.

Meine Ex ist türkischstämmig und hat Wurzeln in Schwarzafrika. Sie hat nur Rassismus von Deutschen und Osteuropäern erlebt. Vielleicht hast Du ja ein Problem mit Menschen aus diesem Kulturbereich.

Nein Ich habe keine Probleme mit dem Kulturkreis gehabt. Ich habe zb. Polen als immer sehr freundlich erlebt, nur als Bsp. Wir haben da wohl unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich bin weder Muslima noch Türkischstämmig. Ich bin eine Schwarze Frau - das deine Ex Türkisch stämmig ist, spielt da eine Rolle.

1

Dies ist dann auch "nur" die Sicht einer "Betroffenen". Wie soll sie denn eine andere Erfahrung machen?

Um Diskrimierungen zu verhindern, muss ein Perspektivwechsel und ein Austausch zwischen diesen Gruppierungen stattfinden.

1

"Die Behandlung, die man sich gefallen läßt, hat man verdient"

Warum benehmen sich Außereuropäische, denen wir Schutz und Unterschlupf gewähren uns gegenüber so? Weil sie genau wissen, daß sie nur "Nazi" oder "Rassist" schreien müßen und schon kuschen Politiker einer bestimmten Coleur vor ihnen.

Antideutsche Stimmung erlebe ich aber nicht nur bei dieser Personengruppe, sondern auch bei unseren europäischen Nachbarn (besonders Niederländern und Belgiern). Da kann man aber wohl kaum von "rassistischer" Motivation ausgehen.

Da irrst Du dich. Ich lese hier auf Gutefrage, grade zum Thema Rassismus, wie Deutsche, Biodeutsche Rassismus in Öserreich erlebt haben. Ich habe erklärt das dies kein Rassismus wäre.. Nix zu machen. Das ist für manche auch Rassismus.

Ich finde das auch schlimm, das sich Flüchtlinge, so benehmen. Ich frage mich dann ob das überhaupt Flüchtlinge sind, wirkliche Flüchtlinge die vor Krieg geflohen sind, benehmen sich nicht so. Ich verstehe auch nicht warum so viele Nordafrikaner kamen weils dort einfach keinen Krieg oder sowas hat. Das sind ja Urlaubsgebiete.

0

Ich habe die Erfahrung gemacht das grad Menschen mit Migrationshintergrund (kann ich das so sagen) meist sehr höflich sind und mich viel besser behandeln als ein Deutscher.

Auch wenn ich selbst 'deutsch' aussehe, ist der Name auf meiner Arbeitskleidung alles andere als Deutsch und grade die Mitbürger, die sich für die 'richtigen echten' deutschen halten, handeln meist total arrogant und abweisend. Manchmal wird mir sogar, wenn ich an der Kasse arbeite, jegliche Schulbildung abgesprochen oder man geht davon aus das ich nicht gut deutsch spreche.

Soviel also zu DEINER Deutschfeindlichkeit

Ich bin nicht Deutschenfeindlich. Und Ich erlebe Deutschenfeindlichkeit, ausgeübt durch eine gewisse Gruppe in diesem Land. Wenn deine Erfahrungen anders sind ist das doch super!

0
@mirabellaxxoo

Ich lebe in einer normal Stadt in NRW mit ca 18.000 Einwohnern ... also alles andere als eine Großstadt

0
@Federnkleid

Willst Du damit sagen, in Kleinstädten gäbe es keine Deutschenfeindlichkeit?

0
@mirabellaxxoo

Diese Deutschenfeindlichkeit ist mir bis jetzt immer nur von anderen deutschen aufgefallen. Gerade die deutschen die glauben mehr zu besitzen, sind besonders schlimm und von oben herab.

Ich habe von Menschen 'anderer' Hautfarbe oder Religion noch keine Beleidigung oder Arroganz erfahren.

1

Was möchtest Du wissen?